Das Programm zur #vBIB20 ist online

Das Programm für die virtuelle Konferenz rund um Bibliotheken, Informationseinrichtungen und alle, die für sie arbeiten – #vBIB20 – ist nun online. Die Konferenz findet vom 26. bis zum 28. Mai statt und wird vom Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek Hannover als Alternative zum abgesagten Deutschen Bibliothekartag in Hannover veranstaltet.

Mit der #vBIB20 soll vor allem denjenigen Referentinnen und Referenten, die für den Bibliothekartag einen Vortrag eingereicht und womöglich schon vorbereitet hatten, die Möglichkeit eröffnet werden, diesen Vortrag auch zu halten. Darüber hinaus wurde das Programm aber auch für neue Beiträge geöffnet. Insgesamt gibt es über 100 Vorträge, die in drei parallelen Sessions stattfinden werden.

Ein großer inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf gesellschaftlich relevanten und auf rechtlichen Themen. Unter anderem sind aktuelle Beiträge zu Bibliotheks- und Urheberrecht von der dbv-Rechtskommission, das Forum E-Lizenzen für Öffentliche Bibliotheken mit Vertreterinnen und Vertretern des Börsenvereins und eine Diskussion rund um die Sonntagsöffnung in NRW vorgesehen. Spannend wird auch der tägliche „Wiki-Lunch“, dabei geht es um die kollaborative Erstellung von Wissensressourcen.

Einige bibliothekarische Studiengänge werden sich ebenfalls präsentieren. Zudem finden sich zahlreiche aktuelle Themen aus dem Kontext der Wissenschaftlichen Bibliotheken auf der #vBIB20, sei es zu  Open Educational Ressources, Open Access, Forschungsdatenmanagement oder Fachinformationdienste. Ein weiteres Highlight werden die Vorträge zu »KI als Aufgabe von Bibliotheken« sein, und nicht zuletzt wird auch die aktuelle Coronavirus-Situation aufgegriffen.

Die Veranstaltung ist bewusst niedrigschwellig angelegt. Sie ist für alle Interessierten offen und völlig kostenfrei. Es ist auch keine Installation eines Programms oder eine Registrierung notwendig. Die TIB unterstützt Interessierte zudem mit einem Technikcheck, ob der eigene PC die notwendigen Systemvoraussetzungen hat. Auf den Webseiten der #vbib20 gibt es eine FAQ, die speziell auf diese Fragen eingeht.

Achten Sie bitte auf aktuelle Meldungen auf der Startseite https://events.tib.eu/vbib20/ oder auf Twitter https://twitter.com/vbib20 oder Instagram https://www.instagram.com/vbib20/

red. / 18.5.20

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen