Fortbildungen Juni 2022

Bibliotheksentwicklung mit aktiven Nutzer*innen - ein offener, sicherer und niedrigschwelliger Ort durch Zusammenarbeit

Wann?

7. und 9. Juni
Uhrzeit: jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltungen,  ZBIW Köln

Interessant für

Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die im Benutzungsbereich tätig sind 

Inhalt

Bibliotheken bemühen sich, so weit wie möglich auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen einzugehen. Wie können diese Bemühungen gestaltet werden? Ein wichtiger Schritt ist die Beteiligung und aktive Teilnahme von Nutzer*innen am Entwicklungsprozess.

In der direkten Zusammenarbeit können die Ziele der Offenheit, der verlässlichen Betreuung und der einfachen Nutzbarkeit präziser beschrieben und wirkungsvoller verfolgt werden. Umfassende Kommunikation und gemeinsame Entwicklungsarbeit sind die wichtigsten Werkzeuge einer zeitgemäßen, inklusiven und aktivierenden Gestaltung der Bibliothek.

Themen:
- Strategien der Zusammenarbeit: Wie bilde ich mit den Nutzer*innen ein Entwicklungsteam?
- Gemeinsame Entwicklung von neuen Angeboten
- Kommunikation mit den Nutzer*innen
- Was machen wir, wenn die Kooperation nicht funktioniert?
- Auswertung der Ergebnisse

Referentin

Eeva Rantamo, Kulturprojekte – Inklusive Kulturarbeit 

Ausleihe mit Bibliotheca

Wann?

9. Juni
Uhrzeit: 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung, LBZ Rheinland-Pfalz

Interessant für

Mitarbeitende aus Bibliotheken und Schulbibliotheken in Rheinland-Pfalz, die mit der Software Bibliotheca der Firma OCLC in der Ausleihe arbeiten

Inhalt

In diesem Online-Seminar werden folgende Themen behandelt: Erfassung und Verwaltung von Leserdaten, Ausleihe, Rückgabe, Verlängerung, Vormerkungen, Mahnungen, Feiertage / Schließtage, Anpassen der Konditionen und sonstige Einstellungen

Referentinnen

Jutta Groß und Petra Brenzinger, LBZ / IT-Abteilung, Neustadt/Weinstraße sowie Claudia Spannenkrebs, LBZ / IT-Abteilung, Koblenz und Mona Eltgen, LBZ / Landesbüchereistelle

Auf den Hund gekommen: Tiergestützte Leseförderung

Wann?

13. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Stadtbücherei Wolfenbüttel am Kulturbahnhof, Bahnhof 1, 38300 Wolfenbüttel

Interessant für

Mitarbeitende aus Öffentlichen Bibliotheken, die neue Wege der Leseförderung gehen wollen.

Inhalt

Ein Hund in der Bibliothek geht nicht? Geht wohl! Ein modernes Konzept in der Bibliothekspädagogik ist die hundegestützte Leseförderung, in der Kinder und Jugendliche ausgebildeten Lesehunden vorlesen. Durch die tierischen Zuhörer wird die Freude am Lesen (wieder) entdeckt, Lesefähigkeiten verbessert, Ängste vor dem Vorlesen abgebaut und ein selbstsicherer Umgang mit Hunden aber auch mit Mitmenschen entwickelt.

Im Rahmen der Fortbildung lernen die Teilnehmenden das Konzept der tiergestützten Leseförderung kennen und es werden Fragen um die tiergerechte Haltung und Ausbildung eines Lesehundes sowie rechtliche Fragen geklärt. Es wird auch praktisch: Den Referenten begleitet ein ausgebildeter Lesehund und die Stadtbücherei Wolfenbüttel wird von ihren Erfahrungen aus den ersten Monaten mit einem Lesehund berichten.

Referent

Sebastian Cramer, Helfende Tiere – Zentrum für Tiergestützte Therapie & Pädagogik

Agile Zusammenarbeit im Team

Wann?

Ab dem 13. Juni (Reihe)
Uhrzeit: jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr 

Wo?

Online-Veranstaltung, ZBIW Köln

Interessant für

Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die die Teamentwicklung und Zusammenarbeit im Team mit agilen Methoden fördern und voranbringen wollen 

Inhalt

Agiles Arbeiten ist in aller Munde. Es verspricht ein selbstorganisiertes und effektiveres Arbeiten mit Spaß und Leichtigkeit. Doch vor dem agilen Zusammenarbeiten steht das agile Denken, das bestimmte Rahmenbedingungen benötigt und Anforderungen wie Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative an alle Beteiligten stellt. Nur unter diesen Bedingungen können sich Teams zur Agilität hin entwickeln und austesten, wie viel Agilität ihnen guttut. Um all dies im Team zu erreichen, werden in diesem Seminar zum einen agile Methoden und Tools vermittelt, zum anderen aber auch die Hintergründe, Rahmenbedingungen und Stolperfallen auf dem Weg zum agilen Team vorgestellt und analysiert. Es werden auch agile Spiele ausprobiert.

Referentin

Ira Kokavecz, IK People Development 

VR-Brillen in der Bibliothek

Wann?

15. Juni
Uhrzeit: 9.30 bis 13.00 Uhr

Wo?

Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Rendsburg

Interessant für

Mitarbeiter*innen in Bibliotheken in Schleswig-Holstein, die Lust auf neue, digitale Angebote haben und sich mit der virtuellen Realität (VR) in der eigenen Bibliothek auseinandersetzen möchten.

Inhalt

Das Projekt "VR in deiner Bibliothek" gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit sich mit dem gesamten Spektrum virtueller Realität auseinander zu setzen. Dabei steht im Vordergrund, die Möglichkeiten aber auch die Hürden dieser Technik für die Bibliothek zu erkennen - Was geht, was geht nicht und welche Risiken birgt die Technik. Das Ausprobieren der verschiedenen VR/AR Techniken und Anwendungen steht genau wie das gemeinsame Reflektieren im Vordergrund dieser Veranstaltung.

Referent

Andreas Langer, Medienpädagoge in der BZSH

Bestandsmanagement und Bestandskonzept

Wann?

15. Juni
Uhrzeit: 9.30 bis 15.00 Uhr

Wo?

Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

Öffentliche Bibliotheken sind mehr als reine Ausleihorte für Bücher und andere Medien. Gleichwohl bildet der physische und digitale Medienbestand eine wichtige Komponente für die Attraktivität einer Öffentlichen Bibliothek. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln und diskutieren in dem Workshop Kriterien für ein Konzept und das Management des Bestandes einer zukunftsorientierten Öffentlichen Bibliothek, die als öffentlicher Ort Teil der Stadtgesellschaft ist und in diese hinein wirkt.

Referent

Klaus Peter Hommes leitet die Abteilung Bestandsaufbau der Stadtbüchereien Düsseldorf und war u.a. mehrere Jahre in der DBV-Kommission Erwerbung und Bestandsentwicklung tätig.

Auf den Hund gekommen: Tiergestützte Leseförderung

Wann?

15. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Interessant für

Mitarbeitende aus Öffentlichen Bibliotheken, die neue Wege der Leseförderung gehen wollen.

Inhalt

Ein Hund in der Bibliothek geht nicht? Geht wohl! Ein modernes Konzept in der Bibliothekspädagogik ist die hundegestützte Leseförderung, in der Kinder und Jugendliche ausgebildeten Lesehunden vorlesen. Durch die tierischen Zuhörer wird die Freude am Lesen (wieder) entdeckt, Lesefähigkeiten verbessert, Ängste vor dem Vorlesen abgebaut und ein selbstsicherer Umgang mit Hunden aber auch mit Mitmenschen entwickelt.

Im Rahmen der Fortbildung lernen die Teilnehmenden das Konzept der tiergestützten Leseförderung kennen und es werden Fragen um die tiergerechte Haltung und Ausbildung eines Lesehundes sowie rechtliche Fragen geklärt. Es wird auch praktisch: Den Referenten begleitet ein ausgebildeter Lesehund und die Stadtbücherei Wolfenbüttel wird von ihren Erfahrungen aus den ersten Monaten mit einem Lesehund berichten.

Referent

Sebastian Cramer, Helfende Tiere – Zentrum für Tiergestützte Therapie & Pädagogik

Escape-Rooms und Escape-Games in der Bibliothek

Wann?

15. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Gemeindebücherei Ganderkesee, Habbrügger Weg 2, 27777 Ganderkesee

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken, die interaktive Spiel- und Veranstaltungsformate kennenlernen möchten.

Inhalt

Escape Games und Escape Rooms sind derzeit in aller Munde. Dabei geht es entweder darum, sich durch vielfältige Rätsel aus einem verschlossenen Raum zu befreien, eine Mission zu erfüllen oder an einen Schatz zu gelangen.

In dieser Fortbildung spielen die Referentinnen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Einführung in das Thema unterschiedliche Varianten. Anschließend werden Tipps für die Planung und Durchführung eines Escape Games bzw. Escape Rooms vermittelt sowie verschiedene Spielmöglichkeiten, Rätsel und Materialien vorgestellt. Erste eigene Ideen werden im abschließenden Praxisteil umgesetzt.

Referentinnen

Sylvia Chudasch und Martina Schürmann, Büchereizentrale Niedersachsen

Interaktive Leseformate für Jugendliche am Beispiel Karaoke-Speed-Dating mit Buch

Wann?

22. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken, die sich für die Lesevermittlung an Jugendliche einsetzen.

Inhalt

Lesen im digitalen Zeitalter braucht Visualisierung, interaktive und gemeinschaftsstiftende Darbietung. Frank Sommer zeigt am Beispiel Karaoke-Speed-Dating mit Buch, wie Jugendliche in verteilten Rollen selbst kurze Lesestellen aus aktuellen Büchern vorlesen, wie er mit den Jugendlichen über diese Bücher „talkt“ und wie das gesamte Publikum in den Ablauf einbezogen wird und dabei alle Vorlesestellen mitliest.

Voraussetzung für eine solche Mit-Lese-Show in der Bibliothek sind Power Point Präsentation auf Leinwand oder ActivPanel. Der Referent vermittelt, wie Mitarbeitende von Bibliotheken eine solche Leseshow mit Power Point herstellen, wie Lesestellen auszusuchen und zu bearbeiten sind. Er stellt dazu eine Musterpräsentation mit einer komplett aufbereiteten Lesestelle aus einem aktuellen Jugendbuch zur Verfügung. In Gruppenarbeit werden dann weitere Lesestellen für die Präsentation aufbereitet und ausgetauscht.

Referent

Frank Sommer, Lesevermittler und Leiter der Veranstaltungsagentur Eventilator aus Berlin

Podcasts und Kurzvideos in der Bibliothek erstellen

Wann?

22. Juni
Uhrzeit: 9.30 bis 15:00 Uhr

Wo?

Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

Sie wollten schon immer einmal einen Podcast oder ein kurzes Video erstellen? Sie möchten gerne diese Möglichkeit zur modernen Publikation und Bewerbung Ihrer Inhalte kennen lernen und künftig in Ihre Arbeitspraxis integrieren? Der Tagesworkshop beinhaltet einen kurzen theoretischen Einstieg in das Thema Podcast und Videoerstellung, sowie einen Praxisteil, indem im Team ein Podcast bzw. ein Kurzfilm konzipiert und, soweit umsetzbar, tatsächlich erstellt wird. Der Workshop beinhaltet Best Practice Beispiele und einen Überblick zu technischen und gestalterischen Möglichkeiten, einen Podcast und/oder Kurzfilm zu erstellen. Außerdem werden rechtliche Themen hinsichtlich Urheberrecht und Nutzungs- und Verbreitungsrecht thematisiert und diesbezüglich gemeinsam ein Leitfaden erstellt.
 

Referentin

Dr. Sara Werner, SNIPIN

Leo Lesepilot: Fliegen Sie mit uns ins Leseland Niedersachsen

Wann?

28. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Stadtbibliothek Syke, Hinrich-Hanno-Platz 1, 28857 Syke

Interessant für

Mitarbeitende aus Öffentlichen Bibliotheken, die nach Leseförderkonzepten für Kita- und Grundschulkinder suchen.

Inhalt

Seit Sommer 2021 steht das Leo Lesepilot-Konzept auf der Homepage der Büchereizentrale Niedersachsen zur kostenfreien Nutzung zu Verfügung. Insgesamt sind es 14 analoge und digitale Module mit vielen ergänzenden Materialien, die dabei helfen Bibliotheks-, Medien- und Informationskompetenz von Kita- und Grundschulkindern spielerisch auf- und auszubauen.

Im Rahmen der Veranstaltung wird das Leo Lesepilot-Konzept genauer vorgestellt: Wie lässt sich das Konzept individuell anpassen? Wie werden die Module und Materialien konkret eingesetzt? Welche Kompetenzen werden im Rahmen der Leo Lesepilot-Veranstaltung vermittelt? Wie können pädagogische Fach- und Lehrkräfte überzeugt werden, mit ihren Gruppen und Klassen Leo Lesepilot-Veranstaltungen in der Bibliothek zu besuchen? Praktisch können die Teilnehmenden an mehreren Stationen Leo Lesepilot-Module ausprobieren und dabei u. a. auch Bee-Bots, Tablets und Hörstifte einsetzen.

Referentinnen

Mitarbeiterinnen der Büchereizentrale Niedersachsen

Grüner wird es nicht! Green Library praxisnah- Volume II

Wann?

30. Juni
Uhrzeit: 10.00 bis 14.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

Interessierte aus Öffentlichen Bibliotheken, die neue Praxiskonzepte kennenlernen möchten.

Inhalt

Green Library ist weiterhin ein Trend! Nachdem unsere virtuelle Fortbildung „Grüner wird es nicht“ im letzten Jahr viel positive Resonanz bekommen hat, legen wir mit weiteren Praxisbeispielen nach. Bibliotheken, die Konzepte oder Veranstaltungen unter dem Stichwort Green Library anbieten, stellen ihre Projekte in unserer Fortbildung online vor.

Diese Veranstaltung lebt vom Wissendurst der Teilnehmenden. Fragen sind ausdrücklich erwünscht, denn so wird ersichtlich, wie sich bibliothekarische Einrichtungen gezielt für Klima- und Ressourcenschutz einsetzen und mit welchem Erfolg.

Referentinnen

Doris Ehrlich und Franziska Sievert, Büchereizentrale Niedersachsen

Nach oben