Fortbildungen Juli 2022

Besser schreiben im beruflichen Kontext: Attraktive Pressetexte und Kurztexte verfassen

Wann?

4. Juli
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Interessant für

Mitarbeitende aus Öffentlichen Bibliotheken, die für die PR und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind.

Inhalt

Bibliotheken fehlen oft die personellen Kapazitäten, um die vielen Aufgaben der PR/Öffentlichkeitsarbeit wahrnehmen zu können. Dabei werden jährlich hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht, Kurztexte, Korrespondenzen und Mailings geschrieben, die die Leser*innen motivieren und begeistern sollen. Häufig übernehmen schreiberfahrene Angestellte diese Aufgaben, doch sind sie unsicher beim Verfassen und Verbessern von Pressetexten, Briefen und weiteren schriftlichen Veröffentlichungen. Aber schon durch Anwendung einiger journalistischer Schreibtechniken gelingen Texte, die auch ohne geistige Klimmzüge oder Verrenkungen Dinge anschaulich auf den Punkt bringen: Texte, die attraktiv, persönlich und zugleich korrekt und seriös formuliert sind.

Nach kurzer theoretischer Vorstellung der wichtigsten Schreibtechniken geht es schnell zu praxisbezogenen Schreibübungen, die das Erlernte verfestigen und zur Nachahmung motivieren. 

Referentin

Gisela Lammertz M.A., Dozentin im Fachbereich „Kommunikation im Beruf“, Bremen

Besser schreiben im beruflichen Kontext: Attraktive Pressetexte und Kurztexte verfassen

Wann?

6. Juli
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Oststadtbibliothek Hannover, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Interessant für

Mitarbeitende aus Öffentlichen Bibliotheken, die für die PR und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind.

Inhalt

Bibliotheken fehlen oft die personellen Kapazitäten, um die vielen Aufgaben der PR/Öffentlichkeitsarbeit wahrnehmen zu können. Dabei werden jährlich hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht, Kurztexte, Korrespondenzen und Mailings geschrieben, die die Leser*innen motivieren und begeistern sollen. Häufig übernehmen schreiberfahrene Angestellte diese Aufgaben, doch sind sie unsicher beim Verfassen und Verbessern von Pressetexten, Briefen und weiteren schriftlichen Veröffentlichungen. Aber schon durch Anwendung einiger journalistischer Schreibtechniken gelingen Texte, die auch ohne geistige Klimmzüge oder Verrenkungen Dinge anschaulich auf den Punkt bringen: Texte, die attraktiv, persönlich und zugleich korrekt und seriös formuliert sind.

Nach kurzer theoretischer Vorstellung der wichtigsten Schreibtechniken geht es schnell zu praxisbezogenen Schreibübungen, die das Erlernte verfestigen und zur Nachahmung motivieren. 

Referentin

Gisela Lammertz M.A., Dozentin im Fachbereich „Kommunikation im Beruf“, Bremen

Konzeption medienpädagogischer Angebote in Bibliotheken

Wann?

6. Juli 
Uhrzeit: 11.00 bis 16.30 Uhr

Wo?

Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

In diesem praxisorientierten Workshop steht die Entwicklung von medienpädagogischen Angeboten für die eigene Einrichtung im Zentrum. Neben theoretischen Grundlagen zu Medien-kompetenzförderung und medienpädagogischem Arbeiten, wird es auch Einblicke in das Medienhandeln von Kindern und Ju-gendlichen geben. Darüber hinaus wird in einer Ideenwerkstatt erarbeitet, wie qualitätsvolle Angebote in Bibliotheken realisiert werden können. Neben dem methodischen Vorgehen zur Konzeption innovativer und qualitätsvoller Angebote, stehen insbesondere Überlegungen zu vorhandenen Ressourcen und Netzwerken mit auf der Agenda. 

Referentin

Raphaela Müller, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, Berlin

Katalogisieren mit Bibliotheca

Wann?

12. Juli
Uhrzeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung,  LBZ Rheinland-Pfalz

Interessant für

Mitarbeitende aus Bibliotheken und Schulbibliotheken in Rheinland-Pfalz, die mit der Bibliothekssoftware Bibliotheca der Firma OCLC arbeiten (Katalogisierung)

Inhalt

In diesem Online-Seminar werden folgende Themen behandelt: Grundlagen der Katalogisierung, Katalogisieren einbändiger Werke sowie die Fremddatenübernahme in Bibliotheca.

Referentinnen

Sieglinde Schu und Mona Eltgen, LBZ, Koblenz sowie
Ursula Drost, Petra Jotter und Julia Schwalb, LBZ, Neustadt/Weinstraße

Die digitale Stadtbücherei Frankfurt am Main Wege in die Zukunft

Wann?

13. Juli 
Uhrzeit: 9.30 bis 15.00 Uhr

Wo?

Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

Die Stadtbücherei Frankfurt am Main hat 2018 die strategische Entscheidung getroffen, die digitalen Angebote auszubauen. In diesem Zusammenhang wurde das Sachgebiet „Digitale Dienste“ neu geschaffen. Seitdem ist viel passiert: Robotics, TechnoTHEK, Arduino, filmfriend, PressReader, Strategie, Kooperationen, OpenLibrary, Online-Anmeldung, Dream Academy, Digitalprogramm „Wissenswandel“, Digitaltag 2021, EU CodeWeek 2021, Streaming, Digitalisierungsexpert*innen usw. Über ihren Weg in und durch die Bibliothek und diese Projekte und Themen (Konzepte, Hürden, Erfolge) wird Frau Ludwig berichten.

Referentin

Elfriede Ludwig, Stadtbücherei Frankfurt am Main, Leitung Digitale Dienste

Nach oben