Nachrichten

Open Science Conference 2021

Kiel. Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft lädt ein zur achten internationalen Open Science Conference. Die Tagung wird vom 17. bis 19. Februar 2021 in virtueller Form stattfinden. Die Registrierung ist ab sofort offen. Die Open Science Conference 2021 widmet sich insbesondere dem Thema »Krise & Wissenschaftskommunikation« und beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen: Welche

[weiterlesen …]

Auf in ein gutes neues Jahr

Die wenigsten unter uns dürften dem Jahr 2020 nachtrauern, dem Jahr der Corona-Pandemie, dem Jahr der Lockdowns, der Quarantäne und voller Intensivstationen. Wenn Sie diese Ausgabe lesen, werden wir uns in einem zweiten harten Lockdown befinden oder diesen gerade hinter uns haben. Das Jahr 2021 geht los, wie das alte geendet hatte. Dennoch können wir hoffnungsvoll in die Zukunft blicken: Beim Erscheinen dieser Ausgabe wird aller Wahrscheinlichkeit nach der erste Impfstoff zugelassen sein und Teile der besonders gefährdeten Risikogruppen wurden bereits geimpft.

Sie liebe Leserinnen und Leser indes können stolz auf sich sein. Während des ersten Lockdowns im Frühjahr und auch in den Monaten danach, haben Sie alles daran gesetzt, für ihre Nutzer/ -innen ihre Bibliotheksangebote aufrecht zu erhalten und ganz neue Angebote zu schaffen, im digitalen Bereich wie auch analog. Beispielhaft sind die Medienbringservices, die in vielen Bibliotheken eingerichtet wurden. Ihre Bedeutung als Dritter Ort hat die Bibliothek im vergangenen Jahr zwangsläufig etwas verloren, aber ihre Bedeutung als Institution innerhalb der Gesellschaft ist ungebrochen groß, ja sogar noch gewachsen.

Natürlich werden wir bei BuB auch in diesem Jahr die Corona- Krise und ihre Folgen weiter begleiten. Wir werden unter anderem darüber reden müssen, wie sich die Löcher in den kommunalen Haushalten auf die Budgets der Bibliotheken auswirken werden. Vor allem aber möchten wir Sie weiterhin mit Artikeln aus der Theorie und Praxis bei der Weiterentwicklung ihrer Bibliotheken unterstützen und dabei auch wieder ungewohnte Schwerpunkte setzen und ganz neue Themen aufgreifen.

Starten werden wir mit dem Thema »Die Bibliothek als Co-Working-Space« (ab Seite 36). Neben einem ausführlichen Überblicksartikel berichten wir auch vom Doktorandenbereich der UB Tübingen, der als Co-Working-Space organisiert ist. Der Blick ins Ausland führt uns in die USA, nach Akron. Dort wurde ein sogenanntes Mikrobusiness-Center aufgebaut, das Start-ups und Kleinunternehmen Unterstützung anbietet.

Corona wird uns noch eine Weile begleiten: Umso mehr wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einen guten Start in das neue Jahr. Jetzt aber erst einmal viel Spaß bei der Lektüre der aktuellen BuB-Ausgabe.

Steffen Heizereder, BuB-Redakteur

Editorial aus BuB 01/2021

BuB-Heft 01/2021

SCHWERPUNKT Co-Working-Spaces

Die weiteren BuB-Hefte haben folgende Themen-Schwerpunkte:

  • Februar/März 2021: Diversität
  • April 2021: Schulbibliothek
  • Mai 2021: Corona-Zwischenbilanz

Anzeige

Nachrichten

Publikationsberatung – eine neue Dienstleistung

Publikationsberatung an Universitäten: Ein Praxisleitfaden zum Aufbau publikationsunterstützender Services / Karin Lackner; Lisa Schilhan; Christian Kaier (Herausgeber/-innen). Bielefeld: transcript Verlag, 2020. 396 Seiten: Illustrationen. ISBN 978-3-8376-5072-3 – Broschiert: EUR 39,–. Online (PDF, EPUB; cc by) frei verfügbar unter https://doi.org/10.14361/9783839450727 Die seit Jahrhunderten bestehende, sich durchaus bewährte Liaison zwischen Forschenden und Verlagen ist durch weitere verschiedenartige

[weiterlesen …]

Demokratiearbeit erfolgreich gestalten

Reutlingen. Nach dem erfolgreichen Sommerkurs des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) zur Demokratiekompetenz im September 2020 (einen Artikel dazu gibt es hier) folgt nun mit Teil 2 »Demokratiearbeit erfolgreich gestalten« eine Fortsetzung: Themen wie Partnerschaftsmanagement, Fake-News und der »…begegnen-Reihe« der Bundeszentrale für politische Bildung werden in abgewandelter Form erneut aufgegriffen, aber es kommen auch andere Themen

[weiterlesen …]

So geht Eingruppierung jetzt

1978 erschien erstmals eine Handreichung[1], die die Tätigkeitsmerkmale der Vergütungsordnungen des Bundes-Angestelltentarifvertrags mit konkret beschriebenen Arbeitsvorgängen in Bibliotheken verknüpfte, wenn auch nur in Wissenschaftlichen Bibliotheken. 1999 und 2000 folgten, jetzt unter der Regie des Deutschen Bibliotheksinstituts und unter Einbeziehung der bibliothekarischen Berufsverbände, Neufassungen sowohl für Öffentliche[2] wie für Wissenschaftliche[3] Bibliotheken (AVÖB-1999, AVWB-2000). Sie folgten dem

[weiterlesen …]

Bibliotheken begegnen gesellschaftlichen Herausforderungen

Reutlingen. Unter dem Titel »Miteinander Reden – Demokratiekompetenz in Bibliotheken« veranstaltete der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) den ersten virtuellen Sommerkurs. Bibliotheken sind offene Orte für alle. Sie dienen mehr als dem Aufenthalt, der Information oder dem Vergnügen. Bibliotheken sind Orte der Begegnung für eine offene Gesellschaft. Diesem Umstand begegnen Bibliotheken mit einer breiten Palette an

[weiterlesen …]

Lesesaal

Mit Bourdieu in der Bibliothek – Ein kritischer Blick auf aktuelle Bibliotheksräume

»Die feinen Unterschiede« (Bourdieu 2016) berichten über eine großangelegte französische Studie einer Arbeitsgruppe um Pierre Bourdieu, welche in den 1970er-Jahren der Frage nachging, wie sich in der Bevölkerung Geschmack verteilt. Die Studie war empirisch angelegt und umfasste mehrere tausend Interviews, die bei Personen daheim durchgeführt wurden. Dabei wurden zum Beispiel Angaben zu deren Wohnstil aufgenommen

[weiterlesen …]

Öffentliche Bibliothek

Bibliothek, Geretsried, Gaming, Virtual-Reality-Brillen

Zukunftsperspektiven kleinerer Bibliotheken am Beispiel Bayerns

  Das Bibliothekswesen in Deutschland ist vielfältig und heterogen – das ist spätestens dann spürbar, wenn in nicht-bibliothekarischen Kreisen das Thema auf die ganze Bandbreite aus Wissenschaftlichen Bibliotheken, Öffentlichen Bibliotheken, Sektionen, Spezialbibliotheken und Verbänden kommt. Nachfragen sind selten, ungläubiges Stirnrunzeln dagegen ist öfter wahrzunehmen. Ein Artikel über »Zukunftsperspektiven kleiner Bibliotheken« scheint einfach und klar abzugrenzen

[weiterlesen …]

Tarif

Höhergruppierungsanträge im Bereich des TV-L

Die umfangreichen Änderungen bei der Eingruppierung im Bereich des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) wurden bereits im vergangenen Heft (BuB 71(2019)11, S. 624-627) dargestellt: Bibliotheksbeschäftigte werden ab 1. Januar 2020 nicht mehr nach »Speziellen Tätigkeitsmerkmalen (TM)«, bisher in Teil II.1 der Entgeltordnung (EGO), eingruppiert, sondern nach den »Allgemeinen TM« des Teils I.

[weiterlesen …]

Politik

»Chemnitz diskutiert« als Vorbild für Bibliotheken?

  »Wir wollen, dass Sie schöner streiten!«[1] Ein spannendes Projekt, für das sich die Bibliotheken öffnen möchten – und das nicht zuletzt auch Potenzial für den Umgang mit rechter Literatur bietet. In Zeiten, in denen die Gesellschaft auseinanderzudriften scheint, braucht es neue Möglichkeiten, (wieder) miteinander ins Gespräch zu kommen. Gestritten in der Sache wurde auch

[weiterlesen …]

Wissenschaftliche Bibliothek

Blick auf die Fassade. Foto: ARGE Aktienspinnerei

Erst Spinnerei, dann Universitätsbibliothek

  Für die Universitätsbibliothek und das Universitätsarchiv Chemnitz wird ein alter Industriebau modernisiert – die Alte Aktienspinnerei. Das Gebäude behält den Charakter eines Fabrikgebäudes aus dem 19. Jahrhundert und wird eine moderne Bibliothek beherbergen, die rund um die Uhr geöffnet haben wird. Es entsteht eine sehr besondere Bibliothek, die nicht nur ein Speicher für gedruckte

[weiterlesen …]