Fortbildungen Februar 2022

Begeistern mit Bild(er)geschichten, Comics und Graphic Novels

Wann?

1. Februar
Uhrzeit: 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wo?

LBZ / Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstr. 13, 67433 Neustadt/Weinstraße
LBZ, Rheinland-Pfalz

Interessant für

Interessierte aus Leseecken und Schulbibliotheken in Grund- und Förderschulen

Inhalte, Ziele, Methoden

Kindern sind Bilder geläufig, sie sind allgegenwärtig, vor allem die laufenden Bilder. Daher eignen sie sich gut, um Kinder auf diesem Wege an die Welt der Buchstaben und des Lesens heranzuführen, denn Bilder bieten Vertrautheit, gerade wenn Buchstaben noch fremd und sperrig sind.

Auf dem Buchmarkt haben sich Comics und Bild(er)geschichten schon lange etabliert, neuer sind Graphic Novels hinzugekommen. In allen Segmenten ist auch eine Aufbruchstimmung zu spüren: Neue Verlage betreten die Bildfläche, Illustratorinnen und Illustratoren experimentieren mit eigenwilligen Formen, klassische Autorinnen und Autoren bringen altbekannte Themen in neuem Gewand.

Zeit, diese genauer unter die Lupe zu nehmen, kennenzulernen und gemeinsam Vermittlungsformate dazu zu entwickeln.

Referentin

Simone Eutebach, Literaturpädagogin & Bibliothekarin (SAB), Konstanz

TikTok, Instagram, Twitter und Co – Möglichkeiten für Deine Bibliothek

Wann?

2. Februar
Uhrzeit: 10.00 bis 11.30 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung, Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Rendsburg

Interessant für

Mitarbeiter*innen aus Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein

Inhalt

Social Media ist mittlerweile allgegenwärtig. Ob Livestream, Stories, Kurzvideos oder Fotos - Durch das Smartphone sind wir mehr und mehr von Konsumierenden zu Produzierenden geworden - und wir produzieren mittlerweile am laufenden Band! Aber gibt es Möglichkeiten, diese digitale Kultur für unsere Arbeit in der Bibliothek  zu nutzen? Gibt es Inhalte, bei denen wir vorsichtig sein sollten und wo finden wir tolle Beispiele aus der aktuellen Praxis? In einem kurzen Webinar wollen wir gemeinsam diesen und weiteren Fragen nachgehen und wagen uns an einen Perspektivwechsel.

Referent

Andreas Langer, Medienpädagoge in der BZSH

EKZ Online Präsentation "Informationskanäle rund um die Nutzung der Onleihe"

Wann?

3. Februar
Uhrzeit: 10.00 bis 11.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle Interessierten, die die Onleihe nutzen

Inhalt

Lernen Sie in diesem Einsteiger-Webinar unsere vielfältigen Informationskanäle kennen, die Sie bei der Nutzung der Onleihe unterstützen!

Vermittlung von Grundlagen zu den folgenden Themenpunkten:

:bibforum, Kundeninfo, Newsletter, Support-News
Wo sind welche Informationen auffindbar und wie erhalte ich Zugang zu relevanten Neuigkeiten? Welcher Informationskanal eignet sich am besten für die jeweilige Neuigkeit?

Ticket-System der Onleihe
Wie kann ich Fragen zu technischen Problemen stellen?
Welche Informationen benötigt der divibib-Support zu meinen Anfragen?

hilfe.onleihe.de, userforum.onleihe.de
Welche Informationen, Hilfestellungen und Anleitungen für mich und meine Kund*innen  erhalte ich auf diesen Seiten?

Referentin

Maja Grancic, divibib-Support

Elsevier Webinarreihe zu Forschungsdatenmanagement: Von Strategie zur Wirkung mit der richtigen Infrastruktur (Menschen & Technologie) und einem ‚Mind Shift‘

Wann?

4. Februar
Uhrzeit: 11 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle, die am Forschungsdatenmanagement interessiert sind

Inhalt

Willkommen zur Elsevier Webinarreihe zu Forschungsdatenmanagement: Von Strategie zur Wirkung mit der richtigen Infrastruktur (Menschen & Technologie) und einem ‚Mind Shift‘. Webinar 1 von 4 "Forschungsdatenmanagement ist ein Team-Marathon, kein Sprint". Eine Einführung.

Agenda:

  1. Warum Forschungsdaten wichtig sind
  2. Die FDM-Landschaft durch die Brille der Drittmittelgeber
  3. Communities und Standards zu Forschungsdaten: FAIR, Scholix, Datenrelevanz
  4. Die Meinung einer akademischen Einrichtung zu FDM
    1. Das Ökosystem der RDM-Unterstützung
    2. Die Datenverwaltung an der TU Delft
Referent*innen

Gastsprecher*innen der TU Delft und Branchenexperte Daniel Spichtinger

Hinterm Horizont geht’s weiter?! Ideen von Studierende zu Zukunftsfragen von ÖBs

Wann?

7. Februar
10.00 bis 12.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung via Zoom

Interessant für

alle Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

Unter dem verwegenen Titel „Corona-Krise als Chance“ haben Studierende der HdM im Wintersemester 2022 zentrale Herausforderungen identifiziert, die sich aus den Folgen von Corona für Öffentliche Bibliotheken ergeben und sie haben Ideen für Lösungen zum Umgang mit diesen Herausforderungen entwickelt. Drei Fragen stehen im Mittelpunkt:

** Wie können Bibliotheken aus der Fülle digitaler Angebote ein für Ihre Bibliothek passgenaues Angebot auswählen? 
** Wie können Bibliotheken ihren Nutzen im Bewusstsein der Gesellschaft besser verankern? 
** Wie können Bibliotheken spielerisch eine Change-Kultur im Team etablieren? 

Referent*innen

Studierende der HdM, Stuttgart

Anmeldung

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Die Anmeldungen ist unter dem folgenden Link möglich: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwvdOqvrj4pE9IpGF1i6uhSOgFiD8U3oCSY  

BÜCHERALARM-Webinar: Podcast für Bibliotheken

Wann?

8. Februar
Uhrzeit: 13.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle am BÜCHEALARM teilnehmenden Bibliotheken

Inhalt

In dem zweistündigen Kompakt-Seminar geht es um Technik und die praktische Umsetzung der eigenen BÜCHERALARM-Episode:

  • Konzept und Umsetzung
  • Mikrofon und Aufnahme
  • Audioschnitt und Nachbearbeitung

Gemeinsam erarbeiten wir Ideen für eine kreative Podcast-Episode, entdecken die Technik und üben Audi-Schnitt und -Bearbeitung. Nach dem zweistündigen Seminar sind sie fit und motiviert für Ihre BÜCHERALARM-Episode!

Referentin

Lena Stenz, BÜCHERALARM

Fake News & Digitale Meinungsbildung

Wann?

9. Februar / 16. Februar / 23. Februar 2022
Uhrzeit: 9.30 bis 12.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

In dieser Fortbildung wird es zunächst um Grundlagen der kritischen Medienrezeption, insbesondere von News-Formaten gehen. Dabei wird Handwerkszeug zum Erkennen von Fake News vermittelt und ein sensibler Umgang eingeübt. Die erworbenen Kompetenzen können sowohl im privaten Kontext, als auch in der (bibliotheks-)pädagogischen Arbeit und in der Auseinandersetzung mit Nutzerinnen und Nutzern hilfreich sein. Weiterhin geht es um Effekte von Filterblasen und Algorithmen auf den einschlägigen Social Media Plattformen, um Datenschutz, empathische Kommunikation, Informationskompetenz und die Stärkung einer manchmal verloren geglaubten Diskussionskultur. Neben theoretischen Inputs, wird es auch Platz für praktische Übungen, individuellen Austausch und ihre Fragen geben. 

Referent

Kay Albrecht, Medienpädagoge

Runder Tisch – Grüne Bibliotheken

Wann?

9. Februar
Uhrzeit: 9.30 bis 11.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung, Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Rendsburg

Interessant für

Der Runde Tisch Grüne Bibliotheken ist offen für interessierte Bibliotheken, die sich in ihrer Arbeit für eine nachhaltige Entwicklung engagieren möchten und dabei im Netzwerk der Region Schleswig-Holstein Anregungen und Unterstützung erfahren und weitergeben.

Inhalt

Bei den etwa drei Treffen pro Jahr geht es um thematische Impulse, konkrete Planungen und Tipps aus der Praxis für die Praxis im Bundesland zwischen den Meeren. Die Seite zukunftsbibliotheken-sh.de wird für den Kreis auch als Plattform zum Austausch von Erfahrungen und Materialien genutzt.

Bei diesem Februar-Treffen werden Ideen und Verabredungen zur Ausgestaltung des Jahresthemas 2022 "Energie" im Mittelpunkt stehen. Außerdem geht es um erste Planungen für die bundesweiten Aktionstage Nachhaltigkeit. Wünsche und Erfahrungen mit Workshops und für den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung kommen ebenfalls zur Sprache. Wie immer lässt das Treffen auch Raum für neue Ideen und Anregungen zu den verschiedenen Aspekten von Nachhaltigkeit, die u.a. auch einen bewussten Umgang mit Materialien und Ressourcen mit einschließen.

Grundkurs Schulbibliothek für Grund- und Förderschulen

Wann?

9. Februar und 16./17. März

Wo?

Fortbildung im Blended-Learning-Format mit Online-, Selbstlern- und Präsenzanteilen

Veranstalter: LBZ Rheinland-Pfalz

Interessant für

Lehrpersonen, Mitarbeitende an Schulen, ehrenamtliche Personen, die eine Schulbibliothek in einer Grund- oder Förderschule in Rheinland-Pfalz aufbauen und/oder betreuen wollen.

Inhalte, Ziele, Methoden

Eine leistungsfähige Schulbibliothek ist ein wichtiger Baustein für die Stärkung der Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern und ein bedeutender Lernort. Das LBZ unterstützt Schulen, die eine Schulbibliothek gründen oder eine vorhandene Bibliothek ausbauen, betreuen oder neu beleben möchten. Die Teilnehmenden können in dem Kurs Kenntnisse erwerben, die sie befähigen eine Schulbibliothek zu organisieren und dort Aktivitäten zur Leseförderung anzubieten.

Folgende Themenbereiche werden behandelt:

- Konzept Schulbibliothek: Funktionen und Aufgaben
- Medienbestand: Planung, Auswahl, Präsentation, Finanzierung
- Organisation: Team, Benutzungsdienst
- Bibliotheks-EDV
- Raum und Einrichtung
- Leseförderung in der Schulbibliothek

Referentinnen

Sophia Becker, Gudrun Colling, Elke Eberle, Heike Steck, Fachberaterinnen Schulbibliothek im LBZ / Landesbüchereistelle

Teilnahmegebühr

35 Euro

Teaching Literacy

Wann?

11. Februar bis 21. Mai 

Wo?

Stuttgart und Online: Hochschule der Medien Stuttgart; Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement

Interessant für

Mitarbeitende aus Bibliotheken und Informationseinrichtungen

Inhalte, Ziele, Methoden

Die Vermittlung von Information gehört zu den zentralen Aufgaben im Bibliotheks- und Informationsmanagements. Dies erfolgt in zunehmendem Maße auch durch aktive Vermittlungsarbeit in didaktisch-methodischen Lehr-/Lernsettings. Die Planung solcher Angebote ist eine wichtige Aufgabe für Führungskräfte. Kenntnisse im Bereich der Konzeptentwicklung, didaktischen Fundierung sowie methodischen Umsetzung sind dabei von zentraler Bedeutung. Die Lehrveranstaltung soll theoretische Kenntnisse vertiefen und Kompetenzen in den Bereichen Didaktik und Methodik vermitteln. Um Planungen realistisch durchführen zu können, bedarf es eigener Lehr-/Lernerfahrung auf der Basis selbstständig entwickelter Konzepte. Diese sollen im Rahmen der Lehrveranstaltung umgesetzt werden.

Referent

Prof. Dr. Richard Stang (HdM)

Einrichtungsplanung für Ihre Schulbibliothek

Wann?

15. Februar
Uhrzeit: 14.00 bis 15.30 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

Mitarbeiter*innen in einer Schulbibliothek

Inhalt

Die Schulbibliothek bietet in Erweiterung ihrer klassischen Funktionen viel Potenzial: Unterricht mit Medien, Veranstaltungen, Filmbearbeitung, Lernspiele, eMedien und eLearning, Makerspaces... Einrichtungsplanung und Möblierung setzen diese Anforderungen im Raum um.

Eine zielgerichtet ausgestattete und mit dem Schulleben vernetzte Bibliothek – besser als Lernatelier, Medienkabinett oder Selbstlernzentrum bezeichnet – kann zum „Herz der Schule“ werden. In diesem Webinar via Zoom zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei der Einrichtung einer modernen Schulbibliothek achten sollten:

  • Planungsgrundlagen
  • Kosten- und Medienberechnung
  • Einrichtungselemente
  • Einrichtungsbeispiele
  • Erfahrungsaustausch
Referentin

Anja Jerichow, Planungsteam der ekz, spezialisiert auf die Einrichtungsplanung von Bibliotheken

Grundkurs Schulbibliothek für weiterführende Schulen

Wann?

16. Februar und 23./24. März

Wo?

Fortbildung im Blended-Learning-Format mit Online-, Selbstlern- und Präsenzanteilen

Veranstalter: LBZ Rheinland-Pfalz

Interessant für

Lehrpersonen, Mitarbeitende an Schulen, ehrenamtliche Personen, die eine Schulbibliothek in einer weiterführenden Schulen (Sek I und Sek II) in Rheinland-Pfalz aufbauen und/oder betreuen wollen.

Inhalte, Ziele, Methoden

Eine leistungsfähige Schulbibliothek ist ein wichtiger Baustein für die Stärkung der Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern und ein bedeutender Lernort. Das LBZ unterstützt Schulen, die eine Schulbibliothek gründen oder eine vorhandene Bibliothek ausbauen bzw. neu beleben möchten. Die Teilnehmenden können in dem Kurs Kenntnisse erwerben, die sie befähigen eine Schulbibliothek zu organisieren und dort Aktivitäten zur Leseförderung und Literaturvermittlung anzubieten.

Folgende Themenbereiche werden behandelt:

- Konzept Schulbibliothek: Funktionen und Aufgaben
- Medienbestand: Planung, Auswahl, Präsentation, Finanzierung
- Organisation: Team, Benutzungsdienst
- Bibliotheks-EDV
- Raum und Einrichtung
- Leseförderung, Literaturvermittlung in der Schulbibliothek

Referentinnen

Sophia Becker, Gudrun Colling, Elke Eberle, Heike Steck, Fachberaterinnen Schulbibliothek im LBZ / Landesbüchereistelle

Teilnahmegebühr

35 Euro

Meine Wahrheit – Deine Wahrheit: Kritischer Umgang mit Medien: Schule und Bibliothek in gemeinsamer Verantwortung

Wann?

16. Februar
Uhrzeit: 9.00 bis 14.30 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung
Veranstalter: Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung in Kooperation mit der Büchereizentrale Niedersachsen und der Akademie für Leseförderung.

Interessant für

Interessierte aus Öffentlichen Bibliotheken und Lehrkräfte bzw. pädagogisches Personal von Schulen.

Inhalt

Gerade von der jüngeren Generation werden Nachrichten und (politisches) Wissen längst nicht mehr über die etablierten Medien bezogen und die eigene Meinung und Haltung wird zunehmend von sozialen Medien beeinflusst. Medienkompetenz und das Wissen um Fake News, Filterblasen und den Einfluss von Meinungsmachern sind daher unerlässlich -auch für unsere Demokratie. Ein Impulsvortrag zum Thema, ein Markt der Möglichkeiten und diverse Workshops zur Medienkompetenz bilden den Rahmen des Fachtages. Folgende Workshops stehen zur Auswahl:

- Informationen finden – zum Lesen motivieren: Ideen für den Einsatz von Sachbüchern in Schule und Bibliothek 
- Desinformation und Hass in sozialen Netzwerken 
- Vom achtsamen Umgang mit Medien – Von den Tricks der Netzwelt bis hin zur sorgsamen Recherche
- Echt jetzt? Was die Welt des Internets schon jetzt für uns bereithält
- Materialien für die Bildungspraxis – Konzept und Aufbau der Plattform zur politischen Medienkompetenz

EKZ Online Präsentation "Umgang mit Anfragen von Nutzer*innen"

Wann?

16. Februar
Uhrzeit: 15.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle Mitarbeiter*innen in Öffentlichen Bibliotheken

Inhalt

Das Webinar hat für Sie als Teilnehmer*in zwei konkrete Ziele:

- Den Umgang mit Fragen Ihrer Nutzer*innen am Schalter, per Telefon, via eMail zu erleichtern.
- Ihnen einen Leitfaden zur Orientierung an die Hand zu geben.

Kurzfristig: Was frage ich konkret ab?
Langfristig: Wie gehe ich mit Anfragen um?

Referent

Thomas Hülsmann, divibib-Support

EKZ Online Präsentation "Statistik Reports – Automatische Auswertungen der Onleihe"

Wann?

17. Februar
Uhrzeit: 15.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle Interessierte, die mit der Onleihe arbeiten

Inhalt

Die Onleihe bietet eine Vielzahl an statistischen Auswertungen an, die regelmäßig automatisch erzeugt und anschließend für unsere Kund*innen bereitgestellt werden:

  • Wo können die Auswertungen abgerufen werden?
  • Welche Inhalte werden dort angeboten?
  • Was lässt sich daraus für die eigene Onleihe ablesen?
     

Zu diesen Themen sowie Ihren individuellen Fragen zum Thema Statistik wird dieses Webinar Auskunft geben.

Referent

Marcus Schmidt, divibib-Vertrieb

Elsevier Webinarreihe zu Forschungsdatenmanagement: Von Strategie zur Wirkung mit der richtigen Infrastruktur (Menschen & Technologie) und einem ‚Mind Shift‘

Wann?

18. Februar
Uhrzeit: 11 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle, die am Forschungsdatenmanagement interessiert sind

Inhalt

Willkommen zur Elsevier Webinarreihe zu Forschungsdatenmanagement: Von Strategie zur Wirkung mit der richtigen Infrastruktur (Menschen & Technologie) und einem ‚Mind Shift‘. Webinar 2 von 4 "Die Forschungsdaten Ihrer Institution verdienen ein gutes Zuhause"  Veröffentlichen, Archivieren und Erhalten von Daten

Agenda:

  1. Forschungsdaten archivieren und veröffentlichen
    1. Warum es wichtig ist
    2. Nicht alle Forschungsdaten sind gleich geboren  (Open vs. Restricted, FAIR-Daten, Forschungsdaten und Software)
  2. Wie man als Institution die RDM-Ziele vorantreibt  (z. B. Förderer-Compliance, Open-Science-Strategie) FAIR
  3. Wie dienen Domain-spezifische Repositorien Forschungsgemeinschaften
  4. Die Rolle von DataCite bei der Veröffentlichung von Forschungsdaten
Referent*innen

EKZ Online Präsentation "Informationskanäle rund um die Nutzung der Onleihe"

Wann?

22. Februar
Uhrzeit: 15.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle Interessierten, die die Onleihe nutzen

Inhalt

Lernen Sie in diesem Einsteiger-Webinar unsere vielfältigen Informationskanäle kennen, die Sie bei der Nutzung der Onleihe unterstützen!

Vermittlung von Grundlagen zu den folgenden Themenpunkten:

:bibforum, Kundeninfo, Newsletter, Support-News
Wo sind welche Informationen auffindbar und wie erhalte ich Zugang zu relevanten Neuigkeiten? Welcher Informationskanal eignet sich am besten für die jeweilige Neuigkeit?

Ticket-System der Onleihe
Wie kann ich Fragen zu technischen Problemen stellen?
Welche Informationen benötigt der divibib-Support zu meinen Anfragen?

hilfe.onleihe.de, userforum.onleihe.de
Welche Informationen, Hilfestellungen und Anleitungen für mich und meine Kund*innen  erhalte ich auf diesen Seiten?

Referentin

Maja Grancic, divibib-Support

IT- und Datenkompetenz für Bibliotheken – basierend auf Library Carpentry

Wann?

22. und 23. Februar
Uhrzeit: jeweils 9.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung
ZBIW, Köln

Interessant für

Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die Grundkenntnisse zum Datenmanagement und zur Programmierung erwerben möchten

Inhalte, Ziele und Methoden

Im Zuge dieses virtuellen Workshops werden weitere Tools zum effizienten und reproduzierbaren Bearbeiten von Daten vermittelt. Ziel des Workshops ist, Sie mit verschiedenen neuen Werkzeugen vertraut zu machen, aber auch das Bewusstsein für Automatisierung und Optimierung der eigenen Prozesse weiterzuentwickeln.

Der Workshop beinhaltet folgende Library-Carpentry-Module:

- Tidy Data for Librarians
- FAIR Data and Software
- Wikidata
- SQL

Referent*innen

Prof. Dr. Konrad Förstner, ZB MED und Rabea Müller, ZB MED

BÜCHERALARM-Webinar: Podcast für Bibliotheken

Wann?

24. Februar
Uhrzeit: 13.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

alle am BÜCHEALARM teilnehmenden Bibliotheken

Inhalt

In dem zweistündigen Kompakt-Seminar geht es um Technik und die praktische Umsetzung der eigenen BÜCHERALARM-Episode:

  • Konzept und Umsetzung
  • Mikrofon und Aufnahme
  • Audioschnitt und Nachbearbeitung

Gemeinsam erarbeiten wir Ideen für eine kreative Podcast-Episode, entdecken die Technik und üben Audi-Schnitt und -Bearbeitung. Nach dem zweistündigen Seminar sind sie fit und motiviert für Ihre BÜCHERALARM-Episode!

Referentin

Lena Stenz, BÜCHERALARM

Contentplanung und Ideenfindung für Bibliotheken auf Social Media

Wann?

25. Februar
Uhrzeit: 10 Uhr

Wo?

Online-Veranstaltung

Interessant für

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken

Thema

In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie Ideen für den Social Media-Account Ihrer Bibliothek finden und zukünftig besser planen können. Im Anschluss an das Webinar erhalten Sie u.a. eine Redaktionsplan-Vorlage und Übersichten zur Themenplanung, damit das Gelernte direkt umgesetzt werden kann.

Inhalt: 2 Stunden Webinar voller Inhalt, Vorstellung verschiedener Methoden zur Themenfindung, Einführung in die Planung für das Jahr / Quartal / den Monat, Vorstellung eines Redaktionsplanes

Im Anschluss an das Webinar erhalten Sie eine Redaktionsplan-Vorlage zum direkten Bearbeiten, Monats- und Jahresübersichten zur Themenplanung, Feier- / Aktions- und  Thementage für ​2022, 100 Ideen für Instagram-Storys, 50 Ideen für Reels

Referentin

Daniela Wittke, bibliotheken-online.com

Basiskurs Bibliotheksarbeit in Öffentlichen Bibliotheken

Wann?

28. Februar bis 2. März
Uhrzeit: Mo. und Di. jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr, Mi. 9.00 bis 13.30 Uhr

Wo?

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Interessant für

Ehren- oder nebenamtlich Mitarbeitende in Öffentlichen Bibliotheken, die neu in die Bibliotheksarbeit eingestiegen sind oder die ihre Grundkenntnisse vertiefen möchten.

Inhalt

In Form von Referaten, Übungen und Gruppenarbeit werden grundlegende Kenntnisse zu folgenden Bibliotheksthemen vermittelt:

- Stellung und Funktion der Bibliotheken
- Bestandsaufbau und -pflege
- Formale und inhaltliche Erschließung von Medien
- Haushalt und Finanzen
- Medieneinarbeitung und Ausleihverwaltung
- Einrichtung und Bestandspräsentation
- Veranstaltungsarbeit, Leseförderung
- Rechtliche Aspekte der Bibliotheksarbeit
- Freiwilligenarbeit in Bibliotheken
- Statistik

Referentinnen

Mitarbeiterinnen der Büchereizentrale Niedersachsen und der Beratungsstellen Südniedersachsen und Weser-Ems

Nach oben