Zukunftstechnologie in der Stadtbibliothek Köln

Die neue Attraktion im »Makerspace« der Stadtbibliothek Köln ist ein 3-D-Scanner. Foto: Stadtbibliothek Köln

Die neue Attraktion im »Makerspace« der Stadtbibliothek Köln ist ein 3-D-Scanner. Foto: Stadtbibliothek Köln

Köln. Die Stadtbibliothek Köln hat kurz vor Weihnachten ihre neueste Errungenschaft präsentiert: den 3-D-Scanner »Digitizer« der Firma MakerBot. Er dient zur Digitalisierung von kleinen bis mittelgroßen Gegenständen. Mithilfe einer Kamera und zwei Lasern tastet das Gerät einen Gegenstand von allen Seiten ab und speist ihn als 3-D-Modell in den Rechner ein. Dort kann der Anwender es weiterverarbeiten und über den 3-D-Drucker wieder ausgeben. Der Scanner ist etwas für Designer, Pioniere, experimentierfreudige Maker und »Early Adopter«.

Im Makerspace der Stadtbibliothek Köln treffen sich Macher und Bastler unter dem Motto – entdecken, lernen, kreativ sein. Nach dem überwältigenden Erfolg der Schnupperkurse für Einsteiger folgt als nächster Schritt ein Kreativprogramm für Fortgeschrittene mit dem Titel »Makerspace – Programm für Selbermacher«, darin geht es unter anderem um »Nerdcasting«, »Elektronisches Crafting« und »Upcycling«. Auch hier sind die Kunden wieder Akteure und Lernende zugleich. Der Digitizer und der bereits vorhandene 3-D-Drucker sind dafür unverzichtbare Instrumente. (10.12.2013)

Kommentare geschlossen