World of Learning – und Bibliotheken mittendrin!

World of Learning, Maria Karipidou, Elmar Husmann, Bibliothekartag, Frankfurt am Main

World of Learning: Den Wandel der Bibliotheken im Blick haben Elmar Husmann (links), Claudia Didjurgeit (stehend, mitte) und die Action-Zeichnerin Maria Karipidou (stehend, rechts). Fotos: Steffen Heizereder

 

»Bibliothek der Zukunft« heißt es nicht nur mit elig.org – der European Learning Industry Group – auf der Frankfurter Buchmesse im Rahmen des ersten World of Learning Labs vom 14. bis 15. Oktober. »Bibliothek der Zukunft« hieß es mit elig bereits in einem Workshop auf dem Deutschen Bibliothekartag in Frankfurt. Das Programm von elig legt seinen Schwerpunkt darauf, Veränderungen in Lernen, Lernkultur und (digitalen) Lerninstrumenten zu begleiten. Mit »We change …« beginnen somit bei elig.org Beschreibungen für ganz vielen Aktivitäten.

Rückblick: Bibliothek der Zukunft auf dem #dbt17

Bibliotheken sind – wir alle wissen das – zurzeit einem markanten Wandel unterworfen: Sie entwickeln sich hin zu innovativen Begegnungsstätten, zu »Makerspaces« mit neuen Funktionalitäten, zu Community-Treffpunkten, Orten der Inspiration, des Lernens und der Bürgerbeteiligung. Mit rund 40 Kolleg­Innen aus verschiedenen Institutionen diskutierten Elmar Husmann und Claudia Didjurgeit die Frage, wie diesen opaken Anforderungen begegnet werden kann. Unterstützt von der Action-Zeichnerin Maria Karipidou (siehe Portrait unten) ging es – methodisch angelehnt an DesignThinking – darum, kollaborativ in einen realistischen Ideenfindungsprozess rund um die »Bibliothek der Zukunft« einzusteigen.

Ausblick: Das World of Learning Lab

Dieser realistische Ansatz hat sich in den letzten Jahren auf dem von elig maßgeblich mitorganisiertem »Klassenzimmer der Zukunft« erfolgreich gezeigt: Hier gab es mit spannenden Partnern »Lernen zum Anfassen«, und eben diese Idee wird im World of Learning Lab aufgegriffen. Modular als pop-up-Installation werden sich in Halle 4.2 auf der Fläche des International Library Centers (ILC) am Besucher-Wochenende, dem 14. und 15. Oktober, Bausteine einer digitalen Lernkultur der Zukunft in Themeninseln präsentieren. Es entstehen interaktive Ideenlabore zu den Themen Künstliche Intelligenz, neue digitale Lernformen, kreativ und forschendes Lernen mit digitalen Medien und es werden interaktive Angebote zum Selbermachen, Ausprobieren und Erfahren mit verschiedenen Partner­Innen auf die Beine gestellt, begleitet von Interviews und Diskussionen mit Gästen aus Medien, Bildung und Wissenschaft. Und wir als Bibliotheken sind mittendrin! Mit einer eigenen Themeninsel unter der Überschrift »BIBLIOTHEKEN IN DER DIGITALEN ZUKUNFT«.

Maria Karipidou, World of Learning

Maria Karipidou, World of Learning

Maria Karipidou, World of Learning

Maria Karipidou, World of LearningMaria Karipidou, World of Learning

Maria Karipidou, World of Learning

Welche Zielgruppen erreicht die Bibliothek? Maria Karipidou hat einige davon illustriert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Angebot: »BIBLIOTHEKEN IN DER DIGITALEN ZUKUNFT«

Die Themeninsel »Bibliotheken in der digitalen Zukunft« zielt nicht auf uns als BranchenvertreterInnen, sondern auf die »normalen« BesucherInnen der Messe, und hier vor allem auf die, deren Interesse an informellen und formalen Lernszenarien liegt, am Entdecken, Ausprobieren und Experimentieren. Das Motto der diesjährigen Buchmesse »Geschichten gesucht! Welten gefunden.« wird aufgegriffen, hybride Story-Telling-Elemente bilden den roten Faden unseres Auftritts auf der Buchmesse. Unterstützt durch viele Freiwillige geben wir den BesucherInnen die Möglichkeit

• mit LegoSeriousPlay ihre Bibliothek der Zukunft zu bauen
• Informationskompetenz spielerisch zu erwerben
• mit diversen Apps ihre Lieblingsgeschichte nachzuerzählen
• mit einem Actionbound die Buchmesse zu erkunden
• an einem QR-Quiz zu Neuerscheinungen mitzumachen
• Bilderbücher hybrid nach- und weiterzuerzählen bzw. an Bilderbuchkinos teilzunehmen

Über das aktuelle Programm informieren wir regelmäßig über unsere Webseite und die bekannten Mailinglisten. Auch ganz spontan sind Ideen und andere Formate jederzeit willkommen. Wir freuen uns auf ein spannendes World of Learning Lab mit dem BIB und der Bibliothek der Zukunft!

Prof. Dr. Tom Becker,
TH Köln | Institut für Infomationswissenschaft
und BIB-Bundesvorstandsmitglied / 30.8.2017

 

Die KünstlerinMaria Karipidou, World of Learning

Seit 2011 in der Welt der Buchillustration zuhause, unternimmt die Grafik-Designerin Maria Karipidou Ausflüge in diverse Unternehmensbereiche und visualisiert Vorträge, skribbelt bei Workshops mit und zeichnet Ideen live auf. Immer mit dem Focus auf starkem Figurendesign und dem Wink mit dem passenden Wortbild.

Das Programm

World of Learning

Das Programm am Samstag

World of Learning

Das Programm am Sonntag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen