Moderne Schulbibliothek in Buxtehude eröffnet

Buxtehude. 9 000 Medien – vom Buch bis zum Film – haben nun Platz in der neuen Schulbibliothek der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Buxtehude. Am Montag, 14. September, wurde offiziell die inzwischen dritte Zweigstelle der Stadtbibliothek Buxtehude eingeweiht. Zur Eröffnung haben Schüler, Lehrer und das Bibliotheksteam ein kurzweiliges Programm von Book-Slams über Speed-Dating mit Jugendbüchern bis zu einem Rap auf die Beine gestellt. Die neu konzipierten Räume mit unterschiedlichen Funktionsbereichen geben den insgesamt 900 Schülern ausreichend Platz für projektorientiertes und selbstständiges Lernen.

Volles Haus bei der offiziellen Eröffnung: Die neue Schulbibliothek der Integrierten Gesamtschule in Buxtehude bietet moderne Medien und Platz zum Lernen. Foto: Stadtbibliothek Buxtehude

Volles Haus bei der offiziellen Eröffnung: Die neue Schulbibliothek der Integrierten Gesamtschule in Buxtehude bietet moderne Medien und Platz zum Lernen. Foto: Stadtbibliothek Buxtehude

Zu den Funktionsbereichen gehört unter anderem ein Bereich, der für medienpädagogische Projekte genutzt werden kann und dementsprechend mit moderner Technik ausgestattet ist (Beamer, Leinwand und Lautsprecher mit zentraler Mediensteuerung). 40 Arbeitsplätze ohne und 15 Arbeitsplätze mit PC ermöglichen jede Form von Gruppen- und Einzelarbeit, da alle Möbel auf Rollen stehen und somit flexibel eingesetzt werden können. Das Lounge-Podest und Sessel schaffen zusätzlich Raum für Entspannung und gemütliches Stöbern in den Büchern.

Bereits vor dem offiziellen Start der schulbibliothekarischen Arbeit lag ein Klassenführungskonzept mit unterschiedlichen Lernzielen für alle Klassenstufen vor, das im Lehrplan der Schulen verankert ist. Mit der Eröffnung der neuen Zweigstelle an der IGS sind nun alle weiterführenden Schulen der Hansestadt Buxtehude mit professionell arbeitenden Schulbibliotheken innerhalb des städtischen Systems ausgestattet.

(red. 25.9.2015)

Kommentare geschlossen