»Visual Analytics«: Neue Professur an der TIB Hannover eingerichtet

 

Ralph Ewerth, Professor für Visual Analytics und Multimedia Retrieval. Foto: TIB Hannover

Ralph Ewerth, Professor für Visual Analytics und Multimedia Retrieval. Foto: TIB Hannover

 

Hannover.  Anfang November 2015 hat Ralph Ewerth seine Arbeit als Professor an der Technischen Informationsbibliothek (TIB) und der Leibniz Universität Hannover aufgenommen. Wie die TIB berichtet, wird der 43-Jährige im Rahmen der Professur »Visual Analytics« im Bereich Forschung und Entwicklung der Bibliothek als Leiter einer Forschungsgruppe gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Themen wie »Multimedia Retrieval« und »Usability« forschen.

»Mit meinen Forschungsarbeiten verfolge ich das Ziel, für die Nutzerinnen und Nutzer von digitalen Bibliotheken neuartige und nützliche Recherche- und Suchmöglichkeiten in großen Medienbeständen zu entwickeln«, sagt Ewerth. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit an der TIB wird die Erforschung von maschinellen Lernverfahren zur automatischen Erschließung von Medien- und Forschungsdaten, neuen Visualisierungs- und Repräsentationsformen für Datenbestände sowie von Methoden zur interaktiven Suche in Medien- und Forschungsdaten sein. Ein besonderer Fokus soll auf dem Ansatz des »Deep Learning« und adaptiven Lernverfahren liegen, die sich mit geringem Aufwand auf Datenbestände neuer Anwendungsdomänen übertragen lassen.

Ralph Ewerth, geboren 1972, studierte Informatik in Frankfurt am Main und Marburg. Nach seiner Promotion leitete er von 2008 bis 2012 den Forschungsbereich »Multimedia Computing« am Lehrstuhl Verteilte Systeme der Philipps-Universität Marburg. Von 2012 bis 2015 war er Professor für Digitale Bildverarbeitung und Medientechnik an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. (red / 14.12.2015)

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen