LIS-Corner informiert auf der Frankfurter Buchmesse

 

Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 8. bis 12. Oktober statt, auch die LIS-Corner ist wieder vertreten. Foto: Alexander Heimann / Frankfurter Buchmesse

Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 8. bis 12. Oktober statt, auch die LIS-Corner ist wieder vertreten. Foto: Alexander Heimann / Frankfurter Buchmesse

Frankfurt am Main. Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 8. bis 12. Oktober statt. Die LIS-Corner, der Gemeinschaftsstand Studierender der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, wird dort zum siebten Mal mit motivierten Studierenden Programm und Aktionen für Kolleginnen und Kollegen sowie Kommilitoninnen und Kommilitonen bieten. Neben der obligatorischen Information von Studieninteressierten werden die „jungen Wilden“ wieder fleißig bloggen, twittern und posten und ein vielfältiges Programm auf die Beine stellen. Was denken angehende Bibliothekarinnen und Bibliothekare über Veranstaltungen, Bücher sowie Themen aus dem Bibliotheks- und Buchwesen? Folgen Sie der LIS-Corner und finden Sie es heraus! An allen drei Fachbesuchertagen wird es eine gesonderte Studienberatung aus erster Hand zum weiterbildenden Master in Library and Information Science (MALIS) an der FH Köln geben. Am Donnerstag unternimmt die LIS-Corner zusammen mit Prof. Andrea Nikolaizig von der HTWK Leipzig eine Zeitreise in die bibliothekarische Zukunft und stellt die dazu passende Aufsatzsammlung vor. Der Ehrengast Finnland kommt am Folgetag ebenfalls nicht zu kurz: Finnlanderfahrene Kolleginnen werden ihre Sicht auf das finnische Bibliothekswesen mit Studierenden auf dem Podium diskutieren. Zum Abschluss der Fachbesuchertage und zum Anstoßen auf ein hoffentlich erfolgreiches Messejahr 2014 lädt die LIS-Corner für den selben Tag zum Umtrunk ein. Zu lesen gibt es weitere Informationen zu den genannten Veranstaltungen sowie Kritiken und Erlebnisse der Teilnehmenden auf der Buchmesse auf dem Blog unter liscorner.wordpress.com, auf Twitter unter @liscorner und bei Facebook unter /liscorner.ffm (16.9.2014)

 Maximilian Lowisch, HTWK Leipzig

 

 

Kommentare geschlossen