ZBW Kiel als Bibliothek des Jahres ausgezeichnet

Kiel. Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) verleiht heute – am „Tag der Bibliotheken“ – zum fünfzehnten Mal den Preis „Bibliothek des Jahres“ am Ort des Preisträgers. In diesem Jahr erhält die ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel die Auszeichnung. Die ZBW wurde gewählt, weil sich Bibliothek den Herausforderungen des technologischen Wandels stelle und die ihre digitalen Leistungen mit großer Servicequalität Forschenden, Lehrenden und Studierenden zur Verfügung stellt, begründet der dbv seine Entscheidung.

Bibliothek des Jahres: die ZBW in Kiel. Foto: ZBW/Lukas Roth

Bibliothek des Jahres: die ZBW in Kiel. Foto: ZBW/Lukas Roth

Die Bibliothek nutzt dabei selbstbewusst Sozia-Media-Plattformen. Sie gehe damit über die üblichen Bibliotheksstandards hinaus. Die ZBW sei eine „radikal moderne“ Bibliothek, deren Kunden- und Innovationsorientierung als Vorbild für andere Bibliotheken dienen könne, heißt es seitens des dbv weiter. Der Preis „Bibliothek des Jahres“ ist der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland.

Start der Kampagne „Netzwerk Bibliothek“

 Der Bibliotheksverband startet gleichzeitig die neue, bundesweite Imagekampagne „Netzwerk Bibliothek“ aller Bibliotheken in Deutschland. Ob E-Books, kostenloses WLAN, E-Learning, digitale Datenbanken, internetfähige Computer, E-Reader oder E-Journals: Die Kampagne fokussiert die digitalen Angebote und Services der Bibliotheken und zeigt Veranstaltungen und – ganz im Netzwerkgedanken – auch Kooperationen der Bibliotheken mit lokalen Partnern. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung begleitet die Kampagne die Entwicklungen der Bibliotheken bis zum Jahr 2017. Über 1000 Bibliotheken sind derzeit bereits Partner der Kampagne.

Weitere Informationen unter www.netzwerk-bibliothek.de. (red / 24.10.2014)

Kommentare geschlossen