Comic-Themenraum in Amerika-Gedenkbibliothek eröffnet

Berlin. Wo beginnt eigentlich die Geschichte von Comics? Mit den Papyri der Alten Ägypter und sogar schon mit den Höhlenmalereien? Comics bilden Wendepunkte ab, können eigene, verzweigte Universen darstellen und auch aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen folgen. Und sie können ganz einfach Spaß machen. Richtungsweisende Arbeiten und entsprechende Sekundärliteratur zeigt die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) seit dem 24. Mai in ihrem Themenraum in ihrer Zweigstelle Amerika-Gedenkbibliothek.

»WOW! Comics im Wandel der Zeit« folgt der Sammlung »1001 Comic, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist«, 2011 von Paul Gravett veröffentlicht. Andreas Knigge, der die deutsche Fassung des Werks übersetzt und herausgegeben hat, wird am 3. Juni ergänzend zum sechswöchigen Themenraum herausragende Comics erläutern.

Der aktuelle Themenraum kann noch bis zum 30. Juni besichtigt werden.

red / 24.5.2016

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen