Nach Brexit: Cilip will Bibliotheksbeschäftige »mit allen notwendigen Maßnahmen« unterstützen

 

London. Die Briten haben sich entschieden. 51,9 Prozent (Quelle: BBC) der Wähler haben für den »Brexit«, für den Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt. Am Freitagmittag hat auch der britische Bibliotheksverband »Cilip« eine Stellungnahme veröffentlicht.

Das Bibliothekswesen sei auf einem Fundament von gemeinsamen Werten aufgebaut, die Bildung, Kreativität, Verständnis und dem Respekt von Belegen fördern. Diese Werte vereinten die Bibliotheksbeschäftigen weltweit. Mit Blick auf die Zukunft Großbritannien heißt es in der Cilip-Stellungnahme, dass diese Werte jetzt wichtiger sind als jemals zuvor. Und, dass Cilip sich verpflichtet fühlt, diese Werte zu fördern und notfalls zu verteidigen.

Auswirkungen von Brexit werden beobachtet

Die Cilip-Verantwortlichen wollen sich jetzt mit der britischen Regierung zusammensetzen. Es soll sicher gestellt werden, dass die Bedürfnisse der Bibliotheksbeschäftigten und der Bibliotheksnutzer auch nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU noch wahrgenommen und geschützt werden. Kurzfristig wolle man die Auswirkungen des Brexit auf die Beschäftigten in den Informationsberufen beobachten und »alle notwendigen Maßnahmen« erarbeiten, um diese zu unterstützen. (hei / 24.6.2016)

Schlagworte: , , ,

Kommentare geschlossen