Umblättern: Ein neues Kapitel für die Bibliotheken in Schleswig-Holstein

Kiel. Die Planungen für ein Bibliotheksgesetz in Schleswig-Holstein gehen in die nächste Runde. In diesem Zusammenhang lädt das dortige Kultusministerium zu vier Regionalkonferenzen ein.

30. Juni 2015, 18 Uhr
Bibliothek der Hansestadt Lübeck
Hundestraße 5-17
23552 Lübeck

Anmeldefrist: 23. Juni 2015

 

2. Juli 2015, 18 Uhr
Stadtbibliothek Husum
Herzog-Adolf-Str. 25
25813 Husum

Anmeldefrist: 25. Juni 2015

 

8. Juli 2015, 18 Uhr
Stadtbücherei Norderstedt/Plenarsaal der Stadt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt

Anmeldefrist: 1. Juli 2015

 

14. Juli 2015, 18 Uhr
Stadtbücherei Rendsburg im Kulturzentrum
Arsenalstraße 2-10
24768 Rendsburg

Anmeldefrist: 7. Juli 2015

Die Teilnahme an den Regionalkonferenzen steht allen Interessierten offen. Zur besseren Planung wird jedoch um Anmeldung unter www.bibliotheksgesetz.schleswig-holstein.de gebeten.
Die Regierungsparteien haben vereinbart, ein Bibliotheksgesetz vorzulegen, mit dem die Förderung der öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken im Land und deren Arbeit erstmals auf eine eigen­ständige, solide Grundlage gestellt wird. Neben der Vorstellung der gastgebenden Bibliothek und des Eckpunktepapiers des Kulturministeriums soll nun bei der rund eineinhalbstündigen Veranstaltung auch die Mög­lichkeit zu Fragen, Anregungen und Diskussionen mit Ministerin Spoorendonk sein. Das Gesetz soll den 160 öffentlichen Bibliotheken und 13 Fahrbüchereien dabei helfen, ihre Stellung zu bewahren und ihre Bedeutung für die kulturelle Bildungslandschaft in Schleswig-Holstein zu betonen. Im Vordergrund stehen dabei die flächendeckende Qualitäts- und Angebotssicherung. Anspruch sei es, die gute bibliothekarische Grundversorgung im Land strukturell und rechtlich abzusichern und zukunftsfest auszurichten, das hohe Niveau festzuschreiben und die Bibliotheken insgesamt aufzuwerten.

Der Gesetzentwurf soll nach der Auswertung der Regionalkonferenzen im Herbst ins Kabinett und dann in den Landtag eingebracht werden. Schleswig-Holstein kann dann das fünfte Bundesland mit einem eigenständigen Spartengesetz für die Bibliotheken werden.

Zum Download des Eckpunktepapiers (PDF, 117 kB): http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/K/kulturpolitik/Downloads/bibliotheksgesetz_eckpunktepapier.pdf?__blob=publicationFile&v=1

(red./10.06.2015)

 

 

 

 

 

 

Kommentare geschlossen