Beiträge zum Stichwort ‘ „Miteinander reden“ ’

Demokratiekompetenz in Bibliotheken

Reutlingen. Bibliotheken eignen sich als Begegnungsraum, sie sind neutrale, nicht-kommerzielle Orte und treten für eine offene und pluralistische Gesellschaft ein. Der Ausbau von Formaten der Bürgerpartizipation und des Community Buildings gehören deshalb zunehmend zum Tätigkeitsspektrum von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren. Das Modellprojekt des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) und »Miteinander reden« der Bundeszentrale für politische Bildung will

[weiterlesen …]



#dafuer! Woche der Meinungsfreiheit 2020 und (persönlicher) Rückblick zum #tdog19

Letzte Woche durfte ich beim ‚Aufstand der Ideen‘ in Berlin dabei sein – dem Abschluss der diesjährigen Tour der ‚Initiative Offene Gesellschaft‚. Beeindruckend, was hier passiert ist: In zehn Städten und  auf vier Festivals tourten die Macher/-innen der Initiative, kamen mit mehr als 30.000 Menschen ins Gespräch und haben auf ihrer deutschlandweiten Tour 1.300 Ideen

[weiterlesen …]



Workshop: »Miteinander reden«

Essen. Bibliotheken in Kommunen haben den politischen Auftrag, mit ihrem Medien- und Veranstaltungsangebot zur Meinungsbildung, Informationssouveränität und Mündigkeit der Bürger/-innen beizutragen. Der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) hat bei dem Projekt »Miteinander reden« der Bundeszentrale für politische Bildung Mittel bewilligt bekommen, um Diskussionsformate zur Demokratievermittlung gemeinsam zu entwickeln. Das Modellprojekt des BIB will gerade Bibliothekarinnen und

[weiterlesen …]