Beiträge zum Stichwort ‘ Lektoratskooperation ’

Nicht wegducken!

Es ist weit mehr als ein Gefühl, die Zeiten werden rauher: zunehmender Antisemitismus, Homophobie, religiöse Intoleranz, Querdenker, Fake News…  Die Gesellschaft ist nicht zuletzt durch die Corona-Krise mit sich verschärfenden Konflikten konfrontiert – und damit auch die Bibliotheken. Deren Medienangebot wird in der Öffentlichkeit zusehends kritischer wahrgenommen. Hinzu kommt: Die Zahl der Medien mit zweifelhaftem

[weiterlesen …]



Expert:innenzirkel begutachtet »Medien an den Rändern«

Reutlingen. Nicht erst seit Thilo Sarrazin sind Bibliotheken in ihrem Bestandsaufbau mit Medien konfrontiert, die sich an den »Rändern« bewegen.  Oft entzündet sich die Debatte im eigenen Team oder wird in den Fachforen ausgetragen. Die Fragen sind immer dieselben: In den Bestand aufnehmen, um den Vorwurf der »Zensur« direkt zu entkräften – zugunsten der Meinungs-

[weiterlesen …]



Rezensentinnen und Rezensenten gesucht

Reutlingen. Mehr als 200 erfahrene Bibliothekarinnen und Bibliothekare in ganz Deutschland erstellen regelmäßig als freie Mitarbeiter in ihrer Freizeit und gegen Honorar Rezensionen deutschsprachiger Neuerscheinungen für die Lektoratskooperation, die vom Berufsverband Information Bibliothek (BIB) zusammen mit dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und der ekz.bibliotheksservice GmbH getragen wird. Aufgrund der demografischen Entwicklung gehen in den nächsten Monaten

[weiterlesen …]



Erfolgreiches Solidarprojekt: 40 Jahre Lektoratskooperation

Reutlingen. Die deutsche Bibliothekswelt feiert in diesem Jahr den runden Geburtstag einer ihrer außergewöhnlichsten Institutionen: Die Lektoratskooperation wird 40 Jahre alt. Sie ist ein gut ausgebautes Netzwerk aus etwa 400 unabhängigen Rezensenten und Institutslektoren aus dem gesamten Bundesgebiet. Ein aktuelles Video stellt die Lektoratskooperation und ihre Leistungen vor.     Die Lektoratskooperation übernimmt die Medienmarktsichtung

[weiterlesen …]