Beiträge zum Stichwort ‘ Coronavirus ’

LIBER sagt Jahreskonferenz 2020 wegen Corona-Pandemie ab

Belgrad. Der europäische Verband für wissenschaftliche Bibliotheken LIBER hat seine Jahreskonferenz, die vom 24. bis 26. Juni in Belgrad stattfinden sollte, aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Wie LIBER mitteilt, sei es aufgrund der globalen Gesundheitsprobleme und der aktuellen Reisebeschränkungen nicht möglich, die diesjährige Veranstaltung wie geplant zu veranstalten. Der Verband plant die vorgesehenen Vorträge soweit wie

[weiterlesen …]



re:publica Berlin 2020 wird auf August verschoben

re:publica, Markus Beckedahl, netzpolitik.org, Coronavirus, Pandemie, Digitalkonferenz

  Berlin. Vom 6. bis 8. Mai 2020 sollte die Digitalkonferenz re:publica in Berlin stattfinden. Wie die Veranstalter bereits am 12. März mitteilten sei geplant die Digitalkonferenz auf den 10. bis 12. August dieses Jahres zu verschieben. Grund sei die sich stetig wandelnde Situation aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Man übernehme mit der Verschiebung Verantwortung gegenüber den

[weiterlesen …]



Coronavirus in Deutschland: Einheitliches Vorgehen von Bund und Ländern – Bibliotheken geschlossen

Der neuartige Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Zahlen der Johns Hopkins University zufolge sind in Deutschland mittlerweile mehr als 10.000 Menschen an dem Virus erkrankt (Stand: 18.3.2020, 14:15 Uhr). Das öffentliche Leben wird immer weiter eingeschränkt. Die Menschen sind aufgefordert unnötige soziale Kontakte zu vermeiden. Bibliotheken sind mittlerweile bundesweit geschlossen. Die Bundesregierung und die

[weiterlesen …]



Trotz Coronavirus: Bibliotheken bieten weiterhin Zugang zu Informationen und Medien

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, sind in Deutschland bereits zahlreiche Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken bis auf weiteres geschlossen worden. Somit können momentan keine analogen Medien entliehen werden und Veranstaltungen in den Bibliotheken fallen aus. Wie der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) mitteilt, geben geben die Beschäftigten in den rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland trotz der

[weiterlesen …]



Coronavirus breitet sich aus: Immer mehr Bibliotheken schließen

Coronavirus

Der neuartige Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Zahlen der Johns Hopkins University zufolge sind in Deutschland mittlerweile mehr als 7.200 Menschen an dem Virus erkrankt (Stand: 17.3.2020, 9:50 Uhr). Das öffentliche Leben wird immer weiter eingeschränkt. Die Menschen sind aufgefordert unnötige soziale Kontakte zu vermeiden. Bibliotheken sind mittlerweile bundesweit fast flächendeckend geschlossen.    

[weiterlesen …]



Leipziger Buchmesse 2020 findet nicht statt

Leipzuiger Buchmesse, Coronavirus

  Die Leipziger Buchmesse, die Frühjahrsschau der deutschen Buchbranche, findet nicht wie geplant vom 12. bis 15. März statt. Das teilte die Buchmesse jetzt in einer Pressemitteilung mit. Gleiches gilt für das im Verbund stattfindende Lesefest Leipzig liest und die Manga-Comic-Con. Das Gesundheitsamt Leipzig ist der Aufforderung des Bundesgesundheits- und des Bundeswirtschaftsministeriums gefolgt, wonach eine

[weiterlesen …]



Wegen Coronavirus: Library Futures Conference abgesagt

Die OCLC Library Futures Conference (EMEARC 2020) findet nicht statt. Das teilte der Bibliotheksdienstleister am Mittwoch auf seiner Internetseite mit. Nach reiflicher Überlegung habe man sich entschlossen die Konferenz, die vom 2. bis 5. März in Wien stattfinden sollte, abzusagen. Hintergrund sei die immer weitere Ausbreitung des COVID-19-Coronavirus in Asien und Europa. Dies habe zu

[weiterlesen …]