Kanada verschiebt Gastlandauftritt auf 2021

Frankfurt am Main. Der für 2020 geplante physische Ehrengastauftritt Kanadas auf der Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober 2020) wird auf 2021 verschoben.

Aufgrund der durch die globale COVID-19-Pandemie veränderten Rahmenbedingungen bat das Komitee des kanadischen Ehrengastauftritts unter der Federführung des kanadischen Kulturministeriums, den Auftritt um ein Jahr verschieben zu dürfen. Diesem Wunsch entsprachen die Gastländer der Frankfurter Buchmesse der darauffolgenden Jahre, Spanien, Slowenien und Italien, indem sie ebenfalls einer Verschiebung um jeweils ein Jahr zustimmten.

Mit dem kanadischen Kulturministerium und seinen Partnern haben die Veranstalter eine starke virtuelle Präsenz von kanadischen Autoren und Verlegern im Rahmen der digitalen Frankfurter Buchmesse 2020 verabredet.

red. / 9.7.2020

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen