Juni 2019

DURCH DIE KUNDENBRILLE GESCHAUT!
Welche Erfahrungen macht der Nutzer in der Bibliothek?

4. Juni – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg,
Uhrzeit: 10.00 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Wenn der Nutzer einer Bibliothek als „Kunde“ gesehen werden kann, dem man Inhalte „verkaufen“ möchte, so ist das Instrument „Customer Journey“ eine gute Möglichkeit, die Nutzerbedürfnisse zu identifizieren und neue Zielgruppen zu erreichen. Das Konzept der Customer-Journey kommt ursprünglich aus dem Marketing und vollzieht die „Reise“ eines Kunden vom ersten Kontakt mit dem Produkt bis zum Kauf. In diesem Workshop geht es darum, ein Verständnis für die Vorlieben und für das Verhalten der Bibliothekskunden zu entwickeln. Dazu ist es hilfreich, einzelne Berührungspunkte zu identifizieren, die der Nutzer im Laufe dieser imaginären Reise mit den Angeboten der Bibliothek hat. Das Wissen darum ist bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bibliotheken ausreichend vorhanden und ihre Praxis-Erfahrung trägt zur Analyse von Schwachstellen und Optimierungsbedarf bei. Ziel des Workshops ist das Sammeln erster Ideen für sinnvolle Aktivitäten, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer ausrichten.
Referentin: Anke von Heyl, M.A., Museumspädagogin und Social Media Expertin, Frechen
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung (bis 15. Mai): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/durch-die-kundenbrille-geschautwelche-erfahrungen-macht-der-nutzer-in-der-bibliothek.html

 

DURCH DIE KUNDENBRILLE GESCHAUT!
Welche Erfahrungen macht der Nutzer in der Bibliothek?

5. Juni – Stadtbibliothek Göttingen, Zentralbibliothek, Gotmarstr. 8, 37073 Göttingen
Uhrzeit: 10.00 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen.
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Wenn der Nutzer einer Bibliothek als „Kunde“ gesehen werden kann, dem man Inhalte „verkaufen“ möchte, so ist das Instrument „Customer Journey“ eine gute Möglichkeit, die Nutzerbedürfnisse zu identifizieren und neue Zielgruppen zu erreichen. Das Konzept der Customer-Journey kommt ursprünglich aus dem Marketing und vollzieht die „Reise“ eines Kunden vom ersten Kontakt mit dem Produkt bis zum Kauf. In diesem Workshop geht es darum, ein Verständnis für die Vorlieben und für das Verhalten der Bibliothekskunden zu entwickeln. Dazu ist es hilfreich, einzelne Berührungspunkte zu identifizieren, die der Nutzer im Laufe dieser imaginären Reise mit den Angeboten der Bibliothek hat. Das Wissen darum ist bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bibliotheken ausreichend vorhanden und ihre Praxis-Erfahrung trägt zur Analyse von Schwachstellen und Optimierungsbedarf bei. Ziel des Workshops ist das Sammeln erster Ideen für sinnvolle Aktivitäten, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer ausrichten.
Referentin: Anke von Heyl, M.A., Museumspädagogin und Social Media Expertin, Frechen
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung (bis 15. Mai): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/durch-die-kundenbrille-geschaut-welche-erfahrungen-macht-der-nutzer-in-der-bibliothek.html

 

 

PRAXISSEMINAR: PREISVERDÄCHTIG! PRAXISKONZEPTE ZU DEN NOMINIERTEN BÜCHERN DES DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREISES 2019

7. Juni – Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover
Uhrzeit: 9.30 bis 17.15 Uhr
Veranstalter: Arbeitskreis für Jugendliteratur in Kooperation mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Buchhändlerinnen und Buchhändler
Inhalt: Der Deutsche Jugendliteraturpreis prämiert jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Als Staatspreis für Literatur in Deutschland ist er seit über 60 Jahren ein verlässliches Gütesiegel für hohe literarische Qualität, aber auch Orientierungshilfe auf dem mittlerweile fast unüberschaubaren Kinder- und Jugendbuchmarkt. Die nominierten Titel bieten eine große Bandbreite an Themen und Gattungen für alle Altersstufen. Im Rahmen eintägiger Kompaktseminare können Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Buchhändlerinnen und Buchhändler sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019 für ihren Berufsalltag kennen lernen und erproben. Das Seminar bietet vormittags und nachmittags Workshops zu den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch an (Sachbücher sind altersentsprechend in die drei Workshops integriert).
Hinweis: Jeder Seminarteilnehmer kann zwei verschiedene Workshops besuchen.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Kinder- und Jugendliteratur der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 8 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentinnen: Katja Eder (Bilderbücher), Bettina Huhn (Kinderbücher) und Bianca Röber-Suchetzki (Jugendbücher)
Teilnehmerzahl: 70
Teilnahmebeitrag: 85,- Euro (inkl. Verpflegung)
Anmeldung: https://www.jugendliteratur.org/veranstaltung-313-praxisseminare_preisverd.html

 

LITERARISCHE (WELT-)REISEN UND ZU BESUCH BEI LITERARISCHEN FIGUREN: LITERATURPROJEKTE

12. Juni – Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Waterloostr. 8, 30169 Hannover, ZAF-Seminarraum
Uhrzeit: 15.00 bis 18.00 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II, Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Inhalt: Ob literarische (Welt-)Reise, ein Besuch bei einer literarischen Figur zuhause oder die Vertonung von Gedichten in einem besonderen Rahmen: Die Beschäftigung mit Literatur im Rahmen kreativer Projekte kann die Auseinandersetzung mit literarischen Texten und die Lesemotivation (auch außerhalb des Unterrichts) fördern.
Im Rahmen dieser praxisorientierten Fortbildung sollen unterschiedliche Ideen für kreative Literaturprojekte vorgestellt und teilweise erprobt werden, die primär in Lese-AGs und in der Bibliotheksarbeit, aber auch im Deutschunterricht umgesetzt werden können.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Methoden der Leseförderung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Katja Bauer, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung (bis 29. Mai) https://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/literarische-welt-reisen-und-zu-besuch-bei-literarischen-figuren-literaturprojekte-0

 

 

 

LÄUFT BEI UNS! VERANSTALTUNGEN FÜR ERWACHSENE

17. Juni – Kulturzentrum PFL Oldenburg, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg
Uhrzeit: 10.00 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems
Zielgruppe: Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken, die neue, kreative Impulse aus der Praxis für Ihre Veranstaltungsarbeit bekommen möchten.
Inhalt: Sie benötigen für Ihre Bibliothek neue, andere und innovative Ideen für die Veranstaltungsarbeit mit Erwachsenen? Vielleicht haben Sie bereits eine Vorstellung, aber Sie scheuten sich bisher vor der Umsetzung? Fehlen Ihnen die nötigen Mittel? Haben Sie Sorge, vor zu geringer Nachfrage? Fehlt Ihnen ein Kooperationspartner?
All diese Fragen möchten wir zusammen mit Ihnen beantworten! Bei unserem Erfahrungsaustausch stellen fünf Bibliotheken aus Niedersachsen ihre Veranstaltungen für Erwachsene vor und geben Ihnen praxisorientierte Tipps zur Planung und Organisation. Gemeinsam beleuchten wir die Vor- und Nachteile, wie auch die Möglichkeiten bei der Umsetzung. Wir erhoffen uns einen intensiven Austausch und freuen uns über Ihre Lust auf etwas Neues! Wie wäre es beispielsweise mit:
• Repair-Café & SmarTreff (Stadtbibliothek Verden)
• Offenes Singen & Poetry Slam (Stadtbibliothek Wolfsburg)
• Bookcasting, Erzählcafé 55+, Ran an die Nadeln-Treff (Gemeindebibliothek Sande)
• Silent Reading Party & Literarische Mittagspause (Stadtbibliothek Osnabrück)
• Literarischer Spaziergang (Stadtbücherei Schortens)
Moderation: Doris Ehrlich, Büchereizentrale Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 15
Anmeldung (bis 27. Mai): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/laeuft-bei-uns-veranstaltungen-fuer-erwachsene-493.html

 

 

TOTAL NORMAL – ODER DOCH NICHT?! UMGANG MIT SCHWIERIGEN BIBLIOTHEKSKUNDEN

24. Juni – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg
Uhrzeit: 10.00 bis 17.00 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Sind Sie in ihrem Arbeitsalltag häufig mit Nutzern konfrontiert, die sich unerwartet, aggressiv oder grenzüberschreitend verhalten? Beispielsweise mit Jugendlichen, die sehr laut sind oder Erwachsenen, die sich nicht so verhalten, wie es in einer Bibliothek üblich ist: Dies kann vom Telefonieren mit dem Handy, über die tagtägliche Auseinandersetzung darüber, dass Taschen und Mäntel eingeschlossen werden müssen, bis hin zu persönlichen Beleidigungen, sexuell konnotierten oder rassistischen Äußerungen gehen. In solchen Situationen sind Sie gefordert unmittelbar zu reagieren – aber wie eigentlich? Dieses Training bietet Ihnen die Möglichkeit, konkrete Situationen mit schwierigen Nutzern aus Ihrem Berufsalltag einzubringen und genauer unter die Lupe zu nehmen. Sowohl Ansätze aus dem Stressmanagement sowie praxistaugliche Kommunikationstechniken und Übungen zu Körpersprache und Stimmmodulation helfen Ihnen, knifflige Situationen im Kundenkontakt gelassener zu meistern.
Referentin: Maria Klupp, Dipl.-Psychologin, Stressmamagement-Coach u. Kommunikationstrainerin, Berlin
Teilnehmerzahl: 15
Anmeldung (bis 3. Juni): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/total-normal-oder-doch-nichtumgang-mit-schwierigen-bibliothekskunden.html