Juli 2019

22. BIB-SOMMERKURS
Die Bibliothek als offenes Haus gestalten – Sicheres Handeln in Grenz- und Konfliktsituationen

7. bis 11. Juli – Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg
Veranstalter: Berufsverband Information Bibliothek e. V., Kommission für Fortbildung
Inhalt: Bibliotheken bieten niederschwelligen Zugang zu Wissen und Information und leisten einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit für alle Menschen. Dieser Auftrag ist wesentlicher Teil ihrer Haltung den Besucherinnen und Besuchern gegenüber als offenes Haus. Die Menschen halten sich in den Räumen auf, nutzen Medien und nehmen Veranstaltungsangebote wahr. In der Regel gelingt das Nebeneinander und Miteinander der heterogenen Nutzergruppen gut. Mitunter gibt es aber auch kritische Situationen, die das Bibliothekspersonal sehr fordert und auf die es angemessen reagieren muss. Der Sommerkurs bietet hier die Gelegenheit, sich konzentriert und umfassend mit verschiedenen Aspekten der Thematik zu befassen. Das Spektrum reicht von rechtlichen Hinweisen über Techniken zur Deeskalation bezogen auf verschiedene Konfliktsituationen und Zielgruppen bis zur Entwicklung einer individuellen Haltung in der eigenen Bibliothek. Der Kurs ist gleichzeitig Ort der Qualifizierung, des Austauschs und der Reflexion.
Als Referenten wurden Experten, wie Dr. Martin Eichhorn, gewonnen, der als erfahrener Trainer, Dozent und Autor mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedarfsorientiert Konfliktlagen präventiv und situativ behandeln wird. Eingeladen ist ebenfalls ein Vertreter der Polizei, der die rechtlichen Aspekte präzise darstellen wird. Das Themenfeld einer diskriminierungssensiblen Haltung und entsprechender Handlungskompetenzen bearbeitet das Bildungskollektiv „die Pastinaken“.
Das Seminarprogramm ist eine Mischung aus Wissens-Input und praktischen Übungen.
Hinweis: weitere Informationen und das Programm finden Sie hier
Teilnehmerzahl: 18
Teilnahmebeitrag: 595 Euro, für Nichtmitglieder 795 Euro
Anmeldung (bis 4. April) per E-Mail an sommerkurs@bib-info.de

 

 

8. POTSDAMER I-SCIENCE TAG
DaILy Digital – Data & Information Literacy

15. Juli – FH Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam
Uhrzeit: 10.00 bis 16.45 Uhr
Veranstalter: FH Potsdam
Inhalt: Mit der fortschreitenden Weiterentwicklung der „Industrie 4.0“ und der zunehmend dynamischen Ausweitung digitaler Services und Prozesse wird die „Ausbeutung“ der Ressource „Daten“ immer wichtiger. „Data Literacy“ und „Information Literacy“ werden somit zu Schlüsselqualifikationen für die Teilhabe an einer digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt.
Folgende Fragen sind daher Gesichtspunkte der Tagung:
– Was sind Data Literacy und Information Literacy und wie ist das Verhältnis zueinander?
– Warum und für wen sind diese Schlüsselkomptenzen gesellschaftlich relevant?
– Wer setzt sich mit dem Thema derzeit professionell bzw. wissenschaftlich auseinander?
– Wie vermittelt man Data Literacy und Information Literacy konzeptionell sowie in der operativen didaktischen Umsetzung und welchen Stellenwert haben digitale Vermittlungskonzepte?
Anmeldung: über die Webseite https://i-science-tag.fh-potsdam.de/