Juli 2018

BIBCAMP 2018 FRISCHER WIND FÜR BIBLIOTHEKEN

13. und 14. Juli – HAW Hamburg
Uhrzeit 13. Juli: 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Uhrzeit 14. Juli: 9.00 Uhr bis 12.45 Uhr
Veranstalter: HAW, Hamburg
Inhalt: Bibliotheken stehen mit der Digitalisierung in unserer Gesellschaft vor einem Wandel – oder besser gesagt: sie befinden sich mittendrin. Die zentralen Themen lauten unter anderem: Wie kann die Bibliothek die sozialen Medien gewinnbringend einsetzen? Kann eine öffentliche Bibliothek als Allrounder funktionieren oder muss sie sich stärker auf Nutzergruppen spezialisieren? Wie wird sich das Berufsbild in wissenschaftlichen Bibliotheken ändern? Um diese und weitere Themen konstruktiv zu diskutieren, ist der Austausch in der Bibliothekscommunity von entscheidender Bedeutung. Eine Möglichkeit zum Austausch bietet das 11. BibCamp in Hamburg. Es handelt sich dabei um das Format des BarCamps, einer sogenannten Un-Konferenz, bei der alle Teilnehmenden Fragen, die sie beschäftigen, besprechen oder Ideen verbessern oder erweitern können. Dazu muss diese Frage oder Idee lediglich am Tag der Konferenz selbst vorgestellt und angeboten werden. Die Teilnehmenden werden selbst zu Referierenden und/oder Moderierenden einer Session und tauschen sich eine Stunde lang mit Interessierten aus allen Bereichen aus.
Teilnahmebeitrag: kostenfrei
Anmeldung: ist über die Homepage http://www.bibcamp.de möglich.

 

BIB-SOMMERKURS 2018
Auf nach Digitalien! Erstellung von Informations- und Lerntools in Bibliotheken

15. bis 19. Juli – studiumdigitale Zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt/Main, Varrentrappstraße 40-42, 60486 Frankfurt am Main, Frankfurt(Main)
Veranstalter: BIB-Kommision für Fortbildung
Zielgruppe: Beschäftigte in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken und Spezialbibliotheken
Inhalt: Die Digitalisierung ist in der Bibliothekswelt angekommen. Bibliotheksnutzerinnen und –nutzer kommunizieren und agieren vermehrt im digitalen Raum. Um sie dort zu erreichen, und mit Bibliotheksangeboten vertraut zu machen, sind Lerntools in Form von beispielsweise Screencast, Erklärvideos oder Quizze ein gutes Hilfsmittel. Diese Tools sind auch im Wissensaustausch, im Kollegium und im Rahmen interner Fortbildung vielseitig einsetzbar. Der Sommerkurs „Auf nach Digitalien! – Erstellung von Informations- und Lerntools in Bibliotheken“ an der Universitätsbibliothek bietet hierfür in angenehmer und lernförderlicher Atmosphäre ideale Bedingungen, Kenntnisse zu erwerben und aufzufrischen.

Die Expert/innen der zentralen eLearning Einrichtung „Studiumdigitale“ (www.studiumdigitale.de) der Goethe-Universität Frankfurt am Main werden als fachkundige Referentinnen und Referenten durchs Thema führen. Das Seminarprogramm bietet neben der Vermittlung von theoretischem Hintergrund jede Menge Praxis. Sie lernen zum Einstieg Grundlagen zu eLearning und Didaktik kennen.

Durch praktische Übungen können Sie das Erstellen von digitalen Lerninhalten zum Beispiel Erklärvideos, Screencasts, Quizze etc. ausprobieren und erlernen und gleich anwenden. Theoretischer Hintergrund zu Rechtsfragen zu digitalen Inhalten, sowie das Kennenlernen frei verfügbarer Tools zur Erstellung digitaler Lerninhalte, auch in Bezug auf freie Bildungsressourcen (OER), runden das Programm ab.

Teilnahmebeitrag: Preis für Mitglieder des BIB und VDB: 530,- Euro, Preis für Nichtmitglieder: 750,- Euro
Anmeldung (bis 25. Mai) per E-Mail an die BIB-Kommission für Fortbildung sommerkurs@bib-info.de