April 2019

BILDERBUCH-SLAM: SPASS FÜR KLEINE LEUTE MIT DEM „KLEINEN BRUDER“ DES BOOK-SLAM

1. April – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Nach dem „Siegeszug“ der Buchvermittlungsmethode „Book-Slam®“, der für Jugendliche konzipiert wurde und mittlerweile in ganz Deutschland mit großem Erfolg durchgeführt wird, gibt es jetzt auch eine Version für Kindergartenkinder: den „Bilderbuch-Slam“. Der „Bilderbuch-Slam“, der von der Referentin dieses Seminar, Petra Scheurer, entwickelt wurde, wendet die Spielregeln des „Book-Slam“® abgewandelt und den Bedürfnissen von Kindern zwischen der und sechs Jahren angepasst an, sodass er im Kindergarten oder bei Aktionen in der Bücherei mit viel Spaß eingesetzt werden kann. Inhalt des Workshops soll es sein, diese Methode zum einen passiv als Zuhörer als auch aktiv durch eine eigene Präsentation zu erleben. Die Teilnehmenden werden gebeten, ein (relativ neues) Bilderbuch für diese Altersgruppe mitzubringen, für das sie sich und andere begeistern können.
Referentin: Petra Scheuer, Bibliothekarin und Literaturpädagogin, Lauterbach
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung (bis 13. März): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/bilderbuch-slam.html

 

 

WORKSHOP ZUM EINSATZ VON HUMANOIDEN ROBOTERN

1. bis 3. April – TH Wildau
Inhalt: Der modulartigen Workshop beschäftigt sich mit dem Einsatz von humanoiden Robotern der Familie Nao und Pepper von SoftBank Robotics
Behandelt werden Fragen zu Hard- wie Software (SDK, NAOqi, ROS etc.), KI (am Beispiel von NLP), Ortung, Anwendungsszenarien in Bibliotheken bislang und in anderen Kontexten.
Hinweis: weitere Informationen ab Februar unter www.twz-ev.org/weiterbildungen/

 

 

BILDERBUCH-SLAM: SPASS FÜR KLEINE LEUTE MIT DEM „KLEINEN BRUDER“ DES BOOK-SLAM

2. April – Mediothek Diepholz, Thouarsstr. 19, 49356 Diepholz
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Nach dem „Siegeszug“ der Buchvermittlungsmethode „Book-Slam®“, der für Jugendliche konzipiert wurde und mittlerweile in ganz Deutschland mit großem Erfolg durchgeführt wird, gibt es jetzt auch eine Version für Kindergartenkinder: den „Bilderbuch-Slam“. Der „Bilderbuch-Slam“, der von der Referentin dieses Seminar, Petra Scheurer, entwickelt wurde, wendet die Spielregeln des „Book-Slam“® abgewandelt und den Bedürfnissen von Kindern zwischen der und sechs Jahren angepasst an, sodass er im Kindergarten oder bei Aktionen in der Bücherei mit viel Spaß eingesetzt werden kann. Inhalt des Workshops soll es sein, diese Methode zum einen passiv als Zuhörer als auch aktiv durch eine eigene Präsentation zu erleben. Die Teilnehmenden werden gebeten, ein (relativ neues) Bilderbuch für diese Altersgruppe mitzubringen, für das sie sich und andere begeistern können.
Referentin: Petra Scheuer, Bibliothekarin und Literaturpädagogin, Lauterbach
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung (bis 13. März): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/bilderbuch-slam-490.html

 

RECHERCHE UNTER DER BIBLIOTHEKSSOFTWARE PICA

2. bis 3. April – Multimediazentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Raum 216, Ernst-Abbe-Platz 8
Uhrzeit: 9.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: In der Veranstaltung werden grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse zur Handhabung der Bibliothekssoftware PICA und zur Recherche im GBV-Verbundkatalog vermittelt. Mit vielen praktischen Übungen erfolgt im zweiten Teil eine Vertiefung des zuvor erworbenen Wissens. In der Veranstaltung wird die WinIBW-Version 3.7 verwendet.
Referentinnen: Antje Seemann, Antje Pfeffer, ThULB Jena
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder kostenfrei, andere Teilnehmer 40,– Euro
Teilnehmer: max. 20 Personen
Anmeldung über die Webseite https://www.bibliotheksverband.de/dbv/ueber-uns/anmeldeformular.html?cmd=anmelden&uid=000133

 

 

MEDIENBIDLUNG MIT TABLET, APP UND BUCH – AUSGEWÄHLTE BEISPIELE FÜR (SCHUL-)BIBLIOTHEKEN

3. April – Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt
Uhrzeit: 9.30 bis 15.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: In der bibliothekspädagogischen Arbeit spielen Tablets eine wachsende Rolle. Besonders attraktiv zur Vermittlung von Lese- und Medienkompetenz sind Angebote, die unterschiedliche Aspekte kombinieren: das Kennenlernen von Medien und Funktionen und die kreative oder kritische Auseinandersetzung mit Gehörtem, Gelesenem und Gesehenem. Im Mittelpunkt des Workshops steht die interaktive Vermittlung von praxiserprobten Konzepten und Apps für das iPad. Weitere Themen: Welche Vorüberlegungen gehen der Entwicklung solcher Konzepte voraus? Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten? Was ist bei der Auswahl von Apps zu berücksichtigen?
In Kleingruppen werden ausgewählte Apps für unterschiedliche Altersstufen ausprobiert, Erfahrungen ausgetauscht und weitere Ideen für die Praxis entwickelt. Für die Praxisphase können eigene Tablets/iPads mitgebracht werden. Eine Liste der benötigen Apps erhalten Sie vorab.
Referentin: Irene Säckel, Frankfurt am Main
Teilnahmebeitrag: 20,– Euro
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Anmeldung (bis 8. März) per E-Mail an Heike Meier: meier@bibliotheken-thueringen.de

 

 

BILDERBUCH-SLAM: SPASS FÜR KLEINE LEUTE MIT DEM „KLEINEN BRUDER“ DES BOOK-SLAM

3. April – Stadtbibliothek Göttingen, Gotmarstr. 8, 37073 Göttingen
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen.
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Nach dem „Siegeszug“ der Buchvermittlungsmethode „Book-Slam®“, der für Jugendliche konzipiert wurde und mittlerweile in ganz Deutschland mit großem Erfolg durchgeführt wird, gibt es jetzt auch eine Version für Kindergartenkinder: den „Bilderbuch-Slam“. Der „Bilderbuch-Slam“, der von der Referentin dieses Seminar, Petra Scheurer, entwickelt wurde, wendet die Spielregeln des „Book-Slam“® abgewandelt und den Bedürfnissen von Kindern zwischen der und sechs Jahren angepasst an, sodass er im Kindergarten oder bei Aktionen in der Bücherei mit viel Spaß eingesetzt werden kann. Inhalt des Workshops soll es sein, diese Methode zum einen passiv als Zuhörer als auch aktiv durch eine eigene Präsentation zu erleben. Die Teilnehmenden werden gebeten, ein (relativ neues) Bilderbuch für diese Altersgruppe mitzubringen, für das sie sich und andere begeistern können.
Referentin: Petra Scheuer, Bibliothekarin und Literaturpädagogin, Lauterbach
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung (bis 13. März): https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/bilderbuch-slam-485.html

 

RDA-EINFÜHRUNG FÜR AUSZUBILDENDE UND NEUEINSTEIGER

24. bis 26. April – Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Bibliotheksplatz 2 /Schulungsraum 152
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: In der Veranstaltung für Auszubildende und Neueinsteiger werden einführende theoretische und praktische Kenntnisse zur Katalogisierung in RDA vermittelt (Modul 1+2). In der dreitägigen Veranstaltung werden die Inhalte sowohl formatneutral als auch im Rahmen der Katalogisierungssoftware PICA vermittelt. Viele praktische Beispiele vertiefen das erworbene Wissen. Grundlegende Kenntnisse in der Recherche unter PICA werden vorausgesetzt, die vorherige Teilnahme an der Fortbildung »Recherche unter der Bibliothekssoftware PICA« wird empfohlen. In der Veranstaltung wird die WinIBW-Version 3.7 verwendet.
Referentinnen: Mareike Dotzauer, Barbara Grosser, ThULB Jena
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder kostenfrei, andere Teilnehmer 60,- Euro
Teilnehmer: max. 20 Personen
Anmeldung über die Webseite https://www.bibliotheksverband.de/dbv/ueber-uns/anmeldeformular.html?cmd=anmelden&uid=000134

 

 

LITERARISCHE SPAZIERGÄNGE, LESEN IM CHOR UND FUNDSTÜCKE SAMMELN: UNKONVENTIONELLE IDEEN, UM AUF JUGENDBÜCHER NEUGIERIG ZU MACHEN

25. April – VGH-Versicherungen, Haus A, Schiffgraben 4, 30159 Hannover
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der VGH-Stiftung
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken, Lehrkräfte der Sekundarstufe I
Inhalt: Lehrkräfte sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare brauchen gute Ideen, um auf Bücher neugierig zu machen. Dabei ist es wichtig, individuelle Leseinteressen zu berücksichtigen, die den Lesekompetenzen und Lesevorlieben der Schülerinnen und Schüler entgegenkommen. Im Vergleich zu einer Klassenlektüre, bei der jede Schülerin und jeder Schüler das gleiche Buch liest, stehen beim Sommerferienleseprogramm „Julius-Club“ 100 Bücher zur Auswahl. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden unterschiedliche Methoden kennen, wie diese Bücher den Schülerinnen und Schülern schmackhaft gemacht werden können. Lehrkräfte erhalten zahlreiche Anregungen für aktuelle Jugendbücher, deren Lektüre laut Kerncurricula in der Sekundarstufe I eine besondere Bedeutung zugemessen wird.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsmethoden der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 7 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung (bis 11. April) https://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/literarische-spaziergaenge-lesen-im-chor-und-fundstuecke-sammeln-unkonventionelle

 

 

1. WORKSHOP FÜR DIE KATALOGISIERER/INNEN DER WISSENSCHAFTLICHEN BIBLIOTHEKEN IN THÜRINGEN
Erfahrungsaustausch mit Berichten aus einzelnen Bibliotheken)

30. April – Universitätsbibliothek Weimar, Steubenstraße 6
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: Der Workshop richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Katalogisierungsabteilungen der Thüringer Wissenschaftlichen Bibliotheken. Spezielle Themen werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Moderatorinnen: Kerstin Bauer, Heidi Körner, UB Weimar
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder kostenlos, andere Teilnehmer 20,- Euro
Anmeldung über die Webseite https://www.bibliotheksverband.de/dbv/ueber-uns/anmeldeformular.html?cmd=anmelden&uid=000135