DGI-Praxistage: Wie KI und Mining-Technologien die Arbeitswelt verändern

DGI-Praxistage, DGI, Frankfurt am Main, KI, Mining-TechnologienFrankfurt am Main. Was automatisiert werden kann, wird automatisiert werden. Das gilt auch für die Arbeitsprozesse der traditionellen Dokumentation, der Erschließung von Medien aller Art. Doch welche konkreten Auswirkungen hat das auf die künftige Arbeit von Information Professionals? Die DGI-Praxistage 2018, die am 8. und 9. November in Frankfurt am Main stattfinden, stellen einsetzbare Lösungen vor und lassen Anwender zu Wort kommen. Das zweigeteilte Programm bietet am ersten Tag öffentliche Sitzungen einzelner DGI-Fachgruppen sowie einen Workshop und ein gesellschaftliches Rahmenprogramm. Der zweite Tag offeriert Vorträge mit anschließender Diskussion, eröffnet durch die Keynote von Harald Sack (KIT und FIZ Karlsruhe). Vortragsredner sind unter anderem Andreas Oskar Kempf (ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft), Hidir Aras (FIZ Karlsruhe), Manfred Hauer (AGI – Information Management Consultants), Frank Busse (Deutsche Nationalbibliothek) und Maximilian Eibl (TU Chemnitz). Die Tagung findet im Tagungszentrum Alte Mainzer Gasse 10 in 60311 Frankfurt am Main statt.

BIB-Mitglieder haben die Möglichkeit, sich zum DGI-Mitgliedspreis bei den DGI-Praxistagen anzumelden.

Das ausführliche Programm ist auf der Internetseite der DGI zu finden. Auch die Anmeldung zur Tagung ist dort bereits möglich.

red / 21.8.2018

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen