Nachrichten

Neue Runde für „Literanauten“

München. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur setzt sein Leseförderungsprogramm „Literanauten. Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche“ fort. Die Besonderheit des Modellprojekts liegt auf dem Peer-to-Peer-Ansatz: Jugendliche Leserinnen und Leser entwickeln eigene Events und Formate, um Gleichaltrige für die Welt der Bücher und Geschichten zu begeistern. Anliegen der Literanauten ist es, insbesondere leseferne Kinder und Jugendliche an

[weiterlesen …]



Internationales Forschungsnetzwerk für Fragen rund um das Lesen gegründet

Mainz/Erlangen. Wie verändert sich das Lesen im Zeitalter der Digitalisierung und des gesellschaftlichen Wandels? Und welche Bedeutung und Funktion wird es zukünftig einnehmen? Diesen Fragen gehen Wissenschaftler/-innen im neugegründeten „Netzwerk Leseforschung“ nach. Lesen ist ein Forschungsgegenstand, der sich als ein vielschichtiges und interdisziplinäres Phänomen darstellt und aus der Perspektive verschiedener Fachgebiete betrachtet werden muss. Dementsprechend

[weiterlesen …]



75 Jahre Befreiung von Auschwitz: Aktuelle Infos auf dem Bildungsserver

Frankfurt am Main. Am kommenden Montag, 27. Januar 2020, jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee zum 75. Mal. Allein dort sind mindestens 1,1 Millionen Menschen ermordet worden – darunter vor allem Jüdinnen und Juden. Weltweit wird an diesem Tag jedes Jahr der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Der Deutsche Bildungsserver stellt

[weiterlesen …]



Ausschreibung: Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2020

Berlin. Die bibliothekarischen Verbände Berufsverband Information Bibliothek (BIB), Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) und der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) schreiben gemeinsam den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken („Helmut-Sontag-Preis“) aus. Der Preis wird jährlich verliehen. Das Preisgeld beträgt 7 500 Euro. Dieser Publizistenpreis zeichnet Journalistinnen und Journalisten oder Redaktionsteams aller Medien aus, die ein zeitgemäßes Bild von Bibliotheken,

[weiterlesen …]



Miteinander reden – Wie können öffentliche Bibliotheken einen offenen Meinungsaustausch in der Gesellschaft fördern?

Penzberg. Der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) hat im vergangenen Jahr einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die demokratiepolitische Arbeit gelegt (eine Zusammenfassung von BIB-Vorstandsmitglied Tom Becker findet sich unter https://b-u-b.de/wofuer-gehst-du-auf-die-strasse-ein-persoenlicher-beitrag-zum-tdog19). Die Landesfachstelle Bayern und der BIB organisieren in diesem Zusammenhang am 9. März in Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau in Oberbayern) eine Fortbildung zu demokartiepolitischen Formaten im Öffentlichen Raum

[weiterlesen …]



Call for Papers: Nachwuchspreis für studentische Teamleistungen

Der TIP – Team Award Information Professionals wird von b.i.t. Online, Schweitzer Fachinformationen und der Konferenz der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen (KIBA) verliehen. Einreichungen sind noch bis zum 15. Februar 2020 unter tip@b-i-t-online.de möglich. Der Preis zeichnet drei studentische Teamleistungen aus, die einen innovativen Beitrag zur konkreten Lösung von Fragenstellungen der digitalen Transformation

[weiterlesen …]



Diskussion um E-Books: dbv bezieht Stellung zur GfK-Studie »Onleihe«

Am 26. November hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels gemeinsam mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine Studie zur »Onleihe« veröffentlicht. Darin heißt es, dass durch die Bibliotheks-Onleihe von E-Books die Kaufbereitschaft buchaffiner und kaufkraftstarker Zielgruppen am Buchmarkt zurückginge. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels spricht sich daher gegen eine gesetzliche Regelung für die E-Ausleihe aus,

[weiterlesen …]



Die offene Gesellschaft in Bewegung – Initiative reist quer durch Deutschland

Berlin. Von Mai bis November 2019 reist die Initiative Offene Gesellschaft durch Deutschland. In 13 deutschen Städten wurde bereits nach Ideen und Visionen für eine offene Gesellschaft gesucht. Die Kernfrage dabei lautete: „Welches Land wollen wir sein.“ An jedem Ort dabei gibt es eine interaktive Ausstellung, Diskussionen und Workshops. Wie die Initiative Offene Gesellschaft mitteilt,

[weiterlesen …]



Fachtagung »Zukunft wissenschaftlicher Bibliotheken?!«

Köln. Am Donnerstag, 23. Januar 2020, findet am Kölner Standort von ZB MED ab 14 Uhr die Fachtagung »Zukunft wissenschaftlicher Bibliotheken?!« statt. Zielgruppen sind Lehrende, Forschende und Studierende der Informationswissenschaft, der Lebenswissenschaften und angrenzender Disziplinen ebenso wie Entscheider und Mitarbeitende wissenschaftlicher und öffentlicher Bibliotheken sowie engagierte Nutzende. Die Anmeldungen ist bis zum 17. Januar 2020

[weiterlesen …]



Bundesweiter Vorlesetag: Prominente Initiative zur Leseförderung

Vorlesetag, Bundesweiter Vorlesetag, Leseförderung, Ulrich Wickert, Tagesthemen

  Mehr als 650.000 Vorleser/-innen und Zuhörer/-innen beteiligen sich am 15. November am Bundesweiten Vorlesetag 2019. Vorlesen können alle, die Spaß an Geschichten haben, Kindern in Schulen, Kitas, Bibliotheken und anderswo vorzulesen und somit ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen. Das Jahresmotto des Tages ist »Sport und Bewegung«. Daher, so teilt die

[weiterlesen …]