Nachrichten

Bibliotheken warnen vor voreiliger Abstimmung in der EU-Urheberrechtsreform

Leipzig. Anlässlich der Eröffnung des 7. Bibliothekskongresses beziehen die Bibliotheken erneut eine kritische Position zu dem aktuellen Entwurf der EU-Urheberrechtsreform. Zwar enthalte der Vorschlag nach Einschätzung von Bibliothek & Information Deutschland (BID) wichtige Regelungen in einigen Schlüsselbereichen für Bibliotheken, insbesondere zu Text- und Data-Mining, Bildung, und zur Bewahrung und Nutzung von vergriffenen Werken, die von

[weiterlesen …]



Bibliothekskongress 2019: Medienzugang für Jedermann und Digitalisierung sind dominierende Themen

  Mit einem Fokus auf die Zukunft der Bibliotheken startete am 18. März 2019 der 7. Bibliothekskongress. Veranstaltet vom Dachverband der deutschen Bibliotheksverbände Bibliothek und Information Deutschland (BID) kommen bis zum 21. März 2019 mehr als 4.000 Teilnehmer ins Congress Center Leipzig, um gemeinsam das Motto „Bibliotheken verändern“ zu diskutieren und Lösungsansätze auf den Weg

[weiterlesen …]



Bibliothek 4.0 – wozu wir Dritte Orte brauchen!

Bibliotheken verändern, Bibliothek & Information Deutschland, BID, Bibliothekskongress, Leipzig

  Die öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken gestalten als sogenannte Dritte Orte – gesellschaftliche Zwischenräume des Austauschs neben dem eigenen Zuhause und dem Arbeitsplatz – den digitalen Wandel aktiv mit. So steht die Bibliothek als Dritter Ort im Mittelpunkt einer Studie des Stiftungsverbunds »Rat für Kulturelle Bildung« mit dem Titel »Bibliotheken/Digitalisierung/Kulturelle Bildung. Horizont 2018«. Sie fußt

[weiterlesen …]



Digitale Lernprojekt: Werkstatt+ | wir bibliotheken….

  Im Alltag von Kindern und Jugendlichen  – so die  aktuelle Kinder-Medien-Studie – gibt es kein „entweder/oder“ sondern ein klares digital UND analog. Egal ob bei der Freizeitgestaltung, beim Lernen oder der politischen Mitbestimmung wählen nicht nur sie den Weg, der zum Thema passt – und erobern sich damit ihre Welt. Bibliotheken wissen das schon

[weiterlesen …]



#bibstories – ‚wir bibliotheken‘ in der Werkstatt+

#BIBstories – mit diesem Hashtag sind BID und BIB mit zahlreichen Partnern auf der Leipziger Buchmesse (und dem Bibliothekartag) zugegen und präsentieren im Rahmen der Werkstatt+ Bibliotheken und digitale Bildung, quasi Bibliothek +. Schülerinnen und Schülern, Pädagog*innen und Medienpraktikern, aber auch sonstige Besucher*innen erfahren, wie sich Stadtbibliotheken verändert haben und welche breiten Angebote im digital-anlogen Raum

[weiterlesen …]



7. Bibliothekskongress in Leipzig: Bibliotheken verändern!

Bibliothekskongress, Bibliotheken verändern, Leipzig, Bibliothekartag, Leipziger Messe, Messe Leipzig, BID

  Leipzig. Um im digitalen Zeitalter relevant zu bleiben, erfinden sich Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken neu. Sie entwickeln sich zu sogenannten Dritten Orten, Zwischenräumen des Austauschs neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz. Längst sind Bibliotheken als Dritte Orte Konzept oder gelebte Realität auf dem Campus und in den Kommunen. Kürzlich sprachen sich die Fraktionen von

[weiterlesen …]



Werkstatt+: Das Programm

Leipzig. #BIBstories – mit diesem Hashtag sind BID und BIB mit zahlreichen Partnern auf der Leipziger Buchmesse (und dem Bibliothekartag) zugegen und präsentieren im Rahmen der Werkstatt+ (Halle 2 – A501) Bibliotheken und digitale Bildung, quasi Bibliothek+. Schülerinnen und Schülern, Pädagog*innen und Medienpraktiker, aber auch sonstige Besucher*innen erfahren, wie sich Stadtbibliotheken verändert haben und welche

[weiterlesen …]



„Werkstatt+“ präsentiert Schaufenster für digitale Bildung

Leipzig. Laut Kinder-Medien-Studie 2018 wachsen Kinder ganz selbstverständlich mit der Digitalisierung auf und verfügen über eine gute Balance zwischen on- und offline. Darauf sind moderne Bibliotheken mit zahlreichen analogen und digitalen Angeboten eingestellt. Sie positionieren sich als besondere Orte für eine Wissenserweiterung über die Grenzen des Klassenzimmers hinaus. In ihrer Funktion als sogenannte Dritte Orte

[weiterlesen …]



Susanne Brahms erhält Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2019

Der mit 7.500 Euro dotierte Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken (Helmut-Sontag-Preis) geht in diesem Jahr an die freie Autorin Susanne Brahms. Ausgezeichnet wird ihre dokumentarische Fernseharbeit »Die Bücherjäger. Kampf um das Wissen der Welt« (ARTE, 2017). Die Preisverleihung durch den Deutschen Bibliotheksverband (dbv), den Berufsverband Bibliothek Information (BIB) und den Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB)

[weiterlesen …]



Antrag für Sonntagsöffnung

Berlin. Die Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen hat bereits am 13. Februar einen Antrag eingebracht, in dem sie sich dafür ausspricht, die Sonntagsöffnung auch für Öffentliche Bibliotheken im Bundesarbeitszeitgesetz zu ermöglichen. Modellversuche in Bremen und derzeit in der Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin hätten gezeigt, dass Sonntagsöffnungen von der Bevölkerung sehr gut angenommen werden. Bibliotheken, die ihren NutzerInnen

[weiterlesen …]