Aus dem Berufsverband

Bibliothekare auf der Frankfurter Buchmesse

  In Halle 4.2. rund um das International Library Center gab es auf der Frankfurter Buchmesse auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Angebot des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB). Während der gesamten Messedauer präsentierten zwei Stände die FaMI-Ausbildung und die Bibliotheksstudienangebote, war der BIB-Stand mit Kolleginnen und Kollegen besetzt und berichteten Nachwuchskräfte als Messereporter rund

[weiterlesen …]



#dafuer! Woche der Meinungsfreiheit 2020 und (persönlicher) Rückblick zum #tdog19

Letzte Woche durfte ich beim ‚Aufstand der Ideen‘ in Berlin dabei sein – dem Abschluss der diesjährigen Tour der ‚Initiative Offene Gesellschaft‚. Beeindruckend, was hier passiert ist: In zehn Städten und  auf vier Festivals tourten die Macher/-innen der Initiative, kamen mit mehr als 30.000 Menschen ins Gespräch und haben auf ihrer deutschlandweiten Tour 1.300 Ideen

[weiterlesen …]



Auf zur Frankfurter Buchmesse!

Gedruckte und digitale Medien und Informationen in Hülle und Fülle: Die diesjährige Frankfurter Buchmesse öffnet am kommenden Mittwoch. Foto: Frankfurter Buchmesse / Anett Weirauch

Frankfurt am Main. Die Frankfurter Buchmesse ist eine Veranstaltung der Superlative. Mehr als 7 500 Aussteller aus rund 100 Ländern werden vom 16. bis 20. Oktober über 400 000 analoge und digitale Medien präsentieren. Ein zentraler Aspekt wird diesmal die Künstliche Intelligenz (KI) sein. Wie Bibliothekare, Buchhändler und Verleger damit umgehen, können Sie im Buchmesse-Schwerpunkt

[weiterlesen …]



Workshop: »Miteinander reden«

Essen. Bibliotheken in Kommunen haben den politischen Auftrag, mit ihrem Medien- und Veranstaltungsangebot zur Meinungsbildung, Informationssouveränität und Mündigkeit der Bürger/-innen beizutragen. Der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) hat bei dem Projekt »Miteinander reden« der Bundeszentrale für politische Bildung Mittel bewilligt bekommen, um Diskussionsformate zur Demokratievermittlung gemeinsam zu entwickeln. Das Modellprojekt des BIB will gerade Bibliothekarinnen und

[weiterlesen …]



Bibliotheksstärkungsgesetz in NRW | BIB-Sommertour, Teil II

Nach den Diskussionsrunden in Nordrhein-Westfalen (NRW) um das Bibliotheksstärkungsgesetz ist klar, dass es erweiterte Öffnungszeiten nicht – und schon gar nicht sonntags – einfach „on top“ geben kann. Warum wir als Berufsverband (BIB) trotzdem weiterhin für das Gesetz eintreten und wie wir die Interessen der Mitglieder, die sonntags nicht arbeiten möchten oder können, aufzugreifen versuchen,

[weiterlesen …]



Bibliotheksstärkungsgesetz in NRW | BIB Sommertour, Teil I

Am 4. Juni gab es eine Anhörung zum Bibliotheksstärkungsgesetz im Landtag Nordrhein-Westfalen (NRW), das Gesetz wird voraussichtlich im November 2019 beschlossen. Als Berufsverband wollen wir mit Ihnen – den Mitarbeitenden in den Öffentlichen Bibliotheken Nordrhein-Westfalens – ins Gespräch kommen, um gemeinsam zu überlegen, wie wir die Umsetzung begleiten können, und welche Rahmenbedingungen und unterschiedlichen Positionen

[weiterlesen …]



Klare Kante gegen Extremismus – Keine Toleranz für Intoleranz

Aus Anlass der zurückliegenden Europawahlen und der bevorstehenden Landtagswahlen nimmt der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) Stellung zu extremistischen und nationalistischen Einstellungen von Parteien und Gruppierungen: »Durch Äußerungen von Vertreter/-innen nationalistischer Parteien, verfassungsfeindlicher Bewegungen oder populistischen Strömungen stellen wir fest, dass Grundwerte unserer Berufsethik betroffen sind. Dazu möchten und können wir nicht schweigen. Wir sagen NEIN

[weiterlesen …]



Gemeinsame Stellungnahme von BIB und vbnw zum Bibliotheksstärkungsgesetz in NRW

Das »Gesetz zur Stärkung der kulturellen Funktion der Öffentlichen Bibliotheken und ihrer Öffnung am Sonntag (Bibliotheksstärkungsgesetz)[1]«, eingebracht in den nordrhein-westfälischen Landtag im April dieses Jahres, ist – neben der Initiative der Grünen im Bundestag[2] – eine der innovativsten Ideen, die Möglichkeit zur Sonntagsöffnung Öffentlicher Bibliotheken zumindest in einem Bundesland in absehbarer Zeit zu realisieren. Die

[weiterlesen …]



Auf in den ländlichen Raum!

Vergangene Woche fand am Donnerstag den 13. und Freitag, den 14. Juni das erste Netzwerk- und Qualifizierungstreffen im Drittmittelprojekts Miteinander Reden statt. Der BIB hat sich mit dem Projekt „Wir möchten, dass Sie schöner streiten. Bibliotheken als kommunale Arena of Debate“ erfolgreich beworben. Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung organisierte der Projekträger labconcepts die

[weiterlesen …]



Bausteinprinzip zu Diskussionsformaten im öffentlichen Raum | Rückblick auf den #dbt19

Eine der diversen demokratie- und dikussionspolitischen Initiativen, die der BIB verstärkt seit letztem Jahr unterstützt bzw. initiiert – sei es beim Tag der offenen Gesellschaft (#tdog19) oder beim Qualifizierungsprogramm von miteinander-reden  – ist das Hands-on-Lab zu „Deutschland spricht: Wir möchten, dass Sie schöner streiten!“ auf dem Bibliothekskongress in Leipzig gewesen. „Deutschland spricht“ ist eine Initiative,

[weiterlesen …]