Allgemein

„BIBNET-Onleihe“ im Kreis Mettmann immer beliebter

Kreis Mettmann. Seit über sechs Jahren betreiben neun der zehn Stadtbibliotheken im Kreis Mettmann die „BIBNET-Onleihe“, die so genannte „virtuelle Zweigstelle“ der Öffentlichen Bibliotheken. Insgesamt stehen über 16000 E-Medien zum kostenfreien Download zur Verfügung. Voraussetzung ist lediglich ein aktiver Ausweis in einer der beteiligten Bibliotheken Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim, Velbert und Wülfrath.

[weiterlesen …]



ZB MED veröffentlicht Strategie 2020

Köln. Bibliotheken stehen durch den digitalen Wandel vor großen Herausforderungen. Klassische Bereiche der Bibliotheksarbeit wie die Volltextversorgung auf Papier treten in den Hintergrund, während die digitale Bereitstellung von Informationen für Wissenschaft und Forschung immer wichtiger wird. Das ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften hat aus diesem Grund eine neue Strategie mit der Perspektive für das Jahr

[weiterlesen …]



BOOKTEX: Neue Plattform für die auszugsweise Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken an Hochschulen

pr. – Der Stuttgarter E-Vertriebsdienstleister Booktex hat eine neue Plattform für die auszugweise Nutzung von Verlagswerken an Hochschulen freigeschaltet. Die Website unter www.digitaler-semesterapparat.de verzeichnet zum Start über 10 000 Fachbuch- und Wissenschaftstitel von bereits über zwanzig Verlagen. Hochschulmitarbeiter/innen können aus dem Angebot seitengenaue Auszüge für die hochschulinterne Nutzung zusammenstellen und lizenzieren. Mit der neuen Plattform macht

[weiterlesen …]



Kulturpolitische Forderungen für das Urheberrecht im digitalen Umfeld

Medienstaatsministerin Grütters: Kulturpolitische Forderungen für das Urheberrecht im digitalen Umfeld: „Ungebändigter digitaler Internetkapitalismus mit sozialer Marktwirtschaft unvereinbar“ Nach Angaben des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Monika Grütters, in Berlin ihre Forderungen für Reformen im Urheberrecht vorgelegt. Dazu erklärte die Staatsministerin: „Ein ungebändigter digitaler Internetkapitalismus, der nicht

[weiterlesen …]



Comic ist Kunst

Berlin. Der Comic soll dieselbe Anerkennung wie Literatur und Bildende Kunst erfahren und entsprechend staatlich wie privat gefördert werden: Auf Initiative des Internationalen Literaturfestivals Berlin verlas Comic-Künstlerin Ulli Lust Anfang September im Haus der Berliner Festspiele das »Manifest für die Comic-Kunst«. Zu den Unterzeichnern gehören Jugendbuchautoren wie Cornelia Funke, Kunsthistoriker wie Professor Walter Grasskamp, und

[weiterlesen …]