Allgemein

Verbrechen der Gestapo digital sichtbar machen

Hannover.  Wo befanden sich Orte des Gestapoterrors im heutigen Niedersachsen? Welche Gebäude nutzte die politische Polizei während des Nationalsozialismus? Wo waren die Dienstsitze, wo die Haftstätten der Geheimen Staatspolizei? Welche Bedeutung hatten Verkehrsmittel und -wege, Fernmeldewesen und Post für die damalige Standortwahl? Antworten auf diese Fragen soll das Projekt »Orte des Gestapoterrors im heutigen Niedersachsen«

[weiterlesen …]



Förderprogramm für Berufsnachwuchs

Berlin. Das internationale Programm »Emerging international voices« für den Berufsnachwuchs, vom Goethe-Institut auf den Weg gebracht und von bibliothekarischen Weltverband IFLA mitgetragen, soll nun auch für den deutschen Berufsnachwuchs geöffnet werden. Dies ist eine gute Möglichkeit für junge Kolleginnen und Kollegen, an einem internationalen Netzwerk teilzunehmen. Die Bewerbungsfrist ist am 30. September; das hochkarätige Programm

[weiterlesen …]



»Informationen – digital verpackt«

Zürich (Schweiz). Die Zentralbibliothek Zürich erweitert 2021 ihr Weiterbildungsangebot um den neuen CAS-Studiengang »Datenmanagement und Informationstechnologien«. Im Vorfeld wird dazu im Herbst eine internationale Tagung unter dem Titel »Informationen – digital verpackt« veranstaltet. Die Tagung ist interdisziplinär aufgestellt. Sie versammelt Beiträge aus der Forschung (Digital Humanities in Kunstwissenschaft, Geschichte, Literaturwissenschaft und Linguistik) und anwendungsbezogene Themen

[weiterlesen …]



Aktuelle Publikation: Bücher hinter Gittern

Münster. Bereits Mitte August ist dem nordrhein-westfälischen Minister der Justiz, Peter Biesenbach, die aktuelle UNESCO-Publikation zur Arbeit von Gefängnisbibliotheken in der Justizvollzugsanstalt Münster überreicht worden. Mit der Publikation »Bücher hinter Gittern – Was Gefängnisbibliotheken bewirken können« würdigt die UNESCO das Bibliothekswesen im Justizvollzug und untersucht, inwieweit Strafvollzugsbehörden weltweit Gefangenen die Möglichkeit geben, ihr Recht auf

[weiterlesen …]



COVID-19: Informationssuche in Preprints erleichtert

Köln. Während der aktuellen COVID-19-Krise ist eine schnelle Verfügbarkeit von fundierten Informationen von entscheidender Bedeutung, um die richtige Diagnose und Behandlung abzuleiten oder die Verhaltensregeln in der Öffentlichkeit anzupassen. Daher wächst derzeit sowohl die Anzahl als auch die Bedeutung von Preprints, denn sie bieten die Möglichkeit zur schnellen Kommunikation neuer Erkenntnisse. Um die Informationssuche in

[weiterlesen …]



Bundesregierung unterstützt Frankfurter Buchmesse mit vier Millionen Euro

Berlin. Aus Mitteln des »Neustart«-Programms unterstützt der Bund die Frankfurter Buchmesse mit vier Millionen Euro. Die Frankfurter Buchmesse, die vom 14. bis 18. Oktober stattfinden soll, wird die Fördermittel dazu nutzen, in diesem Jahr die Standgebühren für kleine und mittlere Verlage um bis zu 50% zu reduzieren. Dies betrifft Stände in einer Größe von bis

[weiterlesen …]



Büchereizentrale Schleswig-Holstein für herausragendes Engagement ausgezeichnet

Rendsburg. Das Projekt »Nachhaltig erzählen« der Büchereizentrale Schleswig-Holstein wurde im Wettbewerb »Projekt Nachhaltigkeit 2020« ausgezeichnet. Mit dem gleichnamigen Qualitätssiegel werden Initiativen und Projekte sichtbar gemacht, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. 372 Bewerbungen lagen für das Jahr 2020 vor, aus denen eine Expertenjury 40 Preisträger ausgewählt hat. Um

[weiterlesen …]



Konjunkturpaket der Bundesregierung: Deutscher Bibliotheksverband fordert Investitionen in Digitalisierung und Innovation von Bibliotheken

Berlin. Anfang Juni hat sich die Bundesregierung auf das Maßnahmenpaket „Corona – Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ geeinigt. Die vorgesehenen Entlastungen der Kommunen wirken sich unmittelbar auf Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft aus. In einem Positionspapier nimmt der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) nun Stellung zum Konjunkturpaket. Der dbv begrüßt die Entlastung der Kommunen. Bibliotheken müssen

[weiterlesen …]



BuB jetzt schon lesen: Die Juni-Ausgabe ist in der App freigeschaltet

Reutlingen. Auch wenn das BuB-Juniheft noch nicht in den Briefkästen steckt, können die Inhalte bereits ab heute gelesen werden – in der BuB-App. Heftschwerpunkt ist diesmal das Thema „Bibliothekspädagogik“. Bibliothekspädagogik hat Konjunktur. Sowohl in Öffentlichen als auch in Wissenschaftlichen Bibliotheken gibt es immer mehr entsprechende Angebote. Was jedoch fehlt, ist eine erziehungswissenschaftliche Grundlage. Ob und

[weiterlesen …]



75 Jahre Befreiung von Auschwitz: Aktuelle Infos auf dem Bildungsserver

Frankfurt am Main. Am kommenden Montag, 27. Januar 2020, jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee zum 75. Mal. Allein dort sind mindestens 1,1 Millionen Menschen ermordet worden – darunter vor allem Jüdinnen und Juden. Weltweit wird an diesem Tag jedes Jahr der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Der Deutsche Bildungsserver stellt

[weiterlesen …]