BuB jetzt schon lesen: Die Juni-Ausgabe ist in der App freigeschaltet

Reutlingen. Auch wenn das BuB-Juniheft noch nicht in den Briefkästen steckt, können die Inhalte bereits ab heute gelesen werden – in der BuB-App. Heftschwerpunkt ist diesmal das Thema „Bibliothekspädagogik“.

Bibliothekspädagogik hat Konjunktur. Sowohl in Öffentlichen als auch in Wissenschaftlichen Bibliotheken gibt es immer mehr entsprechende Angebote. Was jedoch fehlt, ist eine erziehungswissenschaftliche Grundlage. Ob und warum diese notwendig ist, untersuchen wir in kontroversen Beiträgen im Themenschwerpunkt der aktuellen BuB-Ausgabe. Dabei wird unter anderem auch auf die Unterschiede zwischen Medien- und Bibliothekspädagogen und die nach wie vor schwierige Situation der Schulbibliotheken hierzulande eingegangen.

Darüber hinaus enthält die Juniausgabe einen Überblick über rechtsextreme Verlage in Deutschland sowie ein Interview mit dem Berliner Punkrocker Torsten Schulz von den »Beatsteaks«, der die Bedeutung von Bibliotheken in wenigen Worten auf den Punkt bringt: „Ick glob, dass der Zugang zu Bildung und Kultur wichtig ist.“

BIB-Mitglieder können BuB in der App kostenlos lesen. Wie das genau funktioniert, ist auf der BuB-Webseite unter http://b-u-b.de/bub-app/ erklärt.

red./ 02.06.20

Kommentare geschlossen