Bibliothekskonferenz »Chancen 2016: Bibliotheken meistern den Wandel«

csm_2016Chancen_Key_Visual_Kompass_RGB_72_058672481fMünchen. Die Bibliothekskonferenz »Chancen 2016: Bibliotheken meistern den Wandel« findet am 28. Januar 2016 von 10 bis 16.30 Uhr im Goethe-Institut München statt.

Veränderungen und Umwälzungen prägen die Welt zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Eine von den digitalen Möglichkeiten, der Globalisierung, dem demografischen Wandel und einer steigenden Mobilität geprägte Gesellschaft trifft auf wachsenden Bildungsbedarf und auf infrage gestellte Gewissheiten, die gestern noch sicher schienen. Wie begegnen Bibliotheken diesen Herausforderungen und welche Rolle wollen sie zukünftig in der Gesellschaft einnehmen?

Den Eröffnungsvortrag der Veranstaltung wird Glòria Pérez-Salmerón, die designierte Präsidentin des bibliothekarischen Weltverbandes IFLA, zum Thema »The Need to Change: The IFLA Trend Report and the Shift of Paradigms in Libraries« halten. Zu folgenden Themen gibt es weitere Beiträge:

  • Wie gestaltet man Veränderungsprozesse in Bibliotheken?
  • Digitale Bildung durch Öffentliche Bibliotheken
  • Bleibt alles anders? Neue Facetten im Selbstverständnis von Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeitern
  • Öffentliche Bibliotheken als Orte im urbanen Raum
  • Ideen für die Bibliothek im ländlichen Raum des 21. Jahrhunderts
  • Willkommenskultur in Deutschland: Bibliotheksangebote für Zuwanderer, Flüchtlinge und ihre Familien

Renommierte Experten aus den USA, Finnland, Griechenland und Deutschland werden ihr Fachwissen in die Veranstaltung einbringen. Darüber hinaus laden verschiedene Workshops zum Mitmachen ein. Wege zur erfolgreichen Veränderung aufzuzeigen, das steht im Zentrum dieser Veranstaltung für 270 Gäste – hin zu einer Bibliothek, die zum unverzichtbaren Knotenpunkt in jedem kommunalen Netzwerk wird.

Der Berufsverband Information und Bibliothek (BIB), der Deutsche Bibliotheksverband (dbv), das Goethe-Institut und die ekz.bibliotheksservice GmbH setzen mit dieser Konferenz ihre bewährte Kooperation nach gemeinsamen Veranstaltungen in Essen, Stuttgart und Berlin fort. Die Stadtbibliothek München konnte als weiterer Partner gewonnen werden.

Anmeldungen sind unter http://chancen2016.ekz.de möglich.

(red. 1.10.2015)

Schlagworte:

Kommentare geschlossen