Ausstellung: Restaurieren nach dem Brand in Weimar

Im Jahr 2008 hat die Herzogin Anna Amalia Bibliothek eine neue Restaurierungswerkstatt für brandgeschädigtes Schriftgut in Weimar-Legefeld eröffnet. Foto: Lutz Edelhoff, Erfurt

Im Jahr 2008 hat die Herzogin Anna Amalia Bibliothek eine neue Restaurierungswerkstatt für brandgeschädigtes Schriftgut in Weimar-Legefeld eröffnet. Foto: Lutz Edelhoff, Erfurt

Weimar. Eine aktuelle Ausstellung zeigt Stand und Fortschritte der Restaurierungsarbeiten an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar und erläutert die technischen Möglichkeiten zur Erhaltung der 118 000 brand- und löschwassergeschädigten Bücher und Notenhandschriften aus der Zeit des 15. bis 20. Jahrhunderts. Restaurierungs-fachlich steht dabei das in Weimar praktizierte Konzept der Mengenbehandlung bei der Einband- und Papierrestaurierung im Vordergrund.
Mehr als 150.000 Bücher wurden bei dem Großbrand am 2. September 2004 schwer beschädigt oder verbrannten vollständig. Durch die rasche Bergung und die Erstver-sorgung der Bücher nach dem Brand waren Folgeschäden, wie Deformation und Verklebung der Buchdeckel oder die Kontamination mit Schadstoffen, wirksam ein-gedämmt worden.
Dennoch musste die Bibliothek für den Umgang mit den schweren und komplexen Schäden innovative Wege in der Mengenrestaurierung wertvollen Kulturguts suchen. Das stellte die Bibliothek, aber auch die Restaurierungswissenschaft vor neue Her-ausforderungen technischer, organisatorischer und finanzieller Art.
Ausstellung und Katalog sind in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (Studienrichtung Konservierung und Restaurie-rung von Schriftgut, Buch und Graphik) entstanden.
Ausstellungsdaten:
• Restaurieren nach dem Brand. Die Rettung der Bücher der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Zu sehen bis zum 9. August 2015 in der Herzogin Anna Amalia Biblio-thek, Historisches Bibliotheksgebäude, Platz der Demokratie 1, 99423 Weimar. Dienstag bis Sonntag 9.30 bis 17 Uhr, Eintritt frei
• Katalog: Restaurieren nach dem Brand. Herausgegeben von Jürgen Weber und Ul-rike Hähner im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar / Herzogin Anna Amalia Bibli-othek und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim. Mi-chael Imhof Verlag, Petersberg 2014. 192 Seiten, 19,90 Euro (8.10.2014)

Schlagworte:

Kommentare geschlossen