August 2021

Resilienz – Wie Sie in der aktuellen Situation Ihre psychische Widerstandskraft fördern können

11. August – Büchereizentrale Schleswig-Holstein
Uhrzeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Zielgruppe: Büchereimitarbeiter*innen, die in der aktuellen Situation von Krise und Wandel Tipps für sich und ihre Kolleg*innen erhalten wollen, wie sie ihre psychische Widerstandskraft fördern können.
Inhalte, Ziele und Methoden: Resilienz ist die psychische Stabilität (Widerstandskraft), auch in belastenden Situationen. Resilient zu sein bedeutet somit auch, Krisen gesund zu überstehen und mit Veränderungen gut umgehen zu können.
Einige Menschen lassen sich durch Veränderungen, Krisen, Misserfolg, Druck, Ärger und Stress leichter aus der Bahn werfen als andere. Es gibt Menschen, die weniger empfindlich auf Wechselwirkungen des Lebens reagieren und im Alltag widerstandsfähiger wirken.
Resilienz ist erlernbar. Die Resilienzforschung und die Gesundheitsforschung haben Menschen und ihre Strategien erforscht, die nach Schicksalsschlägen, Traumata, politischer Verfolgung oder nach anderen Belastungen gesund geblieben sind und daraus stärkende Strategien entwickelt.
In diesem Tagesseminar werden wichtige Resilienzfaktoren besprochen und ein Auszug in praktischen Übungen behandelt. Damit erarbeiten sich die Seminarteilnehmer*innen erste Ansatzmöglichkeiten, ihre eigene Arbeits- und Lebenswelt positiver bzw. stärkender zu gestalten. Sie können dann auch für diese Punkte als Multiplikator*innen dienen, indem sie ihren Kolleg*innen in der Bibliothek davon berichten.
Anmeldung: https://www.bz-sh.de/leistungen/fortbildungen-und-veranstaltungen/resilienz-wie-sie-in-der-aktuellen-situation-ihre-psychische-widerstandskraft-foerdern-koennen

 

Wie kommt der Wolf in die Stimme? Eine starke Stimme! Online vorlesen.

25. August – Online-Veranstaltung in drei Teilen
Uhrzeit: 9.00 bis 13.30 Uhr
Zielgruppen: Bibliotheksmitarbeiter*innen, ehrenamtliche Vorleser*innen in KiTa, Hort, Schule, Altersheim etc.
Inhalt: Die Möglichkeiten des eigenen Sprechens und der eigenen Stimme erweitern.
Der Dozent erzählt einen Auszug aus dem Märchen „Rotkäppchen“ – und dann geht’s los:
Wieso klingt das Rotkäppchen kindlich, frisch und offenherzig?
Woran erkennen wir sofort, dass es der Wolf nicht gut meint mit dem Rotkäppchen?
Wie identifiziere ich die Nuancen in der Stimme?
Was sind die unverzichtbaren Säulen eines guten Vortrags?
Anhand des praktischen Beispiels sammeln die Teilnehmer*innen selbst die vielen verschiedenen Möglichkeiten, mit denen das Vortragen von Literatur, Erzählungen aber auch Unterrichtsinhalten und Sachvorträgen ansprechend, lebendig und inspirierend wird.
Der Dozent ist Rainer Rudloff, der sämtliche Inhalte bereitstellt.
Anmeldung: http://www.fachstelle-mv.de/wDeutsch/fortbildung/termine/8342354510.php