April 2020

Auf Grund der momentanen Situation ist es schwierig, den Fortbildungskalender aktuell zu halten.
Wir bitten Sie daher freundlich darum, sich direkt beim Veranstalter zu erkundigen, ob die Fortbildungen / Seminare stattfinden.

KREISTREFFEN DER ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN DER LANDKREISE – EICHSFELD

1. April – Stadtbibliothek Heiligenstadt, Petristraße 32, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Inhalt: In den vergangenen Jahren haben sich Fachtreffen der Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter auf Kreisebene etabliert und wurden zu einer festen Größe in unserem Fortbildungsangebot. Zu diesen Treffen der Öffentlichen Bibliotheken werden alle haupt-, neben- und ehrenamtlich geleiteten Öffentlichen Bibliotheken, Bürgermeister/Innen sowie die Kulturämter der jeweiligen Landkreise eingeladen. Wir informieren Sie über die Trends der Bibliotheksarbeit, stellen unsere aktuellen Angebote für Sie vor, sprechen über die weitere oder zukünftige Zusammenarbeit mit unserer Einrichtung und gehen auf Ihre Fragen und Probleme ein. Nutzen Sie diese Möglichkeit für Diskussionen und neue Anregungen für die eigene Arbeit.
Anmeldung: bis 4. März über https://www.bibliotheken-thueringen.de/Fortbildungen.html

 

 

WIE TICKT MEIN TEAM?
Einen personen-, aufgaben- und strukturgerechten Leitungsstil entwickeln

1. April – Universitätsbibliothek Ilmenau
Uhrzeit: 9.30 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Inhalt: Was braucht mein Team von mir, um optimal arbeiten zu können? Welche Kompetenzen sind bei uns versammelt? Was verlangt unser Arbeitskontext? Was brauche ich vom Team? Und wohin wollen wir uns ggf. weiterentwickeln? – Diese Fragen sind wesentliche Ausgangpunkte, um einen produktiven Leitungsstil entwickeln zu können. Der Workshop-Tag gibt Ihnen einen Überblick, praktische Impulse und weiterführende Schritte an die Hand, mit denen Sie in Ihrem Alltag individuell weiterarbeiten können. – Zur Teilnahme eingeladen sind Kolleginnen und Kollegen, die Teams in Bibliotheken leiten: z.B. in der Verwaltung, im Personal- oder Gebäudemanagement sowie in den diversen Fachabteilungen/Fachdiensten.
Referentin: Dr. Birte Werner, Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder 40,- Euro, andere Teilnehmer/Innen 80,- Euro
Anmeldung unter https://www.bibliotheksverband.de/dbv/ueber-uns/anmeldeformular.html?cmd=anmelden&uid=000158

 

 

REGIONALTREFFEN 3
für die Öffentlichen Bibliotheken der Landkreise Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen

1. April – Hansestadt Rostock, Internationales Begegnungszentrum (IBZ), Bergstraße 7a, 18057 Rostock
Uhrzeit: 10.00 bis 15.00 Uhr
Veranstalter: Fachstelle Öffentliche Bibliotheken MV, Burgwall 15, 18055 Rostock
Themenschwerpunkte:
– Sachstandsbericht Öffentliche Bibliotheken MV
– Aktuelle Informationen der Fachstelle
– Landes- und Bundesprojekte
– Informationen des dbv-Vorstandes
Anmeldung per E-Mail an info@fachstelle-mv.de

 

 

HUGENDUBEL WEBINAR
Level- Up! Konsolenspiele für Einsteiger und Fortgeschrittene

2. April – Ihr PC
Uhrzeit: 10.00 bis 11.00 Uhr
Zielgruppe: Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Interessierte
Veranstalter: Hugendubel Fachinformationen
Inhalt: Neue Konsolenspiele für Ihre Ausleihe!
Wir möchten Ihnen einen Überblick über den aktuellen Games-Markt und die wichtigsten Neuerscheinungen dieses Jahres geben.
Sie fragen sich zudem, welche Themen und Trends sich auf dem Spielemarkt entwickeln? Freuen Sie sich auf eine neue Konsolengeneration, seien Sie Teil der Retro-Mania und erfahren Sie das Neueste in Sachen Cloud-Gaming. Wir informieren Sie über die wichtigsten Neuerscheinungen dieses Jahres und zeigen, welche Themen und Trends sich auf dem Spielemarkt entwickeln – ganz bequem von Ihrem Schreibtisch aus. Eine Teilnahmebescheinigung kann ausgestellt werden.
Referentin: Mirjam Trümper, Eva Soriano-Garcia
Teilnehmerzahl: 100
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung bis 30. März über bibliotheken@hugendubel.info

 

 

DIE FAKEHUNTER
Ein Planspiel für Bibliotheken zur Schulung des Umgangs mit FakeNews für SchülerInnen ab der 8. Klasse

15. April – Stadtbibliothek Garbsen, Rathausplatz 13, 30823 Garbsen (Anmeldung bitte per E-Mail an bst-hildesheim@bz-niedersachsen.de)
22. April – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg (Anmeldung bitte per E-Mail an info@bz-niedersachsen.de)

Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Inhalt: Medien sind für uns zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden. Sie beeinflussen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. In den sozialen Netzwerken und im Internet machen vermehrt Falschmeldungen (FakeNews) die Runde und verunsichern auch Kinder und Jugendliche. Diese haben noch kein Problembewusstsein für die Wirkung von FakeNews und wissen nicht, wie sie Nachrichten und Meldungen überprüfen und als Falschmeldungen entlarven können.
Hier setzt das Planspiel „Die FakeHunter“ der Büchereizentrale Schleswig-Holstein an. In dem Planspiel wird den Jugendlichen vermittelt, was FakeNews sind und wie Meldungen auf Echtheit geprüft werden können. In dieser Schulung lernen die Bibliotheken das Planspiel kennen und bekommen Materialien an die Hand, um die „FakeHunter“ selbst durchzuführen. Das Planspiel kann von geschulten Bibliotheken vor Ort in der Bibliothek eingesetzt und zur Kooperation mit Schulen genutzt werden. Es richtet sich an SchülerInnen des 8. Jahrgangs.
Die „FakeHunter“ sind ein Projekt der Büchereizentrale Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig- Holstein e.V.
Hinweis: Bitte bringen Sie zur Schulung ein Laptop oder ein Tablet mit!
Referentinnen: Franziska Sievert und Sarah Vogler, Büchereizentrale Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 16

 

 

WIE WIRKE ICH?

20. April – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg
Uhrzeit: 10.00 bis 17.00 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken.
Inhalt: Das Seminar gibt Gelegenheit, das persönliche Auftreten zu reflektieren und bisherige Verhaltensweisen möglicherweise zu korrigieren. Sie bekommen ein Feedback darüber, wie die Signale, die Sie bewusst oder unbewusst an Ihre Mitmenschen aussenden, wahrgenommen und interpretiert werden. Aussehen, Körpersprache, Stimme, Sprechweise und Sprachstil tragen zu den Reaktionen der anderen auf Sie bei. Am Ende des Seminars
• können Sie beschreiben, wie Wirkung entsteht.
• wissen Sie, wie Sie auf andere wirken und warum Sie so wirken.
• haben Sie Ihr Selbstbild geklärt und erweitert.
• kennen Sie Möglichkeiten, wie Sie Ihre gewünschte Wirkung erreichen können.
• haben Sie Selbst-Bewusstheit entwickelt, um ein stimmiges Auftreten gegenüber Kund*innen, Kolleg*innen und Vorgesetzten aufzubauen
Methoden: Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Feedback von Teilnehmer*innen und Trainerin (ohne Videoaufnahmen), Situationssimulationen, Hilfe zum Transfer in den Alltag.
Referentin: Marion Creß, Kommunikations- und Sprechtrainerin
Teilnehmerzahl: 10
Anmeldung bis 1. April über https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/wie-wirke-ich.html

 

 

RHETORISCHES AIKIDO

21. April – Büchereizentrale SH, Wrangelstr. 1, Rendsburg
Uhrzeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Schleswig-Holstein
Zielgruppe: Bibliotheksmitarbeiter/innen, die sicherer und flexibler auf verbale Attacken durch andere reagieren möchten.
Inhalt:
1. Gelassenheit bei verbalem Druck, Provokation und persönlicher Kritik:
Was Sprüche über den Sender aussagen
2. Die Bedeutung der Körpersprache: Klare Aussagen mit Mimik und Gestik
3. Verbale Selbstverteidigung: Souverän ins Leere laufen lassen und entspannt zusehen
4. Intelligent kontern: Ein Repertoire an Reaktionen für alle Fälle
5. Mit Fragen parieren: Verantwortung beim Sender lassen
6. Lösungsorientierung durch Sachlichkeit: Nehmen Sie es nicht persönlich
Ziele und Methoden: Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Methoden in Theorie und Praxis kennengelernt haben, auf verbale Entgleisungen, unangemessene Kritik, Provokationen und Angriffe (unter die Gürtellinie) mit und ohne Worte, souverän und mit Humor zu reagieren. Methodisch wird mit Inputphasen, Gruppenarbeiten und Übungen gearbeitet.
Teinahmebeitrag: 85,00 Euro pro Person
Anmeldung: bis 16. März über https://www.bz-sh.de/index.php/dienstleistungen/fortbildung/fortbildungsuebersicht/event/31-kommunikation/210-rhetorisches-aikido-2020

 

 

HUGENDUBEL WEBINAR
Neu Gesellschaftsspiele für „Groß und Klein“

21. April – Ihr PC
Uhrzeit: 10.00 bis 11.00 Uhr
Zielgruppe: Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Interessierte
Veranstalter: Hugendubel Fachinformationen
Inhalt: Neue Spiele für Ihre Ausleihe! Welche spannenden Gesellschaftsspiele kommen auf den Markt? Welche Spieletrends gibt es? Das Webinar „Neue Gesellschaftsspiele für Groß und Klein im Frühjahr 2020!“ von Hugendubel Fachinformationen gibt darauf klare Antworten. Wir informieren Sie über die wichtigsten Neuerscheinungen dieses Jahres und zeigen, welche Themen und Trends sich auf dem Spielemarkt entwickeln – ganz bequem von Ihrem Schreibtisch aus. Eine Teilnahmebescheinigung kann ausgestellt werden.
Referentin: Tanja Kapanke/Antje Klyk
Teilnehmerzahl: 100
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung bis 16. April über bibliotheken@hugendubel.info

 

 

DER EINSATZ VON TABLETS AM BEISPIEL THÜRINGER BIBLIOTHEKEN

22. April – Kinder- und Jugendbibliothek Erfurt, Marktstraße 21, 99084 Erfurt
Uhrzeit: 9.30 bis 15.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: Die Unterstützung der Entwicklung von Lese-, Medien- und Informationskompetenz ist eine wichtige Aufgabe für Öffentliche Bibliotheken. Dabei spielt der Einsatz von Tablets eine große Rolle. Bibliotheken setzen Tablets in unterschiedlichen Projekten und mit unterschiedlichen Zielgruppen ein. Der Einsatz reicht von Bibliothekseinführungen über Ratespiele bis zu Vorlesestunden mit augmented reality. In der Veranstaltung werden verschiedene erprobte Projekte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Thüringer Öffentlichen Bibliotheken vorgestellt.
Die Veranstaltung teilt sich in zwei Abschnitte: Im ersten Teil stellen Bibliotheken verschiedener Größe Aktionen und Programme aus der Praxis vor. Im zweiten Teil werden die vorgestellten Aktionen und Programme in Kleingruppen besprochen, Erfahrungen ausgetauscht und weitere Ideen für die Praxis entwickelt.
Anmeldung: bis 25. Marz über https://www.bibliotheken-thueringen.de/Fortbildungen.html

 

BOOKTRAILER – DER ERKLÄRFILM ZUM BUCH

22. April – Bibliothek im Medienforum der Samtgemeinde Bersenbrück, Ravensbergstraße 15a, 49593 Bersenbrück
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), multimediamobil Fortbildungsregion Südwest
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken, die im Bereich der Leseförderung tätig sind.
Inhalt: Booktrailer sind, ähnlich wie Videotrailer zu großen Kinofilmen, eine zeitgemäße audiovisuelle kurze Zusammenfassung der Handlung des Buches im Videoformat und sollen den Zuschauer zum Leser machen. Beim Kinotrailer reicht oftmals der geschickte Zusammenschnitt einzelner vorhandener Filmsequenzen. Beim Buch liegt solches Material nicht vor. Hier bietet sich methodisch wie gestalterisch das Format des Erklärfilms an. Lernen Sie in der Fortbildung verschiedene Formate des Erklärfilms sowie das 4-Phasen-Modell zur Herstellung eines eigenen Erklärfilms kennen. Erstellen Sie gemeinsam in der Gruppe ihren eigenen Erklärfilm bzw. Booktrailer. Durch den medienpädagogischen und lebensweltorientierten Einsatz von Smartphones und Tablets wird die Technik dahinter zum Kinderspiel.
Bitte bringen Sie ein Buch aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur mit, das Sie präsentieren möchten.
Referent: Carsten de Groot, multimedialmobil Region Südwest
Teilnehmerzahl: 16
Anmeldung bis 1. April über https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/booktrailer-der-erkl%C3%A4rfilm-zum-buch.html

 

 

VON BÜCHERTANZ BIS ZU LITERARISCHEN SPAZIERGÄNGEN: MIT BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS KINDER FÜR DAS LESEN BEGEISTERN

22. April – Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Bödekerstr. 16, 30161 Hannover
Uhrzeit: 10.00 bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
Zielgruppe: Referentinnen und Referenten in der Leseförderung, Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Inhalt: Um Kinder für das Lesen zu begeistern, ist es notwendig, deren individuelles Leseinteresse zu berücksichtigen und eine Vielfalt an Literatur anzubieten. In diesem Workshop lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unkonventionelle Methoden kennen, wie sie mit spielerischen Ideen Bücher und Texte präsentieren und zum Lesen verlocken können. Darüber hinaus werden aktuelle Kinder- und Jugendbücher, darunter auch Sachbücher, vorgestellt und Ideen zur Zusammenarbeit mit Öffentlichen Bibliotheken entwickelt. Die Methoden eignen sich besonders für den Einsatz in Ganztagsschulen, in der Betreuungszeit der Grundschule sowie in Leseclubs. Aus diesem Grund richtet sich dieses Angebot insbesondere an Referentinnen und Referenten, die an der Qualifizierung von pädagogischem Personal in der Schule und außerschulischen Bildung beteiligt sind.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Grundlagen der Erwachsenenbildung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 6 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmgebühr: 29,00 Euro
Anmeldung über https://fortbildung.aewb-nds.de

 

 

 

PRAXISWORKSHOP STORYTELLING – PRÄSENTATIONEN MIT DIGITALEN MEDIEN

22. April – Büchereizentrale SH, Wrangelstr. 1, Rendsburg
Uhrzeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Schleswig-Holstein
Zielgruppe: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken, die lernen und erproben möchten, wie sie lebendige und „merkwürdige“ Präsentationen und Vorträge halten
Inhalt: Kennen Sie auch den „Langeweile-Tod durch Power-Point“ – mit Text überfrachtete Folien, die monoton abgelesen werden und deren Inhalt später kein Mensch wiedergeben kann?
Wenn Sie zukünftig wirkungsvolle Präsentationen halten möchten, ist dieser praxisnahe Workshop richtig für Sie.
Sie lernen, wie Sie anhand verschiedener Medien interessante Vorträge bildhaft und gehirngerecht im Storytelling-Format gestalten, die Sie und ihr Thema ins beste Licht rücken.
Inhalt:
– Klassische Präsentationsfehler und wie wir sie vermeiden
– Die Kniffe der Profis: wie Steve Jobs, Obama und Co ihr Publikum begeistern und überzeugen
– „Merkwürdig“: Was Ihre Zielgruppe interessant findet und was nicht
– Die Grundlagen der Storytelling-Präsentation vom spannenden Einstieg bis zum nachklingenden Abschluss
– Medieneinsatz von Powerpoint über Flipcharts bis hin zu neueren Formen wie Prezi… und noch mehr
– Praktische Umsetzung des Gelernten anhand einer eigenen Präsentation mit Video-Feedback
Methoden: Kurze Inputs der Trainerin und ein hoher Praxisanteil. Während des Workshops werden Sie an Ihrer eigenen Präsentation zu einem Thema Ihrer Wahl arbeiten und der Gruppe präsentieren.
Teilnahmebeitrag: 150,00 Euro pro Person
Anmeldung bis 20.04. über https://www.bz-sh.de/index.php/dienstleistungen/fortbildung/fortbildungsuebersicht/event/31-kommunikation/198-praxisworkshop-storytelling-praesentationen-mit-digitalen-medien

 

DESIGN THINKING FÜR BIBLIOTHEKEN – DER KLEINE WERKZEUGKOFFER

23.April – Büchereizentrale SH, Wrangelstr. 1, Rendsburg
Uhrzeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Schleswig-Holstein
Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an (kleine) Bibliotheken, die aus Gründen begrenzter Ressourcen den Methodenansatz Design Thinking für Bibliotheken nicht in Gänze durchführen können, aber dennoch einige Werkzeuge daraus für ihre Arbeit nutzen möchten.
Inhalt: Der Ansatz Design Thinking ist geprägt durch eine stark nutzerzentrierte Herangehensweise als Basis für die Ideenentwicklung sowie durch interdisziplinäre Teamarbeit und Prototyping.
Dieser Workshop vermittelt Ihnen einige Werkzeuge des Methodenansatzes für die Anwendung bei Problemlösungen oder Ideenfindung.
Teilnahmebeitrag: 85,00 Euro pro Person
Anmeldung bis 20.03 über https://www.bz-sh.de/index.php/dienstleistungen/fortbildung/fortbildungsuebersicht/event/32-sonstige/208-design-thinking-fuer-bibliotheken-der-kleine-werkzeugkoffer

 

 

LESEN IM FACH: FACHTEXTE LESEN UND VERSTEHEN

28. April – Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer
Uhrzeit: 14.30 bis 17.30 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II
Inhalt: Textaufgaben im Matheunterricht, Versuchsbeschreibungen im naturwissenschaftlichen Unterricht, multimodale Sachtexte in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern – Leseverständnis spielt in allen Fächern eine Rolle, nicht nur im Deutschunterricht. Um Schülerinnen und Schüler angemessen im selbstständigen Lesen und Erschließen von Fachtexten zu unterstützen, sollten Fachlehrkräfte wissen, welche Lesehürden gerade bei Fachtexten bestehen und wie sie diesen begegnen können. Die Fortbildung vermittelt theoretische Grundlagen, zudem werden Praxisbeispiele und Methoden gezeigt und zum Teil auch ausprobiert. Schwerpunkte der Fortbildung werden sein:
– Text(vor)entlastung
– Wortschatzerweiterung
– Lesestrategien im Fach
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Methoden der Leseförderung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Katja Bauer, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmegebühr: Diese Veranstaltung wird vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei
Anmeldung bis 14. April über https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=113560

 

 

BILDRECHTE
Verwendung von Fotos im Arbeitsalltag

29. April – Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
Uhrzeit: 10.00 bis 14.00 Uhr
Zielgruppe: alle Mitarbeiter*innen in öffentlichen Bibliotheken
Veranstalter: Landesfachstelle für Bibliotheken Sachsen
Inhalt: Auf die Verwendung von Fotos kann in fast keiner Medienproduktion verzichtet werden. Das gilt für die Entwicklung von Werbematerial und ebenso für digitale Formate wie die eigene Homepage oder soziale Netzwerke. Das Seminar erläutert, welche Rechte beider der Erstellung und Bearbeitung von Bildern im Arbeitsalltag beachtet werden müssen.
Referent: Armin Talke, Fachreferent für Rechtsfragen der Benutzung
Anmeldung bis 20. April über https://www.lds.sachsen.de/bibliothek/?ID=15938&art_param=381&reduce=0

 

 

LITERARISCHE SPAZIERGÄNGE, LESEN IM CHOR UND FUNDSTÜCKE SAMMELN:
unkonventionelle Ideen, um auf Jugendbücher neugierig zu machen

29. April – VGH-Versicherungen, Haus A, Schiffgraben 4, 30159 Hannover
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der VGH-Stiftung
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken, Lehrkräfte der Sekundarstufe I
Inhalt: Lehrkräfte sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare brauchen gute Ideen, um auf Bücher neugierig zu machen. Dabei ist es wichtig, individuelle Leseinteressen zu berücksichtigen, die den Lesekompetenzen und Lesevorlieben der Schülerinnen und Schüler entgegenkommen. Im Vergleich zu einer Klassenlektüre, bei der jede Schülerin und jeder Schüler das gleiche Buch liest, stehen beim Sommerferienleseprogramm „Julius-Club“ 100 Bücher zur Auswahl.
In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden unterschiedliche Methoden kennen, wie diese Bücher den Schülerinnen und Schülern schmackhaft gemacht werden können. Lehrkräfte erhalten zahlreiche Anregungen für aktuelle Jugendbücher, deren Lektüre laut Kerncurricula in der Sekundarstufe I eine besondere Bedeutung zugemessen wird.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsmethoden der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 7 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung bis 15. April über https://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/literarische-spaziergaenge-lesen-im-chor-und-fundstuecke-sammeln-unkonventionelle-1

 

 

BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT: BEREICHERUNG ODER BELASTUNG? WIE KANN EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IN DER BIBLIOTHEK GELINGEN?

29. April – Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Zielgruppe: Interessierte aus Öffentlichen Bibliotheken
Inhalt: Immer mehr Bibliotheken integrieren Freiwillige in ihr Team, um neben dem Alltagsgeschäft auch neue, zusätzliche Aufgaben bewältigen zu können. Der Einsatz ehrenamtlicher erfordert professionelles Handeln, Planung und Richtlinien. Schwerpunkte der Fortbildung sind:
• Gewinnung und Einsatzmöglichmöglichkeiten ehrenamtlicher Kräfte
• Betreuung von Ehrenamtlichen
• Wie funktioniert die Wertschätzung?
• Rechtliche Voraussetzungen
• Welche Kooperationen gibt es?
• Wie gestalte ich die Evaluation des Einsatzes
Referentin: Gudrun Kulzer, BibCon, Straubing
Teilnehmerzahl: 18
Anmeldung bis 15. April über https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-buchungsformular/b%C3%BCrgerschaftliches-engagement-bereicherung-oder-belastung.html