Archiv für Juni 2019

»Chemnitz diskutiert« als Vorbild für Bibliotheken?

  »Wir wollen, dass Sie schöner streiten!«[1] Ein spannendes Projekt, für das sich die Bibliotheken öffnen möchten – und das nicht zuletzt auch Potenzial für den Umgang mit rechter Literatur bietet. In Zeiten, in denen die Gesellschaft auseinanderzudriften scheint, braucht es neue Möglichkeiten, (wieder) miteinander ins Gespräch zu kommen. Gestritten in der Sache wurde auch

[weiterlesen …]



Bausteinprinzip zu Diskussionsformaten im öffentlichen Raum | Rückblick auf den #dbt19

Eine der diversen demokratie- und dikussionspolitischen Initiativen, die der BIB verstärkt seit letztem Jahr unterstützt bzw. initiiert – sei es beim Tag der offenen Gesellschaft (#tdog19) oder beim Qualifizierungsprogramm von miteinander-reden  – ist das Hands-on-Lab zu „Deutschland spricht: Wir möchten, dass Sie schöner streiten!“ auf dem Bibliothekskongress in Leipzig gewesen. „Deutschland spricht“ ist eine Initiative,

[weiterlesen …]



Wofür gehst Du auf die Straße? Ein persönlicher Beitrag zum #tdog19

Letzen Montag – die Woche vor Pfingsten – durfte ich nach Göttingen in die dortige Stadtbibliothek. Eingeladen hat mich die Initiative Offene Gesellschaft, die den 15. Juni unter dem Motto „Tische raus!“ die Frage bundesweit diskutieren möchte, in welcher Gesellschaft wir denn leben wollen. Diese Frage werden nicht nur Bibliotheken ‚auf der Straße‘ mit ihren

[weiterlesen …]



Digitaloffensive für Öffentliche Bibliotheken in Rheinland-Pfalz

Mainz. Mit einem Sonderprogramm »Digitaloffensive Öffentliche Bibliotheken Rheinland-Pfalz 2019-2020« hilft das Land den Öffentlichen Bibliotheken in Dörfern, Verbandsgemeinden und Städten in Rheinland-Pfalz bei der schnellen Digitalisierung. Für das Jahr 2019 stellt das Land zusätzliche Mittel von 350.000 Euro, für das Jahr 2020 von 150.000 Euro zur Verfügung. Die Förderung wird durch das Landesbibliothekszentrum (LBZ) vergeben.

[weiterlesen …]