Archiv für März 2019

Story-Telling für Film, Funk, Blog und Insta auf der #werkstattplus

Erzählen hat bereits seit Jahrhunderten Tradition, früher an Lagerfeuern und mit Kreide an Höhlenwänden, heute mit Tablets und dem Handy multimedial. Das haben wir unter dem Motto ‚wir bibliotheken’ aufgegriffen, und gemeinsam mit #EUlearning professionelle Erzähler*innen auf die #werkstattplus geholt… Und mit all den verschiedenen Expert*innen haben wir gemeinsam mit den uns besuchenden Schulklassen und

[weiterlesen …]



Lessons Learned | Lego Serious Play auf #werkstattplus

Lego Serious Play wird bereits seit langem in Bibliotheken eingesetzt, auch auf verschiedenen Messen und Bibliothekartagen haben wir bereits damit ‚gespielt’. Lego ist und bleibt weiterhin eine Attraktion für Jung und Alt. Auf #werkstattplus reichte es oft aus, einfach die Steine hinzulegen, und wenn die Zeit nicht da war, wurde altersübergreifend einfach nur gebaut –

[weiterlesen …]



Darf man Leben im Labor designen? Gastbeitrag der RiffReporter zur #werkstattplus

Um diese grundlegende Frage ging es am ersten Tag der Buchmesse in der Werkstattplus bei den RiffReportern. Unter den 90 Journalisten der Mediengenossenschaft sind viele Wissenschaftsjournalisten – zum Beispiel Marcus Anhäuser, der sich mit neuen Verfahren der Gentechnologie beschäftigt. Wie entlockt man einem solchen Experten Informationen über seine Arbeit und das Thema – und zwar

[weiterlesen …]



RiffReporter tauchen in die #werkstattplus ein

Gemeinsam mit den RiffReportern tauchen wir auf der Werkstatt+ der Leipziger Buchmesse ab –  in die digitale Welt aber auch in die Welt des Qualitätsjournalismus. Bibliotheken die Zusammenarbeit anbieten und gemeinsame Projekte umsetzen, gehören für RiffReporter (es gibt ganz viele von ihnen deutschlandweit) zu den Schwerpunkten des Jahres 2019. Mit der ZLB lief bereits zweimal

[weiterlesen …]



Schlau genug für Demokratie? | #werkstattplus

Alexander Trennheuser von Mehr Demokratie kämpft für mehr Partizipation – Julia Freudenberg von der Hacker School problematisiert mit Schulkassen die Sicherheit von Wahlcomputern Demokratie ist voraussetzungsvoll. Jede*r Wähler*in muss bei Wahlen und Abstimmungen zahlreiche Faktoren abwägen, um für ihn oder sie zu „richtigen“ Entscheidung zu kommen. Trennheuser, dessen Initiative seit vielen Jahren u.a. für einen

[weiterlesen …]



Bibliotheken warnen vor voreiliger Abstimmung in der EU-Urheberrechtsreform

Leipzig. Anlässlich der Eröffnung des 7. Bibliothekskongresses beziehen die Bibliotheken erneut eine kritische Position zu dem aktuellen Entwurf der EU-Urheberrechtsreform. Zwar enthalte der Vorschlag nach Einschätzung von Bibliothek & Information Deutschland (BID) wichtige Regelungen in einigen Schlüsselbereichen für Bibliotheken, insbesondere zu Text- und Data-Mining, Bildung, und zur Bewahrung und Nutzung von vergriffenen Werken, die von

[weiterlesen …]



Bibliothekskongress 2019: Medienzugang für Jedermann und Digitalisierung sind dominierende Themen

  Mit einem Fokus auf die Zukunft der Bibliotheken startete am 18. März 2019 der 7. Bibliothekskongress. Veranstaltet vom Dachverband der deutschen Bibliotheksverbände Bibliothek und Information Deutschland (BID) kommen bis zum 21. März 2019 mehr als 4.000 Teilnehmer ins Congress Center Leipzig, um gemeinsam das Motto „Bibliotheken verändern“ zu diskutieren und Lösungsansätze auf den Weg

[weiterlesen …]



Bibliothek 4.0 – wozu wir Dritte Orte brauchen!

Bibliotheken verändern, Bibliothek & Information Deutschland, BID, Bibliothekskongress, Leipzig

  Die öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken gestalten als sogenannte Dritte Orte – gesellschaftliche Zwischenräume des Austauschs neben dem eigenen Zuhause und dem Arbeitsplatz – den digitalen Wandel aktiv mit. So steht die Bibliothek als Dritter Ort im Mittelpunkt einer Studie des Stiftungsverbunds »Rat für Kulturelle Bildung« mit dem Titel »Bibliotheken/Digitalisierung/Kulturelle Bildung. Horizont 2018«. Sie fußt

[weiterlesen …]



Digitale Lernprojekt: Werkstatt+ | wir bibliotheken….

  Im Alltag von Kindern und Jugendlichen  – so die  aktuelle Kinder-Medien-Studie – gibt es kein „entweder/oder“ sondern ein klares digital UND analog. Egal ob bei der Freizeitgestaltung, beim Lernen oder der politischen Mitbestimmung wählen nicht nur sie den Weg, der zum Thema passt – und erobern sich damit ihre Welt. Bibliotheken wissen das schon

[weiterlesen …]



7. Bibliothekskongress in Leipzig: Bibliotheken verändern!

Bibliothekskongress, Bibliotheken verändern, Leipzig, Bibliothekartag, Leipziger Messe, Messe Leipzig, BID

  Leipzig. Um im digitalen Zeitalter relevant zu bleiben, erfinden sich Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken neu. Sie entwickeln sich zu sogenannten Dritten Orten, Zwischenräumen des Austauschs neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz. Längst sind Bibliotheken als Dritte Orte Konzept oder gelebte Realität auf dem Campus und in den Kommunen. Kürzlich sprachen sich die Fraktionen von

[weiterlesen …]