1924-2014: Stadtbibliothek Saarbrücken feiert 90-jähriges Bestehen

90 Jahre nach ihrer Eröffnung erstrahlt die Stadtbibliothek Saarbrücken in modernem Glanz. Fotos. Stadtbibliothek Saarbrücken

90 Jahre nach ihrer Eröffnung erstrahlt die Stadtbibliothek Saarbrücken in modernem Glanz. Fotos: Stadtbibliothek Saarbrücken

Saarbrücken. Mit einer Festwoche hat die Stadtbibliothek Saarbrücken im November 2014 ihren 90. Geburtstag gefeiert. Über das ganze Jahr verteilt sorgten Imagekampagnen dafür, sie stärker im Bewusstsein der Bürger Saarbrückens zu verankern.

Im Frühjahr 2013 entwickelten die Verantwortlichen in der Bücherei zusammen mit der Agentur Behr Design, Saarbrücken, ein neues Corporate Design für die Bibliothek und setzten es um. Dies war ein wichtiger Meilenstein, um die Außendarstellung der Bibliothek zu vereinheitlichen und zu verstärken.

Im Frühjahr 2014 wurden die Fenster der Bibliothek im Erdgeschoss mit Zitaten rund um die Welt der Medien und im 2. Obergeschoss mit dem neuen Logo der Bibliothek beklebt, um auch hier mehr Aufmerksamkeit zu erreichen und den Blick stärker auf die Funktion des 1998 errichteten Gebäudes von Architekt Helge Bofinger mit seiner zurückhaltend klar gegliederten Fassade zu lenken.

Alte Lesekarten und Fotos gesammelt

Im Sommer startete die Bibliothek über die Medien und die eigene Webseite einen Aufruf an die Saarbrücker Bürger und bat die ältesten und langjährigsten Nutzer, sich zu melden und Anekdoten und Geschichten aus den frühen Zeiten der Bibliothek wiederzugeben. Auch alte Lesekarten und Fotos wurden so gesammelt und  dann in der Festwoche präsentiert.

Von Mitte Oktober bis Ende November konnte die Bibliothek zwei Plakatkampagnen lancieren, die an prominenten Stellen im Stadtgebiet und an den Ein- und Ausfallstraßen platziert waren. So hingen überall in Saarbrücken die in frischem Orange und mit witzigen Testimonials gestalteten City Light und City Board Poster.

Mit Plakataktionen warb die Stadtbibliothek Saarbrücken anlässlich ihres Jubiläums für sich.

Mit Plakataktionen warb die Stadtbibliothek Saarbrücken anlässlich ihres Jubiläums für sich.

Ab November wartete die Bibliothek dann mit dem größten Geburtstagsgeschenk an ihre Nutzer auf: der Erweiterung der Öffnungszeiten um neun Stunden pro Woche. Seitdem ist von Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Die neuen Zeiten werden sehr gut angenommen. Mit 40 Wochenstunden befindet sich die Stadtbibliothek nun auf dem allgemeinen Öffnungslevel deutscher öffentlicher Bibliotheken.

Faltbuch zeigt Entwicklung der Stadtbibliothek

Zur Festwoche wurde von den Mitarbeitern der Bibliothek in einer Arbeitsgruppe eine Chronik der Stadtbibliothek als Faltbuch erstellt. Sie zeigt die Entwicklung der Bibliothek von ihren Vorläufern bis heute anhand einer Zeitschiene, gespickt mit Zahlen, Fakten und Abbildungen aus dem gesellschaftlichen und politischen Leben. Diese Chronik liegt kostenlos zum Mitnehmen für die Besucher in der Bibliothek. Gleichzeitig wird sie auf der Website der Stadtbibliothek präsentiert und als PDF zum Download angeboten. Sie ist die Kurzversion der Festschrift, die im Jahr 2015 erscheint. Hier wird die Geschichte der Stadtbibliothek erstmals zusammenhängend dokumentiert.

Zur Eröffnung der Festwoche im Lesecafé der Stadtbibliothek schnitt der Saarbrücker Kulturdezernent Erik Schrader eine große Geburtstagstorte an und verteilte sie an die Besucher.  Aufgrund der Präsentation alter Fotos, von Leseheften, Inventarbüchern und ähnlichen Materialien entstanden viele Gespräche über alte und neue Zeiten.

Eine aufwendig dekorierte Geburtstagstorte hatte der Saarbrücker Kulturdezernent Erik Schrader mit im Gepäck.

Eine aufwendig dekorierte Geburtstagstorte hatte der Saarbrücker Kulturdezernent Erik Schrader mit im Gepäck.

Zahlreiche Veranstaltungen lockten während der Festwoche viele Besucher in die Bibliothek. Beispielsweise wurden Workshops und Lesungen für Kinder angeboten. Bei Führungen, auch mit der Bibliotheksleiterin, verschafften sich die Besucher einen Überblick über das Angebot der Stadtbibliothek.

Höhepunkt der Festwoche bildete der Jubiläumsfestakt mit mehr als 100 geladenen Gästen aus Politik, Bildung und Kultur im Saarbrücker Rathausfestsaal. Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeisterin Charlotte Britz sprachen Saarlands Bildungs- und Kulturminister Ulrich Commerçon und Reinhard Klimmt, ehemaliger Ministerpräsident des Saarlandes und Vorsitzender des Landesverbandes Saar des Deutschen Bibliotheksverbandes (DBV). Alle dankten den Mitarbeitern der Bibliothek für ihre geleistete Arbeit in schwierigen Zeiten und betonten die Wichtigkeit einer Bibliothek als Ort des lebenslangen Lernens.

Stadtbibliothek Saarbrücken, eine bewegte Geschichte

Bibliotheksleiterin Karin Lauf-Immesberger reiste in ihrem Vortrag durch die bewegte Geschichte der Saarbrücker Stadtbibliothek mit ihren wechselnden Standorten. Sie beschrieb die Aufgaben und Herausforderungen, die Veränderungen in den vergangenen 90 Jahren und das sich wandelnde Verständnis von Öffentlicher Bibliothek.

Als Festredner war Henning Bleyl von der Tageszeitung »taz« eingeladen. Er wurde 2014 mit gleich drei Medienpreisen ausgezeichnet, darunter der Helmut-Sontag-Preis des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Mit seinem Blick in die Zukunft der Stadtbibliothek amüsierte und erstaunte Bleyl das Publikum durch plausible Zukunftsvisionen, die mit tagesaktuell recherchierten Fakten unterfüttert waren. Dabei stellte er die Notwendigkeit heraus, öffentliche Bibliotheken mit ihrem Bildungs- und Kulturauftrag als »Muss« in einem möglichst bundesweiten Bibliotheksgesetz zu verankern, das er spätestens bei der 100-Jahrfeier der Saarbrücker Stadtbibliothek im Jahr 2024 als verabschiedet sieht.

Henning Bleyl, Redakteur der Tageszeitung »taz« im Festsaal des Saarbrücker Rathauses.

Henning Bleyl, Redakteur der Tageszeitung »taz« im Festsaal des Saarbrücker Rathauses.

Im Vorfeld und während der Jubiläumswoche gab es eine intensive Berichterstattung in den saarländischen Medien, von der Saarbrücker Zeitung bis hin zum Saarländischen Rundfunk.  So wurde bei SR2 Kulturradio ein Interview mit Henning Bleyl zur Lage der Bibliotheken in Deutschland gesendet, bei dem auch die Diskussion um ein bundesweites Bibliotheksgesetz und das neue Verständnis von der Bibliothek als sozialem Raum thematisiert wurde.

Für die 100-Jahrfeier in zehn Jahren bleibt nur noch zu wünschen, dass die Vision des Journalisten Wirklichkeit wird und die Stadtbibliothek Saarbrücken auf ihrem Weg dorthin weiterhin viele und starke Unterstützer haben wird.

Andrea Bock, Stadtbibliothek Saarbrücken / 15.12.2014

 

Schlagworte:

Kommentare geschlossen