Beiträge zum Stichwort ‘ München ’

Die Zukunft der E-Leihe: E-Medien-Konferenz für Verlage und Bibliotheken am 26. April 2017 in München

München. Ob neue Leih-Konditionen, das Urteil des Europäischen Gerichtshofes, das Projekt DEAL oder die Open-Access-Debatte – auch in diesem Jahr bietet das Thema  »E-Leihe« viel Diskussionsstoff. So stoßen Bibliotheken beim Versuch, ihren Nutzern eine repräsentative Auswahl an E-Books und E-Journals zu bieten, häufig an lizenzrechtliche Grenzen. Und Verlage stehen vor der Aufgabe, Kooperationsmodelle zu entwickeln,

[weiterlesen …]



Neue Ausstellung: Wenn das Buch vom Buch erzählt

Ab dem 25. Februar 2017 dreht sich in der Wehrgang-Galerie in der internationalen Jugendbibliothek auf Schloss Blutenburg in München alles nur noch um das eine Thema: Bücher! »Wenn das Buch vom Buch erzählt« heißt die neue Bilderbuchausstellung, in der zahlreiche Gedankenspiele angestellt werden über das Lesen und den Leser, über Büchermacher und Buchliebhaber, über Geschichten

[weiterlesen …]



Prominente erzählen über die Bücher ihrer Kindheit

Kindheit

Im Rahmen des »Münchner Stiftungs Frühlings« startet die Stiftung Internationale Jugendbibliothek am Dienstag, den 28. März 2017 um 19 Uhr  eine neue Veranstaltungsreihe. Wie die  Internationale Jugendbibliothek mitteilt, möchte die Stiftung unter dem Titel »Bücher der Kindheit« prominente Gäste aus Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik einladen, sich an frühe Leseerlebnisse zu erinnern und von den

[weiterlesen …]



41 Pakete, 400 Bände, 12 Regalmeter: Bayerische Staatsbibliothek erhält mongolisches Tripitaka

Tripitaka

  Außergewöhnlich sind Inhalt und Umfang der jüngsten Schenkung an die Bayerische Staatsbibliothek: ein Tripitaka aus der Inneren Mongolei, ein 400 Bände starker buddhistischer Kanon in mongolischer Sprache. Wie die Bayerische Staatsbibliothek jetzt mitteilt, besitzt sie damit das bislang einzige Exemplar der Neuausgabe des mongolischen Tripitaka in Deutschland. Spender sei der »ehrwürdige Meister« Chin Kung

[weiterlesen …]



Bildähnlichkeitssuche: Bayerische Staatsbibliothek erweitert digitales Angebot

  Die Bayerische Staatsbibliothek vergrößert ihr digitales Angebot. Wie die Bibliothek mitteilt, können Nutzer aus Wissenschaft und Forschung ab sofort mit der Bildähnlichkeitssuche alle bis heute vorhandenen Digitalisate – etwa 1,2 Millionen Bände mit rund 270 Millionen Buchseiten und 43 Millionen Bildern – nach ähnlichen Motiven und Bildern durchsuchen. Das Angebot steht, auch für mobile

[weiterlesen …]



Staatsbibliothek: Projekt zur automatischen Erkennung von Musiknoten

Staatsbibliothek

  München. Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie startet die Bayerische Staatsbibliothek in München ein zwölfmonatiges Projekt im Bereich Optical Music Recognition (OMR). Wie die Bibliothek mitteilt, plane sie als eine der ersten Einrichtungen weltweit den institutionellen Einsatz von OMR-Programmen als Basis für eine wissenschaftliche Volltext-Suche in historischen Musik-Quellen. Musiknoten sollen durch den Einsatz der Programme automatisch

[weiterlesen …]



Hohe Ausgaben für Bibliotheken: Stuttgart ist Kulturhauptstadt Nummer 1

Kulturhauptstadt

  Hamburg. Stuttgart ist Deutschlands Kulturhauptstadt. Das geht aus einer Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) und der Privatbank Berenberg hervor. Diese haben zum dritten Mal nach 2012 und 2014 die 30 größten Städte Deutschlands im Hinblick auf ihr Kulturleben untersucht. Das Ergebnis: Stuttgart kann den Spitzenplatz als Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1 zum dritten Mal einnehmen.

[weiterlesen …]