Beiträge zum Stichwort ‘ Interkulturelle Bibliotheksarbeit ’

Geflüchtete als KollegInnen – Zukunftschance Ausbildung in der Stadtbibliothek Bremen

  Öffentliche Bibliotheken bieten erfolgreich schon seit vielen Jahren interkulturelle Angebote für ihre KundInnen aus verschiedensten Kulturen an. Aktuell wächst das Verständnis dafür, dass neben diesen Angeboten auch die Vielfalt in den eigenen Teams ein großes Potenzial mit sich bringt. Doch Menschen mit Migrationshintergrund für einen Ausbildungsberuf zu gewinnen, der selbst den wenigsten Deutschen bekannt

[weiterlesen …]



Demokratieführungen in der Stadtbibliothek Duisburg

Demokratieführungen, Stadtbibliothek Duisburg, Intertkulturelle Bibliotheksarbeit

»Demokratieführungen« in der Stadtbibliothek Duisburg sind ein Angebot zur Förderung der Demokratie, kulturellen Vielfalt, Presse- und Meinungsfreiheit für Flüchtlinge sowie Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund in Kooperation mit Schulen. Was hinter dem erfolgreichen Konzept steckt, erklärt Initiator Yilmaz Holtz-Ersahin im folgenden Beitrag. Duisburg ist geprägt von Sprachen- und Kulturenvielfalt. Der Anteil der Migrantinnen und Migranten

[weiterlesen …]



Bibliotheksservices für Flüchtlinge in den Niederlanden

Flüchtlinge

  Die Niederlande sehen sich, ebenso wie andere Länder Europas, seit dem Sommer 2015 mit einer steigenden Zahl von Asylbewerbern konfrontiert, von denen die meisten aus Syrien kommen. Der immense Zustrom an Flüchtlingen setzt die niederländische Gesellschaft einem erheblichen Druck aus, und die politische Reaktion im Land ist eine andere als beispielsweise die Willkommenspolitik von

[weiterlesen …]



Librarian in Residence 2016: Bibliotheksangebote für Flüchtlinge

Die wachsende Zahl an Zuwanderern, Asylantragstellern und Flüchtlingen in Deutschland stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Bibliotheken im öffentlichen wie im wissenschaftlichen Bereich haben sich auf die neue Situation eingestellt, auf diese neue Bevölkerungsgruppe reagiert und Angebote für alle Altersstufen dieser Zielgruppen entwickelt. Unter den Stichworten »Willkommenskultur« und »Integration« betreten viele Bibliotheken dabei häufig Neuland.

[weiterlesen …]



Bibliotheken als Teil der Willkommenskultur / Bibliothekskongress in Leipzig gestartet

Bibliotheken als Teil der Willkommenskultur

Leipzig. Unter dem Motto „Bibliotheksräume – real und digital“ ist am Montag der 6. internationale Bibliothekskongress im Congress Center Leipzig gestartet. Rund 3.000 BibliothekarInnen und andere InformationsspezialistInnen aus über 30 Ländern werden bis zum 17. März in Vorträgen, Workshops und öffentlichen Expertenforen die neuesten Entwicklungen im Bibliothekswesen erörtern. Ein besonderer Fokus richtet sich auf das

[weiterlesen …]



Baden-Württemberg fördert E-Learning für Flüchtlinge

E-Learning für Flüchtlinge

Stuttgart. Bei einem Besuch Ende Februar in der Stadtbibliothek Stuttgart hat die baden-württembergische Staatssekretärin im Kultusministerium Marion von Wartenberg gute Nachrichten überbracht: Da viele Flüchtlinge in ihren Unterkünften schlechte Bedingungen für häusliches Lernen vorfinden, bestehe dringender Bedarf für die Schaffung einer Lerninfrastruktur an öffentlichen, frei zugänglichen Orten. Kurzfristig würden, so die Staatssekretärin, dafür 50.000 Euro

[weiterlesen …]



»Lesen macht stark« – Projekt auch für junge Flüchtlinge

Berlin. Bibliotheken übernehmen eine wesentliche gesellschaftliche Funktion bei der Herausforderung, Flüchtlinge und Asylsuchende in Deutschland zu integrieren. Vor allem Kinder und Jugendliche benötigen schnell Angebote, die sie beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen. Die Aktionen im Rahmen des Projektes »Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien« richten sich bereits an Kinder und Jugendliche nichtdeutscher Herkunft,

[weiterlesen …]



Willkommen! Flüchtlingsprojekte in deutschen Bibliotheken

  Asylkreis, Runder Tisch Asyl … überall schließen sich Menschen zusammen, um den neuankommenden Flüchtlingen aus aller Welt eine Willkommenskultur zu bieten. Dabei kooperieren Bürger, Kirchen, Gemeinden, Vereine, Verbände, Organisationen – und Bibliotheken sind selbstverständlich auch mit dabei. Die Aufgabe ist nicht einfach, weil man bei der Zielgruppe nicht von einer homogenen Sprach- oder Landeskultur

[weiterlesen …]