Beiträge zum Stichwort ‘ Deutscher Bibliotheksverband ’

dbv nimmt Stellung zur geplanten Neuregelung des Urheberrechts-Wissenschafts-Gesetz (UrhWissG)

Der Regierungsentwurf zum Urheberrechts-Wissenschafts-Gesetz (UrhWissG) trage den geänderten Bedürfnissen von Wissenschaft und Forschung in einer zunehmend digitalen Wissenslandschaft Rechnung. Das teilte der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) in einer Presseinformation mit. Der Verband begrüßt den Regierungsentwurf, der im Wesentlichen den Referentenentwurf vom 22. Februar 2017 übernimmt – allerdings mit einigen wesentlichen Einschränkungen. Nach Ansicht des dbv eröffnet

[weiterlesen …]



Hatice Akyün erhält diesjährigen Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken

Der mit 5.000 Euro dotierte Publizistenpreis der Deutschen Bibliotheken (Helmut-Sontag-Preis) geht in diesem Jahr an die freie Journalistin und Autorin Hatice Akyün. Die Preisverleihung durch den Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und die WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) wird am 2. Juni im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Bibliothekartages in Frankfurt am Main stattfinden. Hatice Akyüns Bewerbung wurde von einer

[weiterlesen …]



Erleichterung bei den wissenschaftlichen Bibliotheken – Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zur Urheberrechtsreform

Anlässlich des UNESCO Welttag des Buches und des Urheberrechts am 23. April begrüßt der Deutsche Bibliotheksverband (dbv)  den am 12. April veröffentlichten Gesetzentwurf zur Urheberrechtsreform der Bundesregierung. Wie der dbv mitteilt, haben die deutschen Bibliotheken mit Erleichterung zur Kenntnis genommen, dass die Bundesregierung eines der zentralen Versprechen aus dem Koalitionsvertrag, nämlich die Schaffung eines bildungs-

[weiterlesen …]



120 Öffentliche Bibliotheken in Baden-Württemberg starten mit E-Learning-Angeboten

E-Learning

  Modernes Lernen geht heute über die Teilnahme an Weiterbildungskursen oder die klassische Arbeit mit dem Buch am heimischen Schreibtisch hinaus. Insbesondere digitale Weiterbildungsangebote verschiedenster Art stehen aktuell hoch im Kurs. Wie der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) mitteilt, wird dieser Trend derzeit von zahlreichen Bibliotheken im Südwesten aufgegriffen. Sie stellen ihren Nutzern kostenlose

[weiterlesen …]



HRK und dbv begrüßen Entwurf zur Reform des Urheberrechts

Der aktuell diskutierte Referentenentwurf des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz zur Reform des Urheberrechts wird von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) nachdrücklich begrüßt. Das teilten die beiden Organisationen in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Die vorgesehenen wissenschaftsfreundlichen Änderungen seien die richtige Antwort auf die Digitalisierung von Forschung, Lehre und den Methoden des lebenslangen

[weiterlesen …]



dbv hält Reform des Urheberrechts für dringend erforderlich

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) begrüßt die geplante Reform des Urheberrechts der Bundesregierung. Der Verband fordert die Regierung auf, die Reform noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen. Nach dbv-Angaben sei es notwendig, Maßnahmen in Bezug auf Pauschalvergütung, freie Materialwahl, Text- und Data Mining, E-Book Ausleihe, Zweitveröffentlichungsrecht und Langzeitarchivierung des digitalen Kulturerbes umzusetzen. Wissenschaft lebt von Kommunikation. Diese

[weiterlesen …]



13. Bundesweiter Vorlesetag: Mehr als 130.000 Vorleser machen mit

Vorlesetag

  Im ganzen Land heißt es am 18. November wieder: Deutschland liest vor! Wie die Stiftung Lesen mitteilt, beteiligen sich mehr als 130.000 Vorleserinnen und Vorleser am 13. Bundesweiten Vorlesetag – und damit rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Die Initiatoren des Vorlesetags, DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, wollen mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames

[weiterlesen …]



Bericht zur Lage der Bibliotheken 2016/17 veröffentlicht

Berlin. Anlässlich der Veröffentlichung des aktuellen »Berichts zur Lage der Bibliotheken« fordert der Deutsche Bibliotheksverband (dbv), dass Bibliotheken integraler Bestandteil der digitalen Strategien des Bundes und der Länder sein müssen. »Bibliotheken leisten schon heute einen großen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, die Rahmenbedingungen des digitalen Wandels zu gestalten und die gesellschaftliche Teilhabe in der digitalen Welt

[weiterlesen …]



Stadtbücherei Hilden ist Bibliothek des Jahres 2016

Bibliothek des Jahres

  Berlin/Hilden. Die Stadtbücherei Hilden ist »Bibliothek des Jahres 2016«. Nach Angaben des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) erhält die Bibliothek die Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 23. Oktober zum Tag der Bibliotheken. Der Preis »Bibliothek des Jahres« ist der einzige nationale Bibliothekspreis und wird 2016 zum siebzehnten Mal vom dbv verliehen. Wie der dbv

[weiterlesen …]