Spendenaktion: Zu viele Menschen ohne Zugang zu Information

Hamburg. Zahlreiche Menschen leben in Hamburg ohne Zugang zu Information und Bildung. Viele von ihnen haben darüber hinaus keinen gesicherten Aufenthaltsstatus. Deshalb rufen die Bücherhallen Hamburg und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. zu der Spendenaktion »Mit offenen Armen« auf. Im Zuge dieser Aktion möchten die Bücherhallen möglichst vielen betroffenen Menschen eine Online-Kundenkarte kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Mit der Online-Karte können alle digitalen Angebote wie die Ausleihe von elektronischen Büchern, das Lesen von Zeitungen und Zeitschriften in einer Datenbank und das WLAN-Angebot in allen Bücherhallen in Hamburg genutzt werden. Eine Online-Karte kostet für ein Jahr 20 Euro. Nach Angaben der Bücherhallen, wurde die Spendenaktion lanciert, da sie aus rechtlichen Gründen Kundenkarten nicht verschenken dürfen.

Um ihre Nachricht zu verbreiten, haben sich die Bücherhallen etwas besonderes überlegt. Gleich in zwölf Sprachen wird der Spendentext auf der Videoplattform youtube vorgetragen.

Weitere Informationen auf der Internetseite der Bücherhallen finden sich hier. (red / 29.12.2014)

Kommentare geschlossen