SPD übernimmt Vorsitz im Kulturausschuss

Deutscher Kulturrat, Olaf Zimemrmann, SPD, Deutscher Bundestag, Ausschuss für Kultur und Medien, Kulturausschuss, Plenarsaal

Die SPD behält auch in der aktuellen Legislaturperiode den Vorsitz im Kulturausschuss des Deutschen Bundestags. Das Foto zeigt den Plenarsaal. Foto: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger

 

Berlin. Der Ausschuss für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag geht wie in schon in der vergangenen Legislaturperiode an die SPD. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände zeigt sich erleichtert darüber.

»Ich bin sehr erleichtert. Die AfD wird den Vorsitz des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag nicht erhalten. Ich danke ausdrücklich der SPD-Bundestagsfraktion, dass sie ihre Verantwortung wahrgenommen und bei der Vergabe der Vorsitze der Bundestagsausschüsse bei diesem Ausschuss zugegriffen hat«, sagt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. » Das ist ein wichtiges politisches Signal für Geschichtsbewusstsein, Zusammenhalt in Deutschland und kulturelle Integration. Dieses Signal wird in den gesamten Kulturbereich positiv ausstrahlen.«

Seit seiner Einrichtung 1998 wurde der Kulturausschuss des Deutschen Bundestages von Elke Leonhard (SPD), Monika Griefahn (SPD), Hans-Joachim Otto (FDP), Monika Grütters (CDU) und Siegmund Ehrmann (SPD) geleitet. Nach Ansicht des Deutschen Kulturrates haben alle dem Ausschuss jeweils auf eigene Art vorgestanden, die Sitzungen geleitet und ihn im In- und Ausland würdig vertreten.

red / 25.1.2018

Schlagworte: ,

Kommentare geschlossen