Nachrichten

20. BIB-Sommerkurs: Bibliotheksprojekte erfolgreich managen

Reutlingen. Effektives Projektmanagement ist für Bibliotheken angesichts begrenzter Finanz- und Personalressourcen ein enormer Erfolgsfaktor. Möglich machen das fundierte Kompetenzen im Bereich Organisation und Kommunikation. Der BIB-Sommerkurs »Effizient – kooperativ – agil! Bibliotheksprojekte erfolgreich managen« vom 9. bis 13. Juli 2017 in Bonn bietet die Gelegenheit, diese in angenehmer und lernfördernder Atmosphäre zu erwerben, aufzufrischen oder

[weiterlesen …]



Mit Qualitätsmanagement die Leistungsfähigkeit verbessern

Erfurt. Die Leistungsfähigkeit der Bibliotheken zu verbessern und gute Arbeit durch ein Zertifikat sichtbar zu machen – das sind die zentralen Ziele des Projektes »Qualitätsmanagement in Öffentlichen Bibliotheken in Thüringen«. Zur Auftaktveranstaltung trafen sich Ende des vergangenen Jahres Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken Thüringens sowie Vertreterinnen und Vertreter der Träger im Barocksaal der Thüringer

[weiterlesen …]



6. DGI-Praxistage: Blick in die Daten-Glaskugel

Frankfurt am Main. Wie schon die Jahre zuvor fanden auch 2016 die 6. DGI-Praxistage mitten im Herbst statt, diesmal vom 10. bis 11. November. Zusammen mit Experten aus der Informations- und Software-Branche ging es im Gästehaus der Goethe-Universität Frankfurt um einen der derzeit wichtigsten Big-Data-Trends: »Predictive Analytics – Blick in die Glaskugel oder glasklare Prognose?«

[weiterlesen …]



Ausschreibung für Hamburger Innovationspreis Ranganathan

Hamburg. Mit dem Hamburger Innovationspreis Ranganathan honoriert das Department Information der HAW Hamburg innovative Ideen und Projekte in der Metropolregion Hamburg, die das Potenzial haben, den Bereich Bibliothek- und Information langfristig voranzutreiben. Ranga Yogeshwar bestätigt mit Verweis auf seinen Großvater, dem indischen Bibliothekar Ranganathan, wie wichtig neue Ideen sind: »Die Bibliothek verändert sich, die Bibliotheken

[weiterlesen …]



dbv hält Reform des Urheberrechts für dringend erforderlich

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) begrüßt die geplante Reform des Urheberrechts der Bundesregierung. Der Verband fordert die Regierung auf, die Reform noch in dieser Legislaturperiode umzusetzen. Nach dbv-Angaben sei es notwendig, Maßnahmen in Bezug auf Pauschalvergütung, freie Materialwahl, Text- und Data Mining, E-Book Ausleihe, Zweitveröffentlichungsrecht und Langzeitarchivierung des digitalen Kulturerbes umzusetzen. Wissenschaft lebt von Kommunikation. Diese

[weiterlesen …]



Aktionsbündnis unterstützt Protest

Das Aktionsbündnis »Urheberecht für Bildung und Wissenschaft« unterstützt den Protest aus so gut wie allen Bundesländern und von vielen Hochschulen gegen den zwischen Kultusministerkonferenz (KMK) und VG-Wort ausgehandelten Rahmenvertrag zur Vergütung bei Nutzungen entsprechend Paragraf 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG). In den Hochschulen besteht große Unsicherheit, wie mit dieser Situation ab dem 1. Januar 2017 — das

[weiterlesen …]



Informations- und Kommunikationsbranche erlebt Beschäftigungsaufschwung bei 50- bis 65-Jährigen

Ältere Menschen haben bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. In nur fünf Jahren ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 50 und 65 Jahren um 30 Prozent auf 9,8 Millionen gestiegen. Das zeigt eine Auswertung der Initiative »7 Jahre länger« auf Basis von Daten der Bundesagentur für Arbeit. Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der Menschen

[weiterlesen …]



13. Bundesweiter Vorlesetag: Mehr als 130.000 Vorleser machen mit

Vorlesetag

  Im ganzen Land heißt es am 18. November wieder: Deutschland liest vor! Wie die Stiftung Lesen mitteilt, beteiligen sich mehr als 130.000 Vorleserinnen und Vorleser am 13. Bundesweiten Vorlesetag – und damit rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Die Initiatoren des Vorlesetags, DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, wollen mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames

[weiterlesen …]



Kinder- und Jugendbuchwochen: 300 Veranstaltungen in zwei Wochen

Die »Vorlesestudie 2016« der Stiftung Lesen hat es gerade wieder gezeigt: Vorlesen ist wichtig. Rund 90 Prozent der Fünf- bis Zehnjährigen in Deutschland mögen es, wenn sie Geschichten vorgelesen bekommen. Wenn es etwas zu verbessern gibt, ist die Antwort vieler Kinder eindeutig und lautet: »Lest uns mehr vor!« Gelegenheit dazu bieten auch in diesem Jahr

[weiterlesen …]



EuGH: Bibliotheken dürfen E-Books wie gedruckte Bücher verleihen

EuGH

  Nach der Vorabentscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) im Fall C‑174/15 (Vereniging Openbare Bibliotheken / Stichting Leenrecht) dürfen Bibliotheken in der gesamten Europäischen Union E-Books verleihen. Wie der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) mitteilt, ist demnach die Verleihrechts-Richtlinie aus dem Jahr 2006 (2006/115/EG) so auszulegen, dass das »Verleihen«, das dort definiert ist als »zeitlich begrenzte Gebrauchsüberlassung«, auch

[weiterlesen …]