Bibliothekartag

Transparenz und Compliance-Regeln gefordert

Compliance-Regeln

  Bibliothekarische Fachtagungen wie der Bibliothekartag oder der Bibliothekskongress sind Erfolgsmodelle. Jährlich kommen zwischen 3 000 und 4 000 fortbildungswillige Kolleginnen und Kollegen zu den Mega-Veranstaltungen – und dennoch läuft nicht alles rund. Ein Problem, das sich zusehends verschärft, ist die Rolle der kommerziellen Dienstleister im bibliothekarischen Fachprogramm. Dürfen sie dort auftreten? Wenn ja, alleine oder nur in

[weiterlesen …]



Deutschland braucht eine nationale Bibliotheksstrategie

Nürnberg/Berlin. Unter dem Titel „Ohne Strategie in die Zukunft? Wie Innovation und Qualitätsmanagement im Bibliothekswesen effektiv gefördert wird“ diskutierten auf dem 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg Vertreter des Deutschen Bibliotheksverbands und der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen mit Gästen aus Norwegen und Irland die Chancen einer nationalen Entwicklungsplanung für Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken. Obwohl nahezu alle europäische

[weiterlesen …]



Bibliothekartag: Ende der Benachteiligung digitaler Medien gefordert

  Mehr als 3.500 nationale und internationale Bibliotheksmitarbeiter nehmen in der Woche vom 26. bis 29. Mai am 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg, dem größten größtem Kongress der Bibliotheks- und Informationsbranche in Europa teil. An vier Tagen stehen insbesondere die Herausforderungen einer zunehmend digitalen Gesellschaft im Mittelpunkt der Tagung. Mit dem Aufruf „Ein Buch ist

[weiterlesen …]



Der 103. Deutsche Bibliothekartag in Bremen: Neue Herausforderungen für Bibliotheken

BIB-Tag-Logo 2014

Unter dem Motto »Bibliotheken: Wir öffnen Welten« laden der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und der Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) vom 3. bis 6. Juni zum 103. Deutschen Bibliothekartag nach Bremen ein. In zentraler Lage der Hansestadt, am Rande der Altstadt und in direkter Nähe zum Hauptbahnhof, stehen in der Messe Bremen

[weiterlesen …]



Neue Technik für Bibliotheken – Die Firmenmesse in Leipzig

Stolz konnte Heinz-Jürgen Lorenzen, der frisch gewählte Präsident des bibliothekarischen Dachverbands BID, bei der Eröffnung des 5. Bibliothekskongresses in Leipzig die Rekordzahl der Aussteller auf der Messe verkünden: 151 Firmen, Bibliotheken, Institutionen, Verbände und Hochschuleinrichtungen haben ihre Produkte und Dienstleistungen den mehr als 3 500 TeilnehmerInnen – eine weitere Rekordzahl für den Leipziger Kongress – präsentiert.

[weiterlesen …]



Eiszeit in Leipzig: Unterkühlte Diskussion zwischen Verlegern und Bibliothekaren

Frostige Zeiten in Leipzig: Der plötzliche Wintereinbruch zu Beginn des diesjährigen Bibliothekskongresses illustrierte angemessen das unterkühlte Verhältnis zwischen Bibliothekaren und Verlegern in Sachen E-Books, dem zentralen Thema des größten Fortbildungstreffs für Informationsspezialisten, das sich durch nahezu alle Veranstaltungen zog. Selbst die Abschlussdiskussion mit hochrangigen Vertretern der Verlagsbranche führte zu keinem spürbaren Tauwetter. Als sich der

[weiterlesen …]