Ideenwettbewerb „Bibliothek der Zukunft“

Reutlingen. Der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) führt seine Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse auch 2014 weiter und schreibt im Rahmen dieser Zusammenarbeit den Ideenwettbewerb „Bibliothek der Zukunft“ aus. Gesucht wird ein innovatives Konzept dafür, wie die „Bibliothek der Zukunft“ auf der Frankfurter Buchmesse innerhalb des Internationalen Bibliothekszentrum (ILC) räumlich und inhaltlich abgebildet werden kann. Dabei geht es nicht um einen Entwurf für eine komplette Bibliothek, sondern um die  thematische Neugestaltung eines Teilbereichs der Halle 4.2 hinsichtlich Anforderungen, Entwicklungen und Fragen.

Die Präsentationsform kann dabei frei gewählt werden, sollte aber in einem für die Besucher des ILC zugänglichen, erlebbaren Format münden und gleichzeitig innovativ sein sowie neue Denkanstöße liefern. Ziel ist eine Mischung aus Form (zum Beispiel Poster-Wand, Showroom) und Formaten (zum Beispiel Diskussionsrunden), welche sich in die Architektur und inhaltliche Ausrichtung des ILC integrieren lässt. Das Konzept sollte sowohl praktisch als auch wirtschaftlich umsetzbar sein und zusätzlich einen internationalen Ansatz haben.

Der erste Platz erhält ein Preisgeld von 750 Euro; gegebenenfalls kann das Konzept zumindest anteilig während der Frankfurter Buchmesse 2015 umgesetzt werden. Für den zweiten gibt es 500 Euro und für den dritten Platz gibt es 250 Euro Preisgeld. Alle drei Gewinner können ihre Ideen nicht nur auf dem Bibliothekartag, sondern auch während der Frankfurter Buchmesse 2014 im ILC vorstellen und präsentieren.

Einsendeschluss ist der 20. Mai 2014.  Die vollständige Ausschreibung ist auf der Homepage des BIB unter http://www.bib-info.de/verband/projekte/kooperation-frankfurter-buchmesse/ideenwettbewerb-ilc.html nachzulesen oder steht hier als PDF „Bibliothek der Zukunft im ILC“  zum Herunterladen bereit. (3.3.2014)

 

Kommentare geschlossen