November 2017

Kreistreffen der Öffentlichen Bibliotheken des Saale-Orla-Kreises

1. November – Schleiz, Stadtbibliothek
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Anmeldung: (bis 4. Oktober) Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Heike Meier, Schillerstr. 40, 99096 Erfurt, Telefon: 0361/26289371, Fax: 0361/26289379, E-Mail: meier@bibliotheken-thueringen.de

 

Mit Bilderbüchern die Sprache fördern: Ideen und Impulse für das dialogische Vorlesen für Kinder von 1 bis 8 Jahren

3. November – Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg, Seminarraum
Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Oldenburg
Zielgruppe: Erzieherinnen und Erzieher, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Lehrkräfte (GS, 1. und 2. Klasse), ehrenamtliche Vorlesepatinnen und Vorlesepaten
Inhalt: Eine gute Möglichkeit, um bei Kindern das Interesse an Büchern zu wecken und so die Sprachentwicklung zu unterstützen, ist das dialogische Vorlesen. Im Vergleich zum konventionellen Vorlesen von Bilderbüchern, bei dem das Kind weitgehend passiv ist und zuhört, übernimmt beim dialogischen Vorlesen das Kind den aktiven Part. Die Rolle des Vorlesers/der Vorleserin besteht darin, möglichst viele Impulse zu bieten, um das Kind zum Sprechen zu motivieren. In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle Bilderbücher und Methoden kennen, die sich besonders gut für das dialogische Vorlesen eignen. Dabei werden auch Bilderbücher berücksichtigt, die sich für Kinder mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen eignen. Zusätzlich werden Programme zur Zusammenarbeit zwischen Öffentlichen Bibliotheken und Kitas vorgestellt. Im Anschluss an das Seminar haben die Teilnehmer Gelegenheit, die Kinder- und Jugendbuchmesse (www.kibum-oldenburg.de) zu besuchen.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Meilensteine der Sprachentwicklung und des Schriftspracherwerbs der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referentin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung: (bis 20. Oktober) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/mit-bilderbuechern-die-sprache-foerdern-ideen-und-impulse-fuer-das-dialogische
Ansprechpartnerin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

 

Kinderbuch-Klassiker: Warum wir sie lieben und wie auch Kids von heute Freude daran haben

3. November – Oldenburg, Kulturzentrum PFL
Referentin: Sigrid Tinz, Journalistin, Autorin und Kinderbuchkritikerin, Warendorf
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems
Anmeldung (bis 13. Oktober) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/kinderbuch-klassiker.html

 

Vom interaktiven (Bilder-)Buch zur App Die Vielfalt des Kindermedienmarktes für die Leseförderung nutzen

6. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Uhrzeit: 10.15 bis 16.15 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Bibliotheken und Schulen
Inhalt: Neben Büchern bietet der Medienmarkt für Kinder inzwischen auch zahlreiche digitale Produkte. E-Books, erweiterte E-Books, Hybrid-Medien und Apps bilden die Schnittstelle zwischen klassischen (Bilder-)büchern und Spielen, basieren häufig auf Buchvorlagen oder binden beliebte Buch-figuren ein. Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Angebote, wie wählt man sie aus, welches Potenzial bieten sie für den Einsatz im Rahmen von Bibliotheksaktionen oder in der pädagogischen Arbeit? Und wie kann man mit „klassischen“ Printtiteln ähnlich attraktive Angebote machen? Der Workshop bietet eine Einführung in das breite Marktspektrum, zahlreiche Beispiele und Praxis-Ideen für kreative Anschluss-Aktionen.
Referentin: Christine Kranz, Mainz
Teilnehmerzahl: max. 25 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 23. Oktober) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Archive im Informationszeitalter Modul R: Urheberrecht und andere Rechtsfragen für Archive

6. – 7. November – Berlin, FU
Veranstalter: FU-Weiterbildungszentrum
Referent/innen: Prof. Dr. Michael Scholz, Börries von Notz
Gebühr: 260 Euro
Anmeldung: FU Berlin, Weiterbildungszentrum, Tel. 030-838 51458; E-Mail:
bibliotheken@weiterbildung.fu-berlin.de; www.fu-berlin.de/wbz/bib

 

Ausleihe mit Bibliotheca

7. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Bibliotheksleiter/innen und -mitarbeiter/innen aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz, die mit der EDV-Ausleihe beschäftigt sind.
Inhalt:

  • Erfassung und Verwaltung von Leserdaten
  • Ausleihe, Rückgabe, Verlängerung, Vormerkungen
  • Mahnungen

und die dazugehörenden Einstellungen. Mit Übungen am PC. Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC sollten vorhanden sein.
Referentin: Jutta Groß, Landesbibliothekszentrum / IT-Abteilung
Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 24. Oktober) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Herbstakademie: „Peer to Peer: Kinder und Jugendliche als Akteurinnen und Akteure in der Leseförderung“           

8. November – Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Waterloostraße 8, 30169 Hannover
Uhrzeit: 13.30 bis 18 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Akteure in der Leseförderung, Interessierte aus Wissenschaft und Praxis
Inhalt: Peers (Gleichaltrige) haben einen positiven Einfluss auf das Leseverhalten und die Lesemotivation von Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen dieser Tagung sollen wissenschaftliche Erkenntnisse und gute Praxisbeispiele, vorwiegend aus Niedersachsen, vorgestellt werden. Im Anschluss an zwei wissenschaftliche Fachvorträge erfolgt die Präsentation von je drei Praxisbeispielen im Rahmen von Werkstattgesprächen:

  • Werkstattgespräch 1: Mit Vorlesen und Schreiben Interesse am Lesen wecken!
  • Werkstattgespräch 2: Lesekultur gestalten: von Schülern für Schüler
  • Werkstattgespräch 3: Aktive Teilhabe: Kinder  und Jugendliche als Experten.

In den Werkstattgesprächen werden sich jeweils drei Projekte für je eine halbe Stunde präsentieren.

Referenten: Prof. Dr. Gunda Voigts (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Wirtschaft & Soziales); Dr. Daniel Nix (Ulrich-von-Hutten-Gymnasium Schlüchtern) u.a.
Teilnehmerzahl: 100
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung: (bis 1. November) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/herbstakademie-peer-peer-kinder-und-jugendliche-als-akteurinnen-und-akteure-der
Ansprechpartnerin: Anke Märk-Bürmann, Tel.: 0511 1267-216, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

 

Inklusive und barrierefreie Bibliothek

8. November – Lüneburg, Büchereizentrale Niedersachsen
Referentin: Eeva Rantamo, Projektkoordinatorin Kulturprojekte – Inklusive Kulturarbeit, Köln
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Anmeldung (bis 18. Oktober) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/inklusive-und-barrierefreie-bibliothek.html

 

Kreistreffen der Öffentlichen Bibliotheken des Kreises Schmalkaden-Meinigen

8. November – Schmalkaden, Stadt- und Kreisbibliothek
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Anmeldung: (bis 11. Oktober) Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Heike Meier, Schillerstr. 40, 99096 Erfurt, Telefon: 0361/26289371, Fax: 0361/26289379, E-Mail: meier@bibliotheken-thueringen.de

 

Buchbinden und einfache Reparaturen – Aufbaukurs

8./15./18./22./29. November – Berlin, FU
Veranstalter: FU-Weiterbildungszentrum
Referentin: Frauke Schröder
Gebühr: 180 Euro
Anmeldung: FU Berlin, Weiterbildungszentrum, Tel. 030-838 51458; E-Mail:
bibliotheken@weiterbildung.fu-berlin.de; www.fu-berlin.de/wbz/bib

 

Vom interaktiven (Bilder-)Buch zur App Die Vielfalt des Kindermedienmarktes für die Leseförderung nutzen

9. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Lindenstraße 13, Fortbildungsraum, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Bibliotheken und Schulen
Inhalt: Neben Büchern bietet der Medienmarkt für Kinder inzwischen auch zahlreiche digitale Produkte. E-Books, erweiterte E-Books, Hybrid-Medien und Apps bilden die Schnittstelle zwischen klassischen (Bilder-)büchern und Spielen, basieren häufig auf Buchvorlagen oder binden beliebte Buch-figuren ein. Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Angebote, wie wählt man sie aus, welches Potenzial bieten sie für den Einsatz im Rahmen von Bibliotheksaktionen oder in der pädagogischen Arbeit? Und wie kann man mit „klassischen“ Printtiteln ähnlich attraktive Angebote machen? Der Workshop bietet eine Einführung in das breite Marktspektrum, zahlreiche Beispiele und Praxis-Ideen für kreative Anschluss-Aktionen.
Referentin: Christine Kranz, Mainz
Teilnehmerzahl: max. 25 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 23. Oktober) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Wenn Höflichkeit nicht weiter hilft… Eskalierte Konflikte und das Hausrecht in Bibliotheken

10. November – Berlin, FU
Veranstalter: FU-Weiterbildungszentrum
Referent/innen: Maria Klupp, Börries von Notz
Gebühr: 120 Euro
Anmeldung: FU Berlin, Weiterbildungszentrum, Tel. 030-838 51458; E-Mail:
bibliotheken@weiterbildung.fu-berlin.de; www.fu-berlin.de/wbz/bib

 

Neues vom Buchmarkt: Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur

13. November – Langenhagen, Stadtbibliothek
Referentinnen: Astrid Henning und Andrea Westerkamp-Stützel, Lüneburg; Birgit Schollmeyer, Braunschweig
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen
Anmeldung (bis 1. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/neues-vom-buchmarkt-belletristik-und-kinder-und-jugendliteratur-366.html

 

Katalogisieren mit Bibliotheca

14. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 9 bis 16 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Bibliotheksleiter/innen und -mitarbeiter/innen aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz, die mit der Katalogisierung beschäftigt sind.
Inhalt:

  • Katalogisierung verschiedener Mediengruppen am PC
  • Fremddatenübernahme und Recherche mit Bibliotheca
  • Übungen

Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC (Mausbedienung, Windows-Grundwissen) sollten vorhanden sein.
Referentin: Ursula Drost und Julia Schwalb, LBZ / Landesbüchereistelle, Neustadt/Weinstraße
Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 31. Oktober) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Leseförderung in heterogenen Lerngruppen in der Grundschule

14. November – Kreisvolkshochschule Peine, Stederdorfer Str. 8/9, 31224 Peine
Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr
Veranstalter: Kreisvolkshochschule Peine in Zusammenarbeit mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Grundschullehrkräfte, Päd. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehrenamtliche
Inhalt: Grundschulklassen, Gruppen in der Hausaufgabenbetreuung oder in der Betreuungszeit am Nachmittag sind meist sehr heterogen. Die Kinder haben in Bezug auf die Lesefertigkeiten auf der Wort-, Satz- und Textebene sowie im Bereich der Lesegeläufigkeit (flüssiges, genaues, deutliches Lesen) sehr unterschiedliche Fähigkeiten erworben, die sie regelmäßig trainieren und verbessern müssen. Das Vorlesen, das Betrachten von Bildern und das Selbstlesen werden durch Lese- und Sprachanlässe gefördert. In dieser Fortbildung werden Bilderbücher mit und ohne Text und Bücher für ungeübte Leserinnen und Leser präsentiert, Sprach- und Lesespiele erprobt, Methoden des Lautlesens vorgestellt und einige Hinweise und Ideen für die Wortschatzarbeit vermittelt. Alle Methoden und Spiele sind einfach umsetzbar, können zum Teil in 1:1-Situationen oder mit einer Gruppe durchgeführt werden und wecken die Freude am Lesen. Es wird auf Deutsch als Zweit-und Fremdsprache eingegangen und es werden Tipps für die Unterstützung der Kinder beim Spracherwerb gegeben.
Referentin: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung: http://www.kvhs-peine.de/
Ansprechpartnerin: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: viktoria.bothe@gwlb.de

 

Neues vom Buchmarkt: Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur

15. November – Lüneburg, Büchereizentrale Niedersachsen
Referentinnen: Astrid Henning und Andrea Westerkamp-Stützel, Lüneburg; Birgit Schollmeyer, Braunschweig
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Anmeldung (bis 1. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/neues-vom-buchmarkt-belletristik-und-kinder-und-jugendliteratur-359.html

 

Workshop für die MusikbibliothekarInnen der Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken in Thüringen

15. November – Erfurt, Universitätsbibliothek
Veranstalter: Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Moderation: Katharina Hofmann, Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Gebühr: kostenlos für dbv-Mitglieder, andere Teilnehmer 20 Euro
Anmeldung: (bis 15. Oktober) Universitätsbibliothek Ilmenau, Postfach 10 05 65, 98684 Ilmenau, Telefon: 03677/694701, Fax: 03677/694700, E-Mail: direktion.ub@tu-ilmenau.de

 

E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken – erwerben, erschließen, präsentieren

16. – 17. November – Berlin, FU
Veranstalter: FU-Weiterbildungszentrum
Referent: Mario Kowalak
Gebühr: 160 Euro
Anmeldung: FU Berlin, Weiterbildungszentrum, Tel. 030-838 51458; E-Mail:
bibliotheken@weiterbildung.fu-berlin.de; www.fu-berlin.de/wbz/bib

 

Neues vom Buchmarkt: Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur

20. November – Bad Zwischenahn, Haus Brandstätter
Referentinnen: Astrid Henning und Andrea Westerkamp-Stützel, Lüneburg; Birgit Schollmeyer, Braunschweig
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Weser-Ems
Anmeldung (bis 6. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/neues-vom-buchmarktbelletristik-und-kinder-und-jugendliteratur.html

 

„Verhaltensoriginelle“ Bibliotheksnutzer? Anspruchsvolle Kundenkontakte und Konflikte professionell meistern!

21. November – Lüneburg, Büchereizentrale Niedersachsen
Referent: Dr. Martin Eichhorn, Trainer für Konflikt- und Gewaltprävention, Berlin
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Anmeldung (bis 1. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/verhaltensoriginelle-bibliotheksnutzer-anspruchsvolle-kundenkontakte-und-konflikte-professionell-meistern.html

 

Das passt! – Buch sucht Leser

21. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14 (Eingang Frankenstraße), Koblenz
Uhrzeit: 10.15 bis 16.15 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Leseecken, Schulbibliotheken und Öffentlichen Bibliotheken, die Inspiration und Ideen für Leseanimationen suchen. Der Workshop eignet sich auch für Personen, die bereits an einer Fortbildung mit Frau Eutebach teilgenommen haben.
Inhalt: So viele neue Bücher, die auf Leser/innen  warten. Wie dem einen helfen, den anderen zu finden? Immer wieder sind frische Ideen und Methoden gefragt, um den 10 – 14-jährigen passende Geschichten ans Herz zu legen. Simone Eutebach hat neue Vorschläge und neuen Lesestoff im Gepäck, mit denen Kinder und Jugendliche hoffentlich für das Lesen begeistert werden können.
Referentin: Simone Eutebach, Literatur-pädagogin & Bibliothekarin (SAB), Konstanz
Teilnehmerzahl: max. 20 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 7. November) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Sachbücher für Besserwisser und Mitmacher

22. November – Stadtbibliothek Göttingen, Gotmarstr. 8, 37073 Göttingen
Uhrzeit: 14 bis 18 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Oldenburg
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas, Schulen, Bibliotheken sowie Ehrenamtliche
Inhalt: Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte sowie ehrenamtliche Vorlesepatinnen und Vorlesepaten übernehmen die  wichtige Aufgabe, Kinder durch Vorlesen und Erzählen für die Welt der Bücher und Geschichten zu begeistern. Leseförderung funktioniert am besten, wenn die individuellen Interessen der Kinder berücksichtigt und das gesamte Spektrum des Buch- und Medienmarktes genutzt werden. Insbesondere Sach(bilder)bücher mit naturwissenschaftlichen Themen – z.B. über Tiere oder Naturphänomene – lassen sich besonders gut für fantasievolle, kreative und spielerische Vorleseaktionen nutzen. Die Verbindung von Vorlesen, Erzählen und unaufwendigen Aktionen bzw. kleinen Experimenten setzt ganz auf die Neugier der Kinder und die Lust am Ausprobieren. Im Rahmen des Workshops werden besonders schöne und aktuelle Titel für Kinder zwischen ca. 3 und 10 Jahren mit passenden Spiel- und Aktionsanlässen vorgestellt und ggf. gleich praktisch vorgeführt.
Referentin: Christine Kranz, Stiftung Lesen
Teilnehmerzahl: 25
Anmeldung: (bis 8. November) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/sachbuecher-fuer-besserwisser-und-mitmacher-0
Ansprechpartnerin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

 

Lesen und Vorlesen  in mehrsprachigen Klassen der Grundschule

22. November – Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Aurich, Georgswall 1-5, 26603 Aurich
Uhrzeit: 14.30 bis 17.30 Uhr
Veranstalter: Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Aurich in Zusammenarbeit mit der Akademie für Leseförderung Niedersachseng
Zielgruppe: Grundschullehrkräfte, Päd. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Inhalt: Das Lesen und Vorlesen in mehrsprachigen Klassen ist zum einen eine Herausforderung und zum anderen offenbart es viel Potential, wenn die verschiedenen Sprachen einbezogen werden. Viele Sprachen in einer Klasse bieten vielfältige Anlässe für die Sprachbildung und das Lesen in der Schule. Es werden Methoden der Leseförderung zur Förderung der Leseflüssigkeit, der Wortschatzerweiterung und zum Textverstehen vorgestellt und zum Teil erprobt. Einige Übungen auf der Silben-, Wort- und Satzebene, die teilweise mit Bewegung verknüpft werden, können im Unterricht, aber auch im Förderunterricht ohne viel Aufwand eingesetzt werden. Die Bedeutung des Sprach-, Wort- und Weltwissens der Kinder in der Erstsprache für die Leseentwicklung wird thematisiert. Mit Hilfe des dialogischen Vorlesens und des Vorlesens in der Zweitsprache wird der Wortschatz erweitert und der Zugang zu Literatur ermöglicht. Hierzu werden geeignete Bilder- und Kinderbücher mit Praxisideen präsentiert, die zur Sprachbildung geeignet und zum Teil auch zwei- und mehrsprachig bzw. textlos sind.
Referentin: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmegebühr: 35 Euro
Anmeldung: http://www.ostfriesischelandschaft.de/49.html
Ansprechpartnerin: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: viktoria.bothe@gwlb.de

 

„Verhaltensoriginelle“ Bibliotheksnutzer? Anspruchsvolle Kundenkontakte und Konflikte professionell meistern!

22. November – Göttingen, Stadtbibliothek
Referent: Dr. Martin Eichhorn, Trainer für Konflikt- und Gewaltprävention, Berlin
Veranstalter: Beratungsstelle für Öffentliche Bibliotheken Südniedersachsen
Anmeldung (bis 1. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/verhaltensoriginelle-bibliotheksnutzer-anspruchsvolle-kundenkontakte-und-konflikte-professionell-meistern-367.html

 

Einführungskurs bibliothekarisches Grundwissen für Neu- und Seiteneinsteiger

22. November (Modul 1) + 24. Januar 2018 (Modul 2) + 14. März 2018 (Modul 3) – Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Referentinnen: Mitarbeiterinnen der Landesfachstelle
Gebühr: je Modul 20 Euro
Anmeldung: (bis 24. Oktober) Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Heike Meier, Schillerstr. 40, 99096 Erfurt, Telefon: 0361/26289371, Fax: 0361/26289379, E-Mail: meier@bibliotheken-thueringen.de

 

Das passt! – Buch sucht Leser

22. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Leseecken, Schulbibliotheken und Öffentlichen Bibliotheken, die Inspiration und Ideen für Leseanimationen suchen. Der Workshop eignet sich auch für Personen, die bereits an einer Fortbildung mit Frau Eutebach teilgenommen haben.
Inhalt: So viele neue Bücher, die auf Leser/innen  warten. Wie dem einen helfen, den anderen zu finden? Immer wieder sind frische Ideen und Methoden gefragt, um den 10 – 14-jährigen passende Geschichten ans Herz zu legen. Simone Eutebach hat neue Vorschläge und neuen Lesestoff im Gepäck, mit denen Kinder und Jugendliche hoffentlich für das Lesen begeistert werden können.
Referentin: Simone Eutebach, Literatur-pädagogin & Bibliothekarin (SAB), Konstanz
Teilnehmerzahl: max. 20 Teilnehmer/innen
Teilnahmegebühr: 28 Euro
Anmeldung: (bis 7. November) Online unter www.lbz.rlp.de im Menüpunkt „Veranstaltungen / Fortbildungen“

 

Vorlesen und Erzählen ohne Worte? Gemeinsam ankommen in der Welt der Bücher und Geschichten. Vorlesen für Kinder mit Fluchterfahrungen

23. November – Stadtbibliothek Göttingen, Gotmarstr. 8, 37073 Göttingen
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Oldenburg
Zielgruppe: Ehrenamtliche, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte
Inhalt: Vorlesen und Erzählen bieten vielfältige Möglichkeiten, auch Kinder mit Fluchterfahrungen sowie mit geringen oder nicht vorhandenen Sprachkenntnissen anzusprechen. Es ist dabei wichtig, die richtigen Titel und die geeignete Vermittlungstechnik einzusetzen. Welche Bücher eignen sich für Kinder mit ganz unterschiedlichem Hintergrund und Erfahrungshorizont? Welche Aktionen können begleitend oder im Rahmen der Anschlusskommunikation eingesetzt werden? Wie vermittelt man Kindern anhand von Büchern und Bilderbuch-Apps gleichzeitig Wertschätzung ihrer eigenen Sprache und einen Einstieg in die neue Sprache und Lebenswirklichkeit? Im Workshop werden aktuelle Titel und Praxisideen für dialogisches Vorlesen, Erzählen und vielfältige spielerische Erfahrungen rund um die Themen Alltag und Sprache vorgestellt. Sowohl auf  Erfahrungen als auch auf Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird Bezug genommen.
Referentin: Christine Kranz, Stiftung Lesen
Teilnehmerzahl: 25
Anmeldung: (bis 5. November) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/vorlesen-und-erzaehlen-ohne-worte-gemeinsam-ankommen-der-welt-der-buecher-und-1
Ansprechpartnerin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

 

„Buch, Block, Bau“: mit „Minecraft“ zum Lesen motivieren

23. November – Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Waterloostraße 8, 30169 Hannover, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, ZAF-Seminarraum
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit dem multimediamobil – Region Süd
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen und Pädagogen aus dem Jugendbereich, Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Inhalt: Das Computerspiel »Minecraft« ist zur Zeit der Renner bei Jungen und Mädchen. Eigentlich erstaunlich, denn es gibt kein festes vorgegebenes Spielziel und die ganze Welt ist nur aus Quadern aufgebaut. Aber gerade diese Beschränkungen scheinen den Reiz von »Minecraft« auszumachen. Immer mehr Pädagogen erkennen das vielfältige Potenzial des Spiels und setzen es in ihrer Arbeit ein (vgl. www.minecraftbildung.de). In dieser Fortbildung werden Ideen zum Einsatz dieses Computerspiels in der Leseförderung entwickelt und ausprobiert. Es können zum Beispiel Bauwerke zu Lieblingsbüchern geplant und digital konstruiert werden. Die Fortbildung beruht auf den Erfahrungen, die in Zusammenhang mit den von der Lernoase im Freizeitheim Vahrenwald und der Stadtbibliothek Hannover unter dem Titel „Buch-Block- Bau“ angebotenen Workshops für Kinder und Jugendliche gesammelt wurden (https://kinderkultur-stadt-hannover.de). Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer sollte ein geeignetes Kinder- bzw. Jugendbuch lesen und mitbringen. Zum Einsatz kommt die kostenfreie Version „Minetest“ (www.minetest.net).
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Kinder- und Jugendliteratur – aktuelle Medien der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 7 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referent: Norbert Thien, multimediamobil – Region Süd
Teilnehmerzahl: 12
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung: (bis 9. November) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/buch-block-bau-mit-minecraft-zum-lesen-motivieren
Ansprechpartnerin: Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

 

Wochenendseminar der ehren- und nebenamtlichen geleiteten Bibliotheken in Rheinland-Pfalz

24. – 25. November – Sparkassenakademie Schloss Waldthausen, Im Wald 1, Budenheim
Beginn: 24.11, 15 Uhr
Ende: 25.11, 15 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von ehren- und neben-amtlich geführten Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft in Rheinland-Pfalz
Inhalt: Leiter/innen und Mitarbeiter/innen der ehren- oder nebenamtlich geführten Gemeinde-büchereien erhalten die Gelegenheit zum Kennenlernen und gegenseitigem Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Das zweitägige Seminar umfasst Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen der Bibliotheksarbeit.
Anmeldung: Zu dieser Veranstaltung ergehen besondere Einladungen an den oben genannten Teilnehmerkreis.

BUCHBEARBEITUNG: Bücher richtig foliieren und einfache Reparaturen durchführen

Inhalt: Foliieren von Büchern, kleinere Reparaturen an Büchern, Kennenlernen von Materialien zur fachgerechten Buchbearbeitung
Schwerpunkt: praktische Übungen. Bitte bringen Sie ein paar Bücher mit, die foliiert bzw. repariert werden müssen.
27. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14 (Eingang Frankenstraße), Koblenz
Uhrzeit: 10.00 bis ca. 16.00 Uhr
Referentin: Marie-Evelyne Hene
Teilnahmebetrag: 28,- Euro
Anmeldung (bis 13. November) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungebibliotheken-und-schulen/buchbearbeitung/n-fuer-bibliotheken-und-schulen/buchbearbeitung/

 

Ein neues Bibliotheksprofil in meiner Kommune: Wie geht das?

29. November – Lüneburg, Büchereizentrale Niedersachsen
Referent: Meinhard Motzko, Praxisinstitut Bremen
Veranstalter: Büchereizentrale Niedersachsen
Anmeldung (bis 13. November) https://www.bz-niedersachsen.de/fortbildung-detailansicht/ein-neues-bibliotheksprofil-in-meiner-kommune-wie-geht-das.html

 

Neue Ideen für die Lese-, Bibliotheks-AG und Co.       

29. November – Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Waterloostraße 8, 30169 Hannover, ZAF-Seminarraum
Uhrzeit: 14.30 bis 17.30 Uhr
Veranstalter: Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Interessierte
Inhalt: In vielen Schulen finden regelmäßige Treffen von Schülerinnen und Schülern statt, die sich mit Büchern und dem Lesen beschäftigen. Sie planen Leseaktionen, betreuen die Schulbibliothek, empfehlen Bücher und sind als Lesepaten tätig. Lehrkräfte und Leiterinnen und Leiter der (Schul-)Bibliothek, die diese Gruppen betreuen, brauchen immer wieder neue Anregungen, um die AG-Stunden abwechslungsreich zu gestalten. In dieser Fortbildung werden aktuelle Bücher präsentiert, Methoden der Buchvorstellung und Ideen für Aktionen mit Büchern vorgestellt und zum Teil erprobt. Dazu gehören beispielsweise Bastelideen mit Buchpapier und Büchern, Buchempfehlungen zur Wahl einer gemeinsamen Lektüre oder Short Book Acts®, eine etwas andere Art der Buchvorstellung. Außerdem werden Beispiele der letzten Schulbibliothekswettbewerbe gezeigt und erklärt.
Zudem wird es die Möglichkeit des Austausches geben. Die Teilnehmenden werden gebeten, bewährte Ideen und Aktionen aus der eigenen Schule vorzustellen. Gern können Materialien und Fotos zur Veranschaulichung mitgebracht werden.
Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul Methoden der Leseförderung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Referent: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 20
Teilnahmegebühr: keine
Anmeldung: (bis 15. November) http://www.alf-hannover.de/veranstaltungen/neue-ideen-fuer-die-lese-bibliotheks-ag-und-co
Ansprechpartnerin: Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: viktoria.bothe@gwlb.de

 

Statistik mit Bibliotheca       

29. November – LBZ / Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Zielgruppe: Interessierte aus Bibliotheken, vorrangig Öffentlichen Bibliotheken, die Bibliotheca einsetzen
Referentin: Petra Brenzinger, Landesbibliothekszentrum
Inhalt: Tagesabschluss, schnelle statistische Auswertungen, individuelle statistische Auswertungen, Deutsche Bibliotheksstatistik: Medienzuordnung, Durchführen des Jahresabschlusses, Einsatzmöglichkeiten der Statistik in der Bibliotheksarbeit vor Ort

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, inhaltliche Fragen zum Statistikbogen zu klären.

Teilnehmerzahl: max. 14 Teilnehmer/innen
Teilnahmebeitrag: 28,- Euro
Anmeldeschluss: (bis 15. November 2017) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/statistik-mit-bibliotheca/