Februar 2018

BUCHBEARBEITUNG:
Bücher richtig foliieren und einfache Reparaturen durchführen

5. Februar – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14 (Eingang Frankenstraße), Koblenz
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus Bibliotheken und Schulbibliotheken in den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier, die lernen möchten, Bücher fachgerecht zu foliieren und kleinere Reparaturen selbst durchzuführen.
Inhalt: Foliieren von Büchern, kleinere Reparaturen an Büchern, Kennenlernen von Materialien zur fachgerechten Buchbearbeitung
Schwerpunkt: praktische Übungen. Bitte bringen Sie ein paar Bücher mit, die foliiert bzw. repariert werden müssen.
Referentin: Marie-Evelyne Hene, LBZ / Landesbüchereistelle, Koblenz
Anmeldung: (bis 22. Januar) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/buchbearbeitung/
Teilnehmerbetrag: 28,- Euro

 

 

LITERATUR TRIFFT PRAXIS – REZEPTE GEGEN LESEFRUST

5. Februar – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Uhrzeit: 10.15 bis 16.15 Uhr
6. Februar –  LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Leseecken, Schulen und Bibliotheken, die praktische Vermittlungsmethoden zur Leseförderung im Grundschulalter suchen. Der Workshop eignet sich auch für Personen, die bereits an einem Seminar mit Frau Kielsmeier teilgenommen haben.
Inhalt: Heike Kielsmeier hat bereits in zwei Seminaren eine Fülle von literatur-pädagogischen Methoden und Ideen zur Leseförderung vorgestellt.
Hier präsentiert und erprobt sie zusammen mit den Teilnehmer/innen zahlreiche neue Praxisbeispiele, um Kindern Literatur mit allen Sinnen näher zu bringen und sie so fürs Lesen zu begeistern. Wie immer, werden auch aktuelle Kinderbücher und neue Bilderbuch-Apps vorgestellt. Alle Konzepte lassen sich ohne großen Vorbereitungs-aufwand in die Praxis umsetzen.
Referentin: Heike Kielsmeier, Literaturpädagogin, Brunnen
Anmeldung: (bis 20.01.2018)  https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/literatur-trifft-praxis/

 

 

LITERATUR TRIFFT PRAXIS – REZEPTE GEGEN LESEFRUST

6. Februar –  Stadtbücherei Wittlich, Schlossstraße 10, 54516 Wittlich
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Leseecken, Schulen und Bibliotheken, die praktische Vermittlungsmethoden zur Leseförderung im Grundschulalter suchen. Der Workshop eignet sich auch für Personen, die bereits an einem Seminar mit Frau Kielsmeier teilgenommen haben.
Inhalt: Heike Kielsmeier hat bereits in zwei Seminaren eine Fülle von literatur-pädagogischen Methoden und Ideen zur Leseförderung vorgestellt.
Hier präsentiert und erprobt sie zusammen mit den Teilnehmer/innen zahlreiche neue Praxisbeispiele, um Kindern Literatur mit allen Sinnen näher zu bringen und sie so fürs Lesen zu begeistern. Wie immer, werden auch aktuelle Kinderbücher und neue Bilderbuch-Apps vorgestellt. Alle Konzepte lassen sich ohne großen Vorbereitungs-aufwand in die Praxis umsetzen.
Referentin: Heike Kielsmeier, Literaturpädagogin, Brunnen
Anmeldung: (bis 20.01.2018)  https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/literatur-trifft-praxis/

 

 

LITERATUR TRIFFT PRAXIS – REZEPTE GEGEN LESEFRUST

7. Februar –  Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße
Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Leseecken, Schulen und Bibliotheken, die praktische Vermittlungsmethoden zur Leseförderung im Grundschulalter suchen. Der Workshop eignet sich auch für Personen, die bereits an einem Seminar mit Frau Kielsmeier teilgenommen haben.
Inhalt: Heike Kielsmeier hat bereits in zwei Seminaren eine Fülle von literatur-pädagogischen Methoden und Ideen zur Leseförderung vorgestellt.
Hier präsentiert und erprobt sie zusammen mit den Teilnehmer/innen zahlreiche neue Praxisbeispiele, um Kindern Literatur mit allen Sinnen näher zu bringen und sie so fürs Lesen zu begeistern. Wie immer, werden auch aktuelle Kinderbücher und neue Bilderbuch-Apps vorgestellt. Alle Konzepte lassen sich ohne großen Vorbereitungs-aufwand in die Praxis umsetzen.
Referentin: Heike Kielsmeier, Literaturpädagogin, Brunnen
Anmeldung: (bis 20.01.2018) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/literatur-trifft-praxis/

 

 

VERWALTUNG VON LESEECKEN – EEINFÜHRUNG FÜR NEUE BETREUER/INNEN

20. Februar – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Uhrzeit: 10.15 Uhr bis 16.15 Uhr
Inhalt: Einführung in das EDV-System Bibliotheca mit Übungen, Grundbegriffe der Büchereiverwaltung, Organisation der Leseecken im Schulalltag
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Interessierte aus Ganztags-schulen in den ehem. Regierungsbezirken Koblenz und Trier, die seit Kurzem mit der Organisation einer Leseecke betraut sind
Referentinnen: Marie-Luise Wenndorf und Claudia Spannenkrebs, LBZ / Landesbüchereistelle bzw. IT-Abteilung
Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer/innen
Anmeldung: (bis 06.02.2018)  https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/verwaltung-von-leseecken-im-noerdlichen-rheinland-pfalz/

 

 

EINFÜHRUNG IN DAS URHEBERRECHT FÜR BIBLIOTHEKARINNEN UND BIBLIOTHEKARE

21. Februar – Universitätsbibliothek Ilmenau, Leibnizbau, Veranstaltungsraum, Langewiesener Straße 37, 98693 Ilmenau
Uhrzeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
Inhalt: Urheberrechtsfragen sind in der Bibliotheksarbeit in unterschiedlichen Zusammenhängen relevant, sei es im Leihverkehr, bei der Durchführung von Veranstaltungen oder im Bereich der zunehmenden Digitalisierung von Dienstleistungen. Das Seminar bietet eine Einführung in allgemeine Fragen des Urheberrechts und in einschlägige Fragen des Bibliotheksbereiches mit dem Schwerpunkt Digitalisierung von Dienstleistungen. Die Fragen werden anhand von Fallbeispielen, die auch von den Teilnehmer/innen selbst eingebracht werden können, erörtert. Nach dem Seminar haben Sie die Grundlagen des Urheberrechts in Bezug auf Ihre Arbeit in einer Öffentlichen oder Wissenschaftlichen Bibliothek kennengelernt. Ihre Aufmerksamkeit gegenüber der Relevanz des Urheberrechts wird erhöht sein und Sie können sicherer mit der Frage umgehen, inwieweit Sie selbst in Ihrer Arbeit Entscheidungen zum Urheberrecht fällen können und wann Sie den Rat eines/r juristischen Experten/in einholen sollten.
Referent: Dr. Arne Upmeier, UB Ilmenau
Veranstalter: dbv Landesverband Thüringen
Hinweis: Die Teilnehmer/innen sind eingeladen, bis 14 Tage vor dem Seminartermin eigene Fälle und Fragen an den Dozenten zu schicken. Allen Interessierten wird der anschließende Besuch der Veranstaltung
zur neuen Urheberrechtsreform: Was ändert sich für Bibliotheken zum 1. März 2018? am Nachmittag empfohlen.
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder 10,- Euro / andere Teilnehmer 20,- Euro
Anmeldung (bis 19. Januar) per E-Mail an direktion.ub@tu-ilmenau.de

 

 

DIE URHEBERRECHTSREFORM: Was ändert sich für Bibliotheken zum 1. März 2018?

21. Februar – Universitätsbibliothek Ilmenau, Leibnizbau, Veranstaltungsraum, Langewiesener Straße 37, 98693 Ilmenau
Uhrzeit: 14.00 bis 16.00 Uhr
Inhalt: In der letzten regulären Sitzung des Deutschen Bundestags in der vergangenen Legislaturperiode wurde ein Gesetz mit dem sperrigen Namen »Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz« (Urh-
WissG) verabschiedet. Es tritt am 1. März 2018 in Kraft. Dieses Gesetz hat weitreichende Konsequenzen insbesondere für die Wissenschaftlichen Bibliotheken, hat aber Relevanz auch für größere Öffentliche Bibliotheken.
Zielgruppe: Die Veranstaltung setzt gewisse Grundkenntnisse des Urheberrechts voraus (zum Beispiel, aber nicht notwendigerweise, durch den Besuch der Veranstaltung am Vormittag). Sie erhalten praktische
Hinweise für den Umgang mit den neuen Normen. Nach der Veranstaltung können Sie einschätzen, an welchen Stellen Sie Abläufe in Ihren Einrichtungen anpassen müssen. Sie sind in der Lage, einfache Fälle aus Ihrer Praxis alleine zu beurteilen.
Referent: Dr. Arne Upmeier, UB Ilmenau
Veranstalter: dbv Landesgruppe Thüringen
Teilnahmebeitrag: für dbv-Mitglieder 10,- Euro, andere Teilnehmer 20,- Euro
Anmeldung (bis 19. Januar) per E-Mail an direktion.ub@tu-ilmenau.de

 

 

AUSLEIHE MIT BIBLIOTHECA

27. Februar – LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Uhrzeit: 10.15 Uhr bis ca. 17.15 Uhr
Inhalt: Erfassung und Verwaltung von Leserdaten, Ausleihe, Rückgabe, Verlängerung, Vormerkungen, Mahnungen und die dazugehörenden Einstellungen. Mit Übungen am PC.
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe:  Bibliotheksleiter/innen und -mitarbeiter/innen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz, die mit der EDV-Ausleihe beschäftigt sind. Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC sollten vorhanden sein.
Referentin: Claudia Spannenkrebs, Landesbibliothekszentrum / IT-Abteilung
Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmer/innen
Teilnahmebetrag: 28,- Euro
Anmeldung: (bis 13.02.2018) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/ausleihe-mit-bibliotheca/

 

GRUNDKURS SCHULBIBLIOTHEK – FÜR WEITERFÜHRENDE SCHULEN

Termin / Uhrzeit / Orte:
Im Norden:
Teil 1: Mittwoch, den 28. Februar 2018
Teil 2: Mittwoch, den 21. März 2018,
jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
LBZ / Landesbüchereistelle, Bahnhofplatz 14, Koblenz
Im Süden:
Teil 1: Donnerstag, den 1. März 2018
Teil 2: Donnerstag, den 22. März 2018,
jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
LBZ / Landesbüchereistelle, Fortbildungsraum, Lindenstraße 13, Neustadt/Weinstraße

Inhalt: Die zweitägige Fortbildung vermittelt Grundlagenwissen für den Aufbau und den Betrieb einer Schulbibliothek in einer weiterführenden Schule. Orientiert an fachlichen Standards werden folgende Themen behandelt: Aufgaben und Funktionen der Schulbibliothek, Auswahl geeigneter Bücher und Medien, Ordnung der Bücher und Medien, Bibliotheksverwaltung und -Organisation inkl. EDV-Unterstützung, Einrichtungsplanung. Die Fortbildung bietet Raum für den gegenseitigen Austausch.
Veranstalter:  Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Zielgruppe:  Alle, die eine Schulbibliothek in einer weiterführenden Schule aufbauen und betreuen wollen …
– für die Termine in Koblenz: Interessierte aus den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier
–  für die Termine in Neustadt/Weinstraße: Interessierte aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz und dem Kreis Kusel
Referentinnen: Im Norden: Marie-Luise Wenndorf und Gudrun Colling, LBZ / Landesbüchereistelle, Koblenz / Im Süden: Heike Steck und Elke Eberle, LBZ / Landesbüchereistelle, Neustadt
Teilnehmerzahl: max. je 15 Teilnehmer/innen
Teilnahmebetrag: 35,- Euro
Anmeldung: (bis 14.02.2018) https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/fortbildungen-fuer-bibliotheken-und-schulen/grundkurs-schulbibliothek/

 

STARKES AUFTRETEN VOR PUBLIKUM

28. Februar – Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen, Schillerstraße 40, 99096 Erfurt
Uhrzeit: 9.30 bis 15.00 Uhr
Veranstalter: Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen
Inhalt: Feuchte Hände bei offiziellen Reden? Kein Problem! Freuen Sie sich auf ein lehrreiches Seminar in konstruktiver Atmosphäre. Lernen Sie die vielen Facetten einer erfolgreichen Rede vor Publikum kennen. Wenn Sie zum Beispiel wissen, was die weichen Knie bedeuten, wohin mit den Zetteln, den Händen, sogar
mit sich selbst, ist alles nur noch halb so schlimm. Die Konzentration nimmt zu und damit auch Ihre Überzeugungskraft. Gute Vorträge, Präsentationen und Statements machen auch den Vortragenden Spaß. Probieren Sie sich aus ohne sich zu blamieren!
Referent: René Knizia, Business Speaker und Moderator, Jena
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Teilnahmegebühr: 20,- Euro
Anmeldung (bis 31. Januar 2018) per E-Mail an Heike Meier: meier@bibliotheken-thueringen.de