Call for Papers für den Bibliothekartag

Frankfurt am Main. Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2017 findet in Frankfurt am Main der 106. Deutsche Bibliothekartag statt. Veranstalter sind der r Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) und der Berufsverband Information Bibliothek (BIB). Das Motto der größten und zentralen Fortbildungsveranstaltung für das deutsche und europäische Bibliothekswesen lautet 2017 »Medien – Menschen – Märkte«.

Auch 2017 werden wieder eine Poster-Session sowie die »Invited Sessions« – Veranstaltungen, zu denen die ausrichtenden Verbände gezielt einladen – stattfinden. Die 2016 auf dem BID-Kongress in Leipzig erstmals durchgeführte Präsentation von Clips soll auch in Frankfurt Teil des Bibliothekartags sein. Neu werden die sogenannten »Hands-On Labs« sein. Sie sollen in Form von Open Space Learning direkte Praxiserfahrungen ermöglichen.

 

Bibliothekartag

 

Mit zehn Themenkreisen fokussiert der Bibliothekartag auf unterschiedliche Zielgruppen und Interessensgebiete – rund um Medien, Menschen, Märkte.

Die Veranstalter rufen dazu auf, Vorschläge für Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Hands-On Labs zu folgenden Themenkreisen einzureichen:

  • Themenkreis 1: Medien – Menschen – Märkte | Fokus Politik & Gesellschaft
    Bibliotheks- und Informationsethik, Bibliotheks- und Urheberrecht, Bibliothekspolitik, Bildungslandschaften, Citizen Science, demografischer Wandel, digitale Teilhabe, Diversity, interkommunale Zusammenarbeit, interkulturelle Bibliotheksarbeit, internationale Wissenschafts- und Förderpolitik, Internationalisierung, Kompetenzzentren, kulturelle Bildung, Lobbying, Recht, Wissenschaftsnetzwerke
  • Themenkreis 2: Menschen & Märkte | Fokus Bürgerschaft, Kundschaft, Partnerschaft
    Alternative Raumkonzepte, Aufenthaltsort Bibliothek, Auskunft im Wandel, Bestandspräsentation, Bibliothekspädagogik und Informationskompetenz, Blended Library, Flächenplanung für kollaborative und räumlich verteilte Szenarien, Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit, Kundenforen, Kundensegmentierung, Lernzentren, Lesegewohnheiten, Medienerziehung, neue Informationsdienstleistungen von Spezialbibliotheken und für spezifische Kundengruppen, Nichtkundenbefragungen, Nutzungsstrukturen, Öffnungszeiten, Schulbibliotheken, Sprach- und Leseförderung, Stadtentwicklung, Teaching Library, Umfeldanalysen, zielgruppenorientierte Bibliotheksarbeit
  • Themenkreis 3: Menschen & Medien | Fokus Teams, Talente, Leadership
    Arbeitszeitmodelle, Ausbildung und Studium, Berufsbild, Berufseinstieg, Ehrenamt, Fortbildung, organisationales Lernen, Organisationspsychologie, Personalentwicklung, Tarifsituation, Weiterbildung, Wissensmanagement
    Special Topic: Neue Gesichter – Frische Ideen: Forum für Bibliothekartags-Einsteigerinnen und Einsteiger und alle, die kreative Unterstützung und frische Ideen bieten
  • Themenkreis 4: Medien & Märkte 1 | Fokus Dienstleistungen & Produkte
    Cloud-Umgebungen, E-Books, Electronic Resource Management, Erwerbung, Discovery, Fachinformationsdienste, Gamification, Geräteabhängigkeit, Geschäfts- und Lizenzmodelle, Hosting, infrastrukturelle Dienstleistungen, Marktsituation, nationale Infrastrukturen, PDA, RFID
  • Themenkreis 5: Medien & Märkte 2 | Fokus Lehre & Forschung
    Campusmanagementsysteme, Digitalisierung der Lehre, E-Learning, elektronisches Publizieren, E-Science, Forschungsdaten, Hochschulverlage, Open Access, Open Educational Resources
  • Themenkreis 6: Medien | Fokus Erschließung & Bewahrung
    Digitale Editionen, Erschließungsstandards, Geschäftsgänge für die hybride Bibliothek, historische Bestände, Langzeitarchivierung, Linked Open Data, Netzwerke der Bestandserhaltung, Provenienzforschung, Retro-Digitalisierung, Sammlungen, semantische Technologien
  • Themenkreis 7: Märkte | Fokus Management, Marketing, Innovationen
    Bibliothekscontrolling, Bibliothekskonzepte, Bibliotheksmanagement, Bibliotheksstatistik, In- und Outsourcing, Innovationsmanagement, Kooperationen, Organisationsformen, Programm- und Veranstaltungsarbeit, Qualitätsmanagement, Trendforschung, Veränderungsprozesse, Verbünde
  • Themenkreis 8: Invited Sessions
  • Themenkreis 9: Hands-On Labs
  • Themenkreis 10: Podium der Verbände

Die Programmkommission lädt alle Kolleginnen und Kollegen, Fachleute aus Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken und Informationseinrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertreter von einschlägigen Verbänden und Firmen ein, Vorträge zu diesen Themenkreisen einzureichen.

Auch Referentinnen und Referenten aus dem Ausland sind eingeladen, ihre Vorträge für den Kongress anzumelden. Für sie besteht die Möglichkeit einer finanziellen Förderung durch Bibliothek & Information International (BII).

Anmeldeschluss für die Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Hands-On Labs ist der 18. November 2016.

Für weitere Auskünfte zum Programm steht Felicitas Siebert von K.I.T. Group zur Verfügung (+49-30-24603231 oder abstract@bibliothekartag2017.de).

Der vollständige Call for Papers ist hier zu finden.

Schlagworte: , , ,

Kommentare geschlossen