Nachrichten

Empfehlungen für den Umgang mit rechter Literatur

Öffentliche Bibliotheken müssen sich im Rahmen ihres Auftrages zu rechten Sachbüchern positionieren und sollten dies auf einer soliden und informierten Grundlage tun. Über einen offensiven und differenzierten Umgang sowie die enge und weite Kontextualisierung solcher Bücher können sie einen Beitrag zur Rechtsextremismusprävention und Demokratieförderung leisten. In ihrer aktuellen Bachelorarbeit »Sachbücher des politisch rechten Randes in

[weiterlesen …]



»Die Bibliothek mit Serverfarm als zentraler Ort der Stadt«

Im BuB-Interview beleuchten Architekturphilosoph Niklas Maak (rechts) und BuB-Herausgeber Dirk Wissen die künftige Rolle von Bibliotheken in einer »Smart City«. Foto: Dirk Wissen

Wie wollen wir in Zukunft leben – und was können Bibliotheken dazu beitragen. Die neue BuB-Ausgabe  (Doppelheft August/September) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema »Smart City«. Wobei »smart« heißt, dass alles was in einer Stadt passiert, alle Daten, die von Menschen und Dingen produziert werden, zusammengefasst und ausgewertet, dass Autos, Haushaltsgeräte, Häuser und Smartphones miteinander

[weiterlesen …]



Kontroverse um die Bibliothek eines Sklavenbesitzers

Prächtiges Gebäude mit unheilvoller Vergangenheit: das All Souls College mit der Codrington Library im englischen Oxford. Foto: www.figurniy.com

  Die vielen Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd haben weltweit das Thema Rassismus in die Schlagzeilen gebracht und über den aktuellen Anlass hinaus Forderungen nach einschlägigen Reformen lauter werden lassen. In Großbritannien hat der Rückblick auf die eigene Geschichte nun einen Bewusstseinswandel dahingehend ausgelöst, eine weitgehende Abschaffung von anstößigen Relikten aus der

[weiterlesen …]



»Inside Beethoven!«

Frankfurt am Main / Leipzig. Wie klingt es, Teil eines Orchesters zu sein? Die begehbare Klangausstellung »Inside Beethoven!« kombiniert neuste Erkenntnisse der Musikwissenschaft mit der modernen Musikedition zu einem spektakulären Mittendrin-Erlebnis – eine Perspektive, die dem Publikum sonst verborgen und nur den Musikerinnen und Musikern selbst vorbehalten bleibt. Die Besucher/-innen sind eingeladen, sich zwischen den

[weiterlesen …]



COVID-19: Informationssuche in Preprints erleichtert

Köln. Während der aktuellen COVID-19-Krise ist eine schnelle Verfügbarkeit von fundierten Informationen von entscheidender Bedeutung, um die richtige Diagnose und Behandlung abzuleiten oder die Verhaltensregeln in der Öffentlichkeit anzupassen. Daher wächst derzeit sowohl die Anzahl als auch die Bedeutung von Preprints, denn sie bieten die Möglichkeit zur schnellen Kommunikation neuer Erkenntnisse. Um die Informationssuche in

[weiterlesen …]



12. Wildauer Bibliothekssymposium als #vWibib20

Wildau. Seit einigen Jahren greifen Bibliotheken verschiedener Sparten auf humanoide Roboter als Assistenzsysteme zurück, ob in Deutschland oder in der Schweiz. Gleichfalls nutzt man Nao, Pepper & Co in ganz anderen Branchen wie dem Einzelhandel, Museen, Küchenstudios, Flughäfen. Im vergangenen Jahr fand in Wildau dazu ein erstes internationales Treffen statt, das IFLA WLIC Preconference Satellite

[weiterlesen …]



ver.di fordert Beendigung des Outsourcings der Buch- und Medienbeschaffung bei ZLB

Berlin. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) kritisiert das Outsourcing der Buch- Medienauswahl sowie die Beschaffung von Medien durch einen Buchhandelskonzern bei der Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB). Zum Jahresende 2020 läuft der Vertrag mit dem Großhändler aus und die Gewerkschaft setzt sich dafür ein, die ausgelagerten Tätigkeiten wieder durch die ZLB selbst durchzuführen. Der Medieneinkauf soll

[weiterlesen …]



Bundesregierung unterstützt Frankfurter Buchmesse mit vier Millionen Euro

Berlin. Aus Mitteln des »Neustart«-Programms unterstützt der Bund die Frankfurter Buchmesse mit vier Millionen Euro. Die Frankfurter Buchmesse, die vom 14. bis 18. Oktober stattfinden soll, wird die Fördermittel dazu nutzen, in diesem Jahr die Standgebühren für kleine und mittlere Verlage um bis zu 50% zu reduzieren. Dies betrifft Stände in einer Größe von bis

[weiterlesen …]



VGH-Bibliothekspreis geht an Stadtbibliothek Wolfsburg

Hannover. Die Stadtbibliothek Wolfsburg wird mit dem Bibliothekspreis 2020 der VGH Stiftung ausgezeichnet. Der Preis gilt vor allem dem überzeugenden Konzept, das der Arbeit der Stadtbibliothek Wolfsburg zugrunde liegt. Die Jury begründet ihre Wahl: »Wie sieht die Stadtbibliothek der Zukunft aus? Das Konzept, das die Stadtbibliothek Wolfsburg entwickelt hat, gibt Antwort und hat die Jury

[weiterlesen …]



Demokratiekompetenz in Bibliotheken

Reutlingen. Bibliotheken eignen sich als Begegnungsraum, sie sind neutrale, nicht-kommerzielle Orte und treten für eine offene und pluralistische Gesellschaft ein. Der Ausbau von Formaten der Bürgerpartizipation und des Community Buildings gehören deshalb zunehmend zum Tätigkeitsspektrum von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren. Das Modellprojekt des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) und »Miteinander reden« der Bundeszentrale für politische Bildung will

[weiterlesen …]