Nachrichten

Virtuelle Äppler-Lectures des BIB auf der #fbm20

Seit fast 10 Jahren ist der BIB auf der Frankfurter Buchmesse präsent, und auch 2020 – wo dann doch alles virtuell erfolgt – setzen wir zumindest eine Handvoll Themen. Welch besseres Motto könnte die #fbm20 für dieses Jahr gefunden haben als All together now! Wir vermissen jetzt bereits den Messetrubel, das Zusammenarbeiten mit dem Hochschulen

[weiterlesen …]



Mobile Bibliothek der Dinge

Rendsburg. Ob Lochzange, Akkuschrauber, Bluetooth-Lautsprecher oder Sportgeräte wie Slackline und Faszienrollen – in den Büchereien in Schleswig-Holstein können jetzt auch Alltagsgegenstände ausgeliehen werden. Möglich macht das ein neues Projekt der Büchereizentrale Schleswig-Holstein: Die Mobile Bibliothek der Dinge unterstützt Öffentliche Bibliotheken im Land, ihr Angebot zu erweitern und temporär neben Büchern, Zeitschriften, DVDs und digitalen Medien

[weiterlesen …]



Deutscher Jugendliteraturpreis wird in Berlin vergeben

Berlin. Die Vergabe des Deutschen Jugendliteraturpreises ist das jährliche Highlight der Kinder- und Jugendliteraturszene. Doch dieses Jahr erlauben die Corona-Sicherheitsvorschriften keine Events mit großem Publikum. Die Preisverleihung findet somit zwar zum gewohnten Termin, am Buchmessefreitag, 16. Oktober um 17.30 Uhr, statt, dafür aber an einem neuen Veranstaltungsort. Bundesjugendministerin Franziska Giffey wird die Sieger im Berliner

[weiterlesen …]



Verbrechen der Gestapo digital sichtbar machen

Hannover.  Wo befanden sich Orte des Gestapoterrors im heutigen Niedersachsen? Welche Gebäude nutzte die politische Polizei während des Nationalsozialismus? Wo waren die Dienstsitze, wo die Haftstätten der Geheimen Staatspolizei? Welche Bedeutung hatten Verkehrsmittel und -wege, Fernmeldewesen und Post für die damalige Standortwahl? Antworten auf diese Fragen soll das Projekt »Orte des Gestapoterrors im heutigen Niedersachsen«

[weiterlesen …]



Frankfurter Buchmesse ohne Hallenausstellung

Frankfurt am Main / Leipzig. Die Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) findet statt – allerdings zum ganz überwiegenden Teil virtuell. Die klassische Hallenausstellung in diesem Jahr ist pandemiebedingt kurzfristig abgesagt worden. Die Organisatoren begründeten ihre Entscheidung: »Aufgrund der aktuell geltenden Reisebeschränkungen können zahlreiche Länderstände nicht wie geplant umgesetzt werden. Auch macht die ab 1. Oktober

[weiterlesen …]



Förderprogramm für Berufsnachwuchs

Berlin. Das internationale Programm »Emerging international voices« für den Berufsnachwuchs, vom Goethe-Institut auf den Weg gebracht und von bibliothekarischen Weltverband IFLA mitgetragen, soll nun auch für den deutschen Berufsnachwuchs geöffnet werden. Dies ist eine gute Möglichkeit für junge Kolleginnen und Kollegen, an einem internationalen Netzwerk teilzunehmen. Die Bewerbungsfrist ist am 30. September; das hochkarätige Programm

[weiterlesen …]



Wikimedia Deutschland erhält Karl-Preusker-Medaille 2020

Berlin. Der Dachverband der Bibliotheksverbände, Bibliothek & Information Deutschland (BID), verleiht die Karl-Preusker-Medaille 2020 an den gemeinnützigen Verein Wikimedia Deutschland. Die Bundesvereinigung würdigt damit die jahrzehntelange Partnerschaft, die Bibliotheken und Wikimedia seit der Gründung des Vereins 2004 verbindet. Die Preisverleihung findet am 18. November in Rostock statt und wird ab 15 Uhr als Livestream im

[weiterlesen …]



»Informationen – digital verpackt«

Zürich (Schweiz). Die Zentralbibliothek Zürich erweitert 2021 ihr Weiterbildungsangebot um den neuen CAS-Studiengang »Datenmanagement und Informationstechnologien«. Im Vorfeld wird dazu im Herbst eine internationale Tagung unter dem Titel »Informationen – digital verpackt« veranstaltet. Die Tagung ist interdisziplinär aufgestellt. Sie versammelt Beiträge aus der Forschung (Digital Humanities in Kunstwissenschaft, Geschichte, Literaturwissenschaft und Linguistik) und anwendungsbezogene Themen

[weiterlesen …]



Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen aufgestockt

Berlin. Das Soforthilfeprogramm für Bibliotheken »Vor Ort für Alle« erhält weitere Mittel. Initiiert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), ist das Programm am 15. Mai erfolgreich gestartet und stieß auf eine riesige Nachfrage. Bis Mitte Juli konnten insgesamt bereits 137 Bibliotheken in kleineren Kommunen und Gemeinden Fördermittel erhalten, die ihre Bibliotheken

[weiterlesen …]



Aktuelle Publikation: Bücher hinter Gittern

Münster. Bereits Mitte August ist dem nordrhein-westfälischen Minister der Justiz, Peter Biesenbach, die aktuelle UNESCO-Publikation zur Arbeit von Gefängnisbibliotheken in der Justizvollzugsanstalt Münster überreicht worden. Mit der Publikation »Bücher hinter Gittern – Was Gefängnisbibliotheken bewirken können« würdigt die UNESCO das Bibliothekswesen im Justizvollzug und untersucht, inwieweit Strafvollzugsbehörden weltweit Gefangenen die Möglichkeit geben, ihr Recht auf

[weiterlesen …]