Nachrichten

Bibliothekskongress 2022: BID bemüht sich um Verschiebung

Der Bibliothekskongress 2022 wird nicht im März 2022 vor Ort in Leipzig stattfinden. Das teilte Bibnliothek & Information Deutschland (BID), der veranstaltende Dachverband des Bibliothekskongresses, nun mit. „Das Pandemiegeschehen stellt uns vor große Herausforderungen“, heißt es in einer Stellungnahme der BID auf der Homepage des Bibliothekskongresses. Man bemühe sich derzeit um eine Verschiebung des Präsenz-Kongresses

[weiterlesen …]



#vBIB21: Am 1. und 2. Dezember findet die virtuelle Konferenz statt

Am 1. und 2. Dezember 2021 findet die zweite Ausgabe der #vBIB statt. Diesmal dreht sich bei der virtuellen Konferenz alles um „Digitale Communitys“. Das vollständige Programm inkl. der interaktiven Segmente Speakers Corner und Tech Corner ist online. Die Kernthemen sind „Vielfalt und Charakteristik digitaler Communitys“, „Freie Informationen und Datenschutz in digitalen Communitys“ sowie „Künstliche

[weiterlesen …]



Stellenanzeige: Gesamtleitung der Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen gesucht

ANZEIGE: Die Stadt Leinfelden-Echterdingen in Baden-Württemberg sucht eine Gesamtleitung für Ihre Stadtbücherei. Bewerbungsschluss ist der 19.12.2021.  



#vBIB21: Call for Action zu interaktiven Formaten geöffnet

Am 1. und 2. Dezember 2021 findet die #vBIB21 (www.vbib.net) statt. Wie im vergangenen Jahr die #vBIB20 organisieren auch dieses  Jahr wieder der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek die virtuelle Konferenz. Bei der zweiten Auflage lautet der Schwerpunkt »Digitale Communitys«. Wie die veranstaltenden Organisationen mitteilten, ist

[weiterlesen …]



Bundestagswahl: Wie die Parteien Bibliotheken fördern möchten

Obwohl Bibliotheken in die unmittelbare Zuständigkeit von Ländern und Kommunen fallen, wirkt sich auch die Bundespolitik stark auf ihre Arbeit aus. Gerade in dieser Bundestagswahl 2021, in der die Programme der Parteien stark von der Überwindung der Corona-Pandemie und möglichen Wegen aus den daraus entstanden Herausforderungen, geprägt sind, müssen Bibliotheken von den von der Politik

[weiterlesen …]



DRIN – Visionen für Kinderbücher

Wer schreibt die Kinderbücher, die in unseren Bibliotheken und Buchläden stehen, und wer sind die Heldinnen und Helden der Geschichten? Wie sehen die Figuren in den Illustrationen dazu aus? Und wer steht hinter den Entscheidungen in Verlagen, welche und wessen Bücher publiziert werden? Wer kauft welche Bücher in den Bestand einer Bibliothek und was wird

[weiterlesen …]



Wildauer Bibliothekssymposium 2021 findet als digitale Konferenz statt

Am 14. und 15. September findet das Wildauer Bibliothekssymposium 2021 statt. Wie die TH Wildau mitteilt, wird die Veranstaltung über das Videokonferenzsystem WebEx realisiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Ab 14 Uhr wird am 14.September über die künftige Rolle der Bibliothek als Raum diskutiert, nicht nur im Zuge der Digitalisierung von Dienstleistungen und der damit einhergehenden

[weiterlesen …]



Unterwegs zur Lernenden Bibliothek

Dony, Carina: Working Out Loud zur Unterstützung der Lernenden Bibliothek. Wiesbaden: b.i.t.verlag gmbh, 2020. 94 Seiten (BIT online innovativ; 77) ISBN 978-3-9821824-0-7 – Broschur: EUR 24,50 Die Autorin Carina Dony gehört zu den Preisträger/-innen des b.i.t.online-Innovationspreises 2020. Ihre prämierte Bachelorarbeit an der Hochschule Hannover ist Inhalt des vorliegenden Buches. Sie stellt darin die Methode Working

[weiterlesen …]



Erinnerung braucht Raum

  Berlin. Mitten in Berlin ist das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung entstanden. Ende Juni eröffnete die gleichnamige Stiftung diesen Ort geschichtlicher Bildung und lebendiger Debatten. Im ersten Obergeschoss des Gebäudes gibt es eine Bibliothek mit einem Zeitzeugenarchiv, die im Sinne Dritter Orte zum Verweilen und zu Gesprächen einlädt und vom niederländsichen Architekten Aat Vos entworfen

[weiterlesen …]



Nicht wegducken!

Es ist weit mehr als ein Gefühl, die Zeiten werden rauher: zunehmender Antisemitismus, Homophobie, religiöse Intoleranz, Querdenker, Fake News…  Die Gesellschaft ist nicht zuletzt durch die Corona-Krise mit sich verschärfenden Konflikten konfrontiert – und damit auch die Bibliotheken. Deren Medienangebot wird in der Öffentlichkeit zusehends kritischer wahrgenommen. Hinzu kommt: Die Zahl der Medien mit zweifelhaftem

[weiterlesen …]