Lesesaal

Sanierte Bibliothek der Hochschule Anhalt in Köthen eröffnet

Bibliothek der Hochschule Anhalt

  Köthen. Am 15. Oktober ist die neu sanierte Bibliothek der Hochschule Anhalt am Standort Köthen wiedereröffnet worden. Nach historischem Vorbild der Bibliothek des 1897 eingeweihten Gebäudes wurden die Räume im vergangenen Jahr rekonstruiert und modernisiert. Gleichzeitig wurde die Plastikausstellung »Figuren einer Stadt« des Plastik- und Keramikstudios Köthen in den Räumlichkeiten eröffnet. Die historischen Räume

[weiterlesen …]



Die Frankfurter Buchmesse: Licht im digitalen Tunnel

Frankfurter Buchmesse

  Seit April ist die Apple Watch im Handel – als iPhone-Erweiterung für das Handgelenk. Aber der Hype ist geringer als früher. Als Apple das iPhone und iPad herausbrachte, übernachteten noch viele Fans vor den Geschäften, um zu den ersten Besitzern der Geräte zu gehören. Die Verlagswelt setzte damals große Hoffnungen in Apples Erfindungen –

[weiterlesen …]



»Deutsche Klassiker in Erstausgaben«: Neue App der BSB

Deutsche Klassiker in Erstausgaben

  Goethes »Die Leiden des jungen Werthers«, Kafkas »Verwandlung«, Wedekinds »Lulu« oder Morgensterns »Galgenlieder« – vier von mehr als 30 deutschsprachigen Erstausgaben, die die Bayerische Staatsbibliothek in der neuen App »Deutsche Klassiker in Erstausgaben« erstmals digital zur Verfügung stellt. Sie kann ab dem 27. August für iPhone und iPad in Apples App-Store kostenlos heruntergeladen werden.

[weiterlesen …]



Problemlagen und Zukunftsaussichten Öffentlicher Bibliotheken

  Bibliotheken sind mehr als Ausleihorte und sie sind mehr wert als das Geld, das in sie investiert wird. Das belegen Return-on-Investement-Studien und das sagt auch Henning Bleyl, Journalist und Publizistenpreisträger der deutschen Bibliotheken 2014 anlässlich des 575. Jubiläums der Stadtbibliothek Hannover. Es folgt ein Auszug seiner »Hannoverschen Rede«: Dass der »Welttag des Buches« auf

[weiterlesen …]



Willkommen! Flüchtlingsprojekte in deutschen Bibliotheken

  Asylkreis, Runder Tisch Asyl … überall schließen sich Menschen zusammen, um den neuankommenden Flüchtlingen aus aller Welt eine Willkommenskultur zu bieten. Dabei kooperieren Bürger, Kirchen, Gemeinden, Vereine, Verbände, Organisationen – und Bibliotheken sind selbstverständlich auch mit dabei. Die Aufgabe ist nicht einfach, weil man bei der Zielgruppe nicht von einer homogenen Sprach- oder Landeskultur

[weiterlesen …]



Spektakuläre Architektur: UB-Freiburg geht in Betrieb

Freiburg. »Das Herz der Universität Freiburg schlägt wieder«, sagt Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Die Universitätsbibliothek (UB) hat den Probebetrieb im sanierten Gebäude aufgenommen – und ist nun nach Ansicht der Universitätsverantwortlichen eine der modernsten und größten Universitätsbibliotheken Europas. »Die neue UB setzt nicht nur ein spektakuläres architektonisches Ausrufungszeichen, sondern bietet ihren Nutzerinnen

[weiterlesen …]



Die Bibliothek als Dritter Ort

  Als in den 1970er-Jahren die großen Einkaufszentren auf der grünen Wiese und dann die Malls in den Städten entstanden, waren auch bei uns vielbesuchte »Dritte Orte« geboren: Inszenierte Lebensräume, in denen man sich vorübergehend aufhält. Orte zwischen dem eigenen Zuhause (erster Ort) und der Arbeitswelt/Ausbildungsstätte (zweiter Ort).  Familien, Jugendliche, Senioren treffen sich dort zum

[weiterlesen …]



Deutschland braucht eine nationale Bibliotheksstrategie

Nürnberg/Berlin. Unter dem Titel „Ohne Strategie in die Zukunft? Wie Innovation und Qualitätsmanagement im Bibliothekswesen effektiv gefördert wird“ diskutierten auf dem 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg Vertreter des Deutschen Bibliotheksverbands und der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen mit Gästen aus Norwegen und Irland die Chancen einer nationalen Entwicklungsplanung für Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken. Obwohl nahezu alle europäische

[weiterlesen …]



Bibliothekartag: Ende der Benachteiligung digitaler Medien gefordert

  Mehr als 3.500 nationale und internationale Bibliotheksmitarbeiter nehmen in der Woche vom 26. bis 29. Mai am 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg, dem größten größtem Kongress der Bibliotheks- und Informationsbranche in Europa teil. An vier Tagen stehen insbesondere die Herausforderungen einer zunehmend digitalen Gesellschaft im Mittelpunkt der Tagung. Mit dem Aufruf „Ein Buch ist

[weiterlesen …]



Publikumsservice: Das Drei-Anker-Konzept der Stadtbibliothek am Neumarkt in Bielefeld

Die Stadtbibliothek Bielefeld setzt in Sachen Auskunft auf ein Drei-Anker-Konzept: Selbstbedienungstechnik, personalbetreutes Kundenfoyer und einen kompakten Schalter »Information und Publikumsservice«. Die positiven – und auch einige negative – Erfahrungen beschreibt der Direktor der Stadtbibliothek Bielefeld, Harald Pilzer, im Folgenden.