Bewerbungstraining, Fotobox und BuB-Sprechstunde: Der BIB auf der Buchmesse

BIB

Dies ist was wir teilen: die Fotobox Aktion des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB). Fotos: Steffen Heizereder

 

Frankfurt am Main. Etwa 7 100 Austeller aus über 100 Ländern und 275 000 Besucher werden zur Frankfurter Buchmesse erwartet. Die Messe wurde am Mittwoch eröffnet und geht noch bis Sonntag. Damit bewegt sich die Buchmesse größenmäßig auf Vorjahresniveau. Rund 4 000 Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender gelistet.

Mit einem Stand in Halle 4.2. (N75) ist auch der Berufsverband Information Bibliothek (BIB) wieder mit dabei. Den Messebesucher erwartet am BIB-Stand ein vielseitiges Angebot. Für Mitarbeiter im Bibliothekswesen gibt es ein Gutscheinheft mit 151 Vergünstigungen, die an unterschiedlichen Messeständen eingelöst werden können. Der erste Gutschein kann gleich am BIB-Stand verwendet werden. Die Messebesucher erhalten dort einen kostenlosen dreimonatigen Testzugang zur neuen BuB-App.

BIB-Aktive am Stand des Berufsverbands: Marcel Testroet und Carola Speicher.

BIB-Aktive am Stand des Berufsverbands: Marcel Testroet und Carola Speicher.

Daneben ist am BIB-Stand der aktuell erschienene Bericht zur Lage der Bibliotheken 2016/2017 des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) erhältlich. Am heutigen Donnerstag ist auch die BuB-Redaktion noch vor Ort. Sie informiert über das Magazin, nimmt Kritik und Lob entgegen und führt die BuB-App vor.

Während der Messe veranstaltet der BIB eine Fotobox-Aktion. Dort können Messebesucher getreu dem Motto der Messe »Dit is, wat we delen« (dt.: Dies ist, was wir teilen) mitteilen, was sie mit dem BIB, ihrem Beruf und der Buchmesse teilen. Dank Sofortbild-Kamera können die Fotos gleich mit nach Hause genommen werden.

BIB-Bewerbungstraining am Samstag

Am Samstag findet dann traditionsgemäß wieder die BIB-Veranstaltung »Bewerbung und Karriereplanung in der Bibliothekswelt« statt. Die Veranstaltung beginnt um 12.15 Uhr am Hot Spot Professional & Scientific Information | Halle 4.2 | Stand N99 mit einem Vortrag der Autorin Steffi Burkhart. Burkhart hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert, sie ist Dozentin an der HMKW Köln und Autorin des Buches »Die spinnen, die Jungen!«. In ihrer Gebrauchsanweisung für die sogenannte Generation Y, der heute etwa 18- bis 35-Jährigen, gibt Burkhart einen Überblick über die aktuelle Arbeitswelt und eine Generation, die mit ganz neuen Wünschen und Anforderungen ins Berufsleben startet. Neben dem Generationswechsel stehen Themen wie die Work-Life-Balance, die Arbeitswelt im Allgemeinen, die Veränderung von Führungspositionen und die Frage, wie ein Arbeitgeber für die neue Generation an Attraktivität gewinnen kann, zur Debatte.

Von 13.15 Uhr bis 14 Uhr folgt dann das BIB-Bewerbungstraining, bei dem unterschiedliche Experten aus Berufsberatung, Ausbildung, Studium und Praxis für Gespräche zur Verfügung stehen. Interessierte erhalten aktuelle Informationen und Tipps rund um ihre berufliche Zukunft im Bibliothekswesen. Organisiert wird die Veranstaltung von der Interessensgruppe »New Professionals« des BIB.

Key-Note-Speakerin bei der Internationalen blauen Stunde des BIB: Marian koren stellte das Bibliothekssystem der Niederlande vor. Fotos: Steffen Heizereder

Key-Note-Speakerin bei der Internationalen Blauen Stunde des BIB: Marian Koren stellte das Bibliothekssystem der Niederlande vor.

»Hartelijk welkom – Herzlich willkommen, Niederlande!« hieß es bereits am Eröffnungstag der Messe bei der Blauen Stunde, dem internationalen Empfang des Berufsverbandes Information Bibliothek in der Wissenshalle 4.2. In lockerer Gesprächsrunde bei Äppler und Apfelsaft gab es Informationen zum Bibliothekssystem in den Niederlanden und in Flandern. Key-Note-Speakerin war die niederländische Bibliothekarin Marian Koren, Strategieberaterin und Leiterin des niederländischen Dachverbands FOBID in Den Haag.

Steffen Heizereder / 20.10.2016

 

 

 

Schlagworte: , ,

Kommentare geschlossen